Ich komme nicht mehr mit meiner Mutter zurecht.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

OHA :DD

Also ich würde mal mir deiner Mutter das klare Gespräch suchen. Frag sie in einem Moment wo sie sich wieder etwas beruhigt hat (z.B. am Abend vorm TV oda so) setz die hin und frag sie einfach einmal klip und klar was das soll (schließlich bist du ihr Kind also HALLO??)

Und Vielleicht hast du ja was falsch verstanden aber hat sie worklich gesagt das sie dich ned liebt?

Und wenn sich deine Mutter nicht beruhigt und einsieht das du (UND SIE) Fehler gemacht haben dann würde ich wirklich mal zum Jugendamt gehen (schließlich bist du 15!!)

Außerdem glaub ich das das genau die zeit ist wo kinder eh viel unterstützung brauchen (besonders von den Eltern ;)

Ich wünch dir viel Erfolg!

Lo

Deine Mutter ist offenbar überfordert, vielleicht hat sie auch noch ganz andere Probleme, ist unzufrieden...
Schreien ist fast immer ein Zeichen von Hilflosigkeit.
Das ist aber ganz sicher nicht Deine Schuld.

Dein Vater ist ein Feigling!
Wenn Du mit Deiner Mutter so nicht weiter kommst, FORDERE von ihm Aufmerksamkeit!
Er MUSS Verantwortung übernehmen!

Letztlich kann ich Dir als Trost nur mitgeben, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden.

Wenn du dich an das Jugendamt wendest und um Hilfe bittest, wird deine Mutter ganz bestimmt dich als den Schuldigen Teil hinstellen, sobald sie sie fragen. Aber der Trick ist: das schadet dir gar nicht!

Pass auf: wenn deine Mutter in der Schule anruft und über dich herzieht, dann schadet dir das. Aber wenn eine Sozialarbeiterin vom Jugendamt vorbeikommt, und deine Mutter fängt an: "sie macht mir mein Leben kaputt, ich komm nicht mehr mit ihr zurecht" und all son scheiß - dann ist das gut für dich! Es bedeutet, du bekommst Hilfe! Wenn deine Mutter plötzlich auf liebevoll macht und "es ist alles wunderbar zwischen uns", dann fragt die Sozialarbeiterin doch: warum bist du zu uns gekommen?

Das Jugendamt tut dir nichts. Im Gegenteil, du bist kein Kind mehr. Sie stecken dich nicht in irgendein Heim, sondern du kommst in eine betreute Wohngemeinschaft mit anderen Jugendlichen. Frag danach! Viele junge Leute werden dort erst glücklich. Da kannst du in Ruhe dein Leben leben und deine Sorgen mit den Anderen und den Erziehern besprechen. Die sind in der Regel fair und cool und prima. Probier es mal! Bitte das Jugendamt um Hilfe.

loro1212 02.11.2012, 07:57

Also ich würde ja erstmal abwaten :)

0
Tatjanika 02.11.2012, 08:54

Sehr gut,billyjoy das habe ich auch als Jugendliche gemacht,ich kann das nur bestätigen.

0

Meine Güte du bist jetzt 15 und mitten in der Pubertät. Da kommt es öfter mal vor, dass man sich mit seinen Eltern nicht versteht und dann Sachen gesagt werden, die man nicht so meint. Wenn sie dich wirklich los werden wollte, dann hätte sie es mit Sicherheit schon getan. Sowas sagen Eltern meist, um das Kind einzuschüchtern... ich hab sowas in der Art auch öfters hören dürfen. Das ist nicht schön, aber oft wissen sich die Eltern nicht mehr anders zu helfen. Woher willst du überhaupt wissen, dass sie nur so getan hat als würde sie weinen??? Vielleicht ist sie genauso fertig wie du!!!! Vielleicht solltet ihr gemeinsam mal zu einer Beratungsstelle gehen und über eure Probleme reden... dann versteht ihr euch vielleicht auch besser wenn ihr Beide wisst wie sich der Andere fühlt....

30Seconds 02.11.2012, 07:51

weil sie danach ganz normal zu mir gesagt hat 'Das hast du jetzt davon.'

0

Hallo 30seconds,

ich bin mir sicher, dass der Sozialarbeiter nicht nur mit deiner Mutter sondern auch mit dir reden wird. Ich denke nicht, dass du deshalb Angst haben musst. Vielleicht ist das ja der erste Schritt zu einem wieder normalen Verhältnis.

Wenn es doch so weiter geht, kann ich dir nur raten, dass du dir bei jedem Schimpfen klar machst, dass gerade nichts weiter passiert als dass Luft bewegt wird. Weißt du, ich hatte auch so einen ewig meckernden Vater, der mir auch oft mit dem Heim gedroht hat. Und seid ich etwa 12 oder 13 war, habe ich mir immer gesagt, dass nichts weiter passiert als dass Luft bewegt wird. Denn nichts anderes sind ja Schallwellen.

Es tat zwar immer noch sauweh, aber es war doch nicht mehr ganz so schlimm. Ich denke, die Betrachtung als rein physikalisches Phänomen hat etwa 60% der Wucht genommen.

Ich wünsche dir aber, dass jetzt alles gut wird und du nicht zu solchen Tricks greifen musst wie ich.

LG Octopamin

leider wissen deine eltern nicht,wie kindererziehung funktioniert bzw. sind sie überfordert oder zu bequem,was heute in vielen familien vorkommt. offensichtlich gibts keine regeln bei euch,die konsequent einzuhalten wären,sondern es wird sich gegenseitig angeschrien. aber mach dir keine sorgen,solange deine mutter nur schreit,passiert nix bz.heim oder internat,das jugendamt musst du nicht einschalten,vielleicht solltest du mit deinem vertrauenslehrer sprechen.

Rede mit dem Jugendamt. So wie du deine Mutter beschreibst, bist du woanders besser aufgehoben.

ENTSCHULDIGE DICH BEI IHR MIT EINEM KUCHEN ODER SO!! Sag das dir alles total leid tut und WAS dir leid tut und den Rest werdet ihr Dan schon hinkriegen! Aber wen sie sich irgendwie anschreit das du dich nur einschleimst Dan würde ich sie anschreien:tschuldigung ich wollte mich nur entschuldigen und dafür werde ich angeschrieben!! Dan:Ren ins Zimmer und Schließ dich ein! Das kriegst du schon hin!!!

Frag sie doch einfach mal,warum sie ihr Kind nicht liebt...Kommunikation ist manchmal mehr als schreien oder schweigen...

Was möchtest Du wissen?