Ich... komm mit der Art meiner Mutter nicht klar o:

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Als Mutter finde ich, sollte sie deinen Wunsch "nicht abgeschlabbert zu werden" respektieren.

Es ist dein Körper und nicht ihrer. Ich frage mich, was so schwer daran ist, zu sagen "ich möchte dich gerne drücken - darf ich?"

Mir geht (als Mutter) dieses "Du musst ihr dankbar sein" total auf den Sender. Oh nein, nur weil sie dich zur Welt gebracht hat, war nicht automatisch das Dankbarkeitspaket des Kindes dabei.

Sie scheint IHRE Bedürfnisse erfüllen zu wollen und vergisst dabei, dass du auch Bedürfnisse hast. Sonst würde anstatt zum Meckern und Abschlabbern mal richtige Gespräche mit dir führen, die nicht aus

  • wie war es in der Schule und
  • räum dein Zimmer auf

bestehen.

Klar bekomme ich auch mal nen Rappel, was das Thema Ordnung betrifft (bin selbst eher ne Chaotin) - nur ist das nicht Hauptthema zwischen Tochter und mir.

Ach ja - frage deine Mutter mal, welches Problem sie mit sich selbst hat.

Mach dir nicht weiter son Kopf drum. Mit der Zeit legt sich das wieder und du lernst deine Mutter zu schätzen. Wenn du dann mal alleine wohnst dann wirst du diese Sabberküsse sogar vermissen und das dir jemand in Ar*** tritt um dein Zimmer aufzuräumen:D und wegen dem Lästern über deine Freunde, rede mal mit deiner Mutter darüber was eigentlich ihr Problem ist? ;) Mach ihr klar, dass du das nicht okay findest und sie deine Freunde zuerst besser kennenlernen soll, bevor sie über sie urteilt ;)

Hallo KariaTheCat,

beim Lesen deines Textes musste ich schmunzeln :-) Du bist mir ja eine Kanone :-)) Also das mit dem Abschlabbern...wenn du es nicht willst dann wehre dich mit Händen und Füßen, das muss deine Mutter akzeptieren wenn du es mit 15 nicht mehr willst. Aber der rest von deinem Hass-Streß ist hausgemacht. Dein Zimmer sieht immer aus als hätte die Bombe eingeschlagen...Ok, aber woher soll den deine Mutter wissen wann du dir einen schönen tag vorgenommen hast? Wenn dein Zimmer immer einen gewissen Level hätte, müsste sie dich nicht ständig zum Aufräumen zwingen. Das hast du doch nun wirklich selbst in der Hand. Gib ihr nicht die Gelegenheit dazu in dem du einfach mal deinen Allerwertesten hochkriegst und aufräumst. Und jetzt erzähl uns hier nicht das du innere Zwänge hast und einfach nicht in der Lage bist aufzuräumen, denn das bist du, dir fehlt nur der Antrieb dazu.. Und genau den kannst du dir selbst verpassen. Wenn du Morgen deinen schönen Tag geplant hast, dann räum Heute, der Antrieb ist das deine Mutter dir dann "Morgen" nicht versauen kann. Was glaubst du wie blöd deine Mutter guckt wenn sie die Tür auf macht und nix liegt mehr rum! UNd wenn ein Schild an deinem Bett hängt mit dem Text "ACHTUNG! KUSSFREIE ZONE" bei Nichteinhaltung werden 5.- € mehr Taschengeld fällig...so liebe Mutter schlabber mich reich :-))) Also, denk immer daran das du vieles was dich nervt selbst in der Hand hast bzw. es selbst ändern kannst.

Cooler Tipp, vor allem das Schild!

0

Eindeutig pubertäre Störungen! Mach dir keine Gedanken, das ist in ein paar Jahren wieder vorbei!^^

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden....

Auf Thema "Zimmer aufräumen" werde ich mich nicht einlassen, machen eigentlich alle Eltern durch. Aber wegen Gute Nacht Kuss, sag ihr in ruhigen Ton, du willst es nicht, du bist kein Baby mehr. Dann muss sie das verstehen.Und das kannst du ihr schon vorher sagen, z.b. wenn ihr zusammen am Tisch sitzt, vielleicht nimmt sie dich dann für ernst! Viel Erfolg

Zum Thema Zimmeraufräumen: Lass dir davon nicht den nächsten Tag versauen. Fang heute schon damit an oder steh morgen früher auf und zieh es einfach durch. Normalerweise dauert das ja keinen ganzen Tag (selbst wenn es richtig wild aussieht), sodass du danach das machen kannst, was du eigentlich vorhattest.

waah wie ich es hasse ich komme mit der art meiner mutter auch nicht klaa:D oke mein küsst mich jetzt nit :D aber du kanst auch einnfach mal abweisen und zeigen das du es nicht magst :D vllt. kannst du ja zusammen mit freunden aufräumen oder soo.. ich hab auh niiiiie bock darauf mein zimmer aufzuräumen:D aber ich drehe gute musik immer voll laut auf und räume einfach auf.......und wenn sie dich wieder anmeckern sag ihr das es dir auf den sack geht das die dich die gaaanze zeit am anmeckern ist und du schon was machst und soo :D ich hab auch seeeehr große probleme mit meiner mutter weil sie immer einen grund findet mich vor ihren freunden schlecht uz machen oder mir den tag zu vermiesen.......gut ich bin zwar 13 aber ich weiß wie es ist....... hoffentlich hab ich dir geholfen :D

lg chrissyona :D

Halte dein Zimmer immer sauber und schon hast du dieses Problem nicht mehr .

Schon mal das Sprichwort gehört ....Ordnung ist das halbe Leben ?

Mit dem abschlabbern ... sag deiner Mutter das es dir unangenehm ist , ist zwar für jede Mutter ein Schlag ins Gesicht , aber wenn du es nicht magst , muss sie es akzeptieren .

LG schnucki

"Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen"

0

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!

Ehre deine Eltern und mach was sie dir sagen.Sie sind verantwortlich das du ein gutes Leben hast, kümmern sich um dich, dafür solltes du dankbar sein, das ist keine Selbstverständlichkeit.

Depolt3

Wo bleibt da der Respekt seitens der Mutter?

Ein gutes Leben besteht nicht nur aus materiellen Dingen.

Mir fehlt da die zwischenmenschliche Komponente.

0
@kiniro

Sie bekommt Essen und Trinken, hat ein Dach über den Kopf und wenn man mal ehrlich ist, dann ist dieser Streit zwischen den Beiden nun auch nicht so gravierend.

Ist ja nicht so das die sich da die Haare ausreißen.

0

Was möchtest Du wissen?