Ich komme mit Android nicht zurecht?

4 Antworten

Sorry, aber das ist eine ziemlich dämliche frage. Es ist besser ein abgenutztes Smartphone zu verkaufen als es zu schrotten und sich ein neues zu kaufen. So würdest du zumindest noch ein bisschen Geld zusammenbekommen.
Und wenn dir android nicht gefällt, dann ist es so. Da kann man nichts machen.
Du suchst dir ja such nicht aus ob du auf frauen oder Männer stehst, oder?

aber wer will ein handy, von dem überall teile abgebrochen sind?

0

Wenns so schlimm ist würde es ja nicht mal mehr funktionieren. Wenn der zustand schlecht ist bekommste natürlich nicht mehr so viel, aber auf jeden fall mehr als wenn dus zerstörst

0
@12345abc12345

Und selbst wenn es gar nicht mehr für 50 Euro zu verkaufen ist, dann verschenkt man es und kauft sich trotzdem ein iPhone. Wenn man damit sorgsam umgeht kann man es sicher auch die nächsten 3 bis 5 Jahre benutzen. Da muss man sich ja nicht nächstes Jahr wieder ein neues kaufen. Und selbst wenn man das will. Wenn man mit den Sachen gut umgeht bekommt man auch noch einen guten Preis dafür.

0

vielleicht wäre es gut wenn du erklärst warum du nicht zurecht kommst und wo genau das problem liegt...

Das Betriebssystem, das Aussehen, die Qualität, einfach alles.

0
@wnchstr

Gerade das sagt doch jedem hier das du nicht in der Lage bist genau die Probleme zu betiteln. Es geht dir doch eigentlich nicht darum mit Android zurecht zu kommen. Also kauf dir einfach ein iPhone und hör auf zu meckern. Und du musst dir ja nicht nächstes Jahr wieder ein neues holen. Wenn du mal sorgsam mit deinem Handy umgehst dann hält es auch lange und du kannst es auch wieder verkaufen.

Ich habe mein Samsung Galaxy Note 2 nun schon über 3 Jahre und benutze immer noch den allerersten Akku und der hält immer noch 3 Tage.

Und wenn es mir irgendwann mal nicht genügt dann schau ich was es dann so auf dem Markt gibt. Aber momentan ist es noch schnell genug, der Akku hält lange genug und ich bin total zufrieden. 

Auch hatte ich schon mehrfach mal zum Testbetrieb ein iPhone oder ein anderes Android. Mit denen gehe ich aber eher Sorgsam um weil ich die nur Testweise aus einem Handyladen zu Probe habe und generell wieder zurück gebe. 

Ich würde mich immer wieder für ein Android entscheiden. Die Kamera ist besser, die Displays sind besser. Man kann das Look and Feel selber sehr weit verändern. Ich kann das Handy in der Firma schnell an den PC anstecken um eine PDF Datei mal eben aufs Handy zu ziehen um es dann mitzunehmen. 

Das ist mit dem iPhone wesentlich umständlicher. Auch hält der Akku leider beim iPhone nicht so lange. 

0

>Die Kamera ist besser<

Waaaasss? Welches Android hast den du gehabt. Meine Mutter hat das "ach so tolle;von Experten hochgelobte" HTC M8. Die Kamera ist die reinste Katastrophe! Und dafür verlangen die auch noch Geld?!
Nein,einfach nein. Bei der Kamera kann ich dir nicht zustimmen. Die Bilder von den Samsung Smartphones die meine Mutter hatte,waren übrigens genau so katastrophal...

0

Warum kommst du damit nicht zurecht . Ist doch einfach.

Es gibt Leute die wollen damit einfach nicht zurechtkommen. Ich denke, dass ist eher das Problem.Auch ich finde es nun wirklich nicht schwer mit Android umzugehen. Normalerweise braucht man sich auch nicht in den Systemeinstellungen aufhalten. WLAN schaltet man genau wie das Mobile Internet in der Taskbar ein und aus und den Rest braucht man eigentlich fast nicht.

Und ich liebe es eifach das Handy anzumachen und gleich zu sehen wie das Wetter in den nächsten 24 Stunden wird und wer in den nächsten 3 Tagen so Geburtstag hat. Dazu brauche ich kein weiteres Programm öffnen. Das ist immer Dauernd über schöne Widgets auf dem Homescreen. Den ich mir natürlich auch wie ich will anordnen kann.

Aber vielleicht ist das einigen schon zuviel weil sie nicht wissen, wie sie das Anordnen sollen. Da ist Apple besser wo jedes Programm auf dem Homescreen ist und man es auch nicht verbergen kann sondern nur in einen Ordner schieden kann.

0

Was möchtest Du wissen?