Ich komm mir übelst verarscht vor

9 Antworten

Wenn Du einen Schaden verursacht hast, mußt Du das der Versicherung melden, Du erhälst ein Formular, welches Du ausfüllen mußt mit genauer Beschreibung und Hergang des Schadens. Dann bekommst Du schriftliche Bescheid, wir üpbernehmen oder wir schicken einen Sachverständigen zur Besichtigung de Schadens. Denen einefach eine Rechnung schicken läuft so nicht.

ach mir gehts ja nicht mal darum das die das bezahlen sollen, das ist mir relativ egal.

mir gehts einfach darum das von denen einfach keine reaktion kommt, und die nicht erreichbar sind.

wenn die das abgelehnt hätten wäre ja auch ok gewesen, hätt ichs grad gekündigt und gut ist.

aber sich gar nicht melden finde ich ist ein unmögliches verhalten.

0

Du, ich glaube, die verarschen Dich! Du solltest Die genauso verarschen und die rückständige Prämie zahlen. Und dann nicht einfach 'ne Rechnung schicken, sonden erst'mal den Schaden melden. Bei einem Haftpflichtschaden gibt es ja einen Geschädigten, der Ansprüche stellt. Eine Versi cherungsleistung würde ggfs. an diesen erfolgen.

Ja, Verbraucherschutzzentrale ist auf jeden Fall wichtig. Ich glaube aber, Du hast Deine Haftpflichtversicherung über einen Mittelsmann, also eine Versicherungsagentur, die ihren Kundenstamm hat und für die eigentliche Versicherung arbeitet, abgeschlossen. Du solltest also schnellst möglich Den ganzen Sachverhalt incl. Kopien von E-Mails usw., mitteilen. Hast Du also beispielsweise die Haftpflicht bei der Allianz, wende Dich an deren Hauptsitz oder die Hauptfiliale, die für Dich zuständig ist. Ersiehst Du aus Deinen Papieren. Es kann nur so sein, das Du die Versicherung über eine Agentur gemacht hast u. diese vermutlich (aufgrund Deiner Berichte...) inkompetent ist, evl. sogar pleite...(?) Überweise nur noch Gelder an die Versicherung direkt und nicht über ein Zwischenkonto. Handel schnell u. sicher jeden Schriftverkehr als Beweise ab. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?