Ich koche ganz gerne was für eine Schneideunterlage soll ich da nehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

warum kostet ein turnschuh von nike mehr als ein turnschuh von deichmann? ich persönlich hab schneidbretter aus kunststoff und geöltem holz (selbst gemacht). am liebsten arbeite ich mit holzbrettern da man diese immer wieder abschleifen kann

ich hab welche aus teakholz schon 20 jahre,musst halt die sonderangebote nutzen,gibts doch an jeder ecke

Kunststoff ist nicht schlecht , da es sehr gut zu reinigen ist. Holz geht auch , ist aber in der Reinigung aufwändiger. Glas macht Messer stumpf. Es gibt dünne Schneidunterlagen aus Kunststoff, die man knicken kann, um das Schneidgut besser in eine Schüssel oder Topf zu befördern. Kann man empfehlen.

Qualität ist teuer aber wenn du lieber eine billige haben möchtest dann kaufe dir doch eine und nach 6 Monaten wieder eine Neue, dass musst du selber entscheiden.

Echt jetzt? ich denke du kochst gern? und dann diese Frage dazu, die du dir auch noch selbst beantwortet hast?

Schneidunterlagen ganz klar Holz wegen der Messer. Da die Bretter nicht so hygienisch sind, solltest du was günstigeres nehmen, damit es nicht so weh tut wenn du was neues brauchst. Versuch eine mit einer Einkerbung am Rand zu bekommen, das fängt evtl. Säfte von fleisch oder Früchten auf (muss man nicht so viel sauber machen)

Meine Tochter als Köchin empfiehlt Bambusbretter, die nicht unbedingt sonstwie teuer sein müssen. Die Bretter sind robust und relativ leicht zu säubern.

Ich habe seit Jahren Bretter aus Bambus die sind meiner Meinung nach ideal! Hab sie nicht teuer bei Thomas Phillips gekauft...

Ich koche ganz gerne was für eine Schneideunterlage soll ich da nehmen?

Kommas retten Leben ;-)

Ich koche auch gern, dann aber für meine Gäste. Kunststoffbretter z.B.Kesper gibts schon ab 5.- oder Leyka 10.- .Lieber tausch ich das dann aus, wenn es unansehnlich geworden ist

ein ipad eignet sich immer sehr gut.

Aber die Kerbe ist schwer reinzubekommen, aber trotzdem Praktisch ^^

0

Was möchtest Du wissen?