Ich kenne mich super mit Babys aus, dürfte ich Babysitten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich persönlich würde es ohne Aufsicht nicht erlauben. Was ist, wenn ein mediznischer Notfall eintritt? Weißt du, wie du dich verhalten musst? Mir wäre es persönlich zu riskant, aber vielleicht findest du noch jemand älteren, mit dem du dir den Job teilen kannst?

MMMAAARRRLENE 27.08.2015, 15:17

Hallo Sneeziee,

ich will ja keinen "Job" also kein Geld dafür. Es ist nur weil ich kleine Kinder so liebe. Ja, was medizinische Notfälle angeht, da kenne ich mich aus. Ich war 1. schon oft in den Ferien im Kindergarten zum Mithelfen und als ich 10 war, musste ich immer auf ein 1 jähriges Mädchen aufpassen. die war aber irgendwie anfällig auf Krankheiten. Als ich das 3. Mal auf sie aufpasste, fieng sie gleich an zu klagen über Bauchschmerzen und kurze Zeite später musste sie s°°°°°°.  Auch Fieber hatte sie schon etc. also was Krankheiten angeht, da kenne ich mich aus. Auch keine Luft hat sie mal bekommen. Also das wäre kein Problem was medizinische Versorgung angeht :)

Viele denken, 13 jährige könnten keine Verantwortung übernehmen, aber das kan ich wirklich. Auch wickeln ist kein Problem

0

Ich würde ein so kleines Kind nicht an eine Minderjährige abgeben - die Vorstellung, dass im Notfall eine 13-jährige Sekunden-Entscheidungen treffen muss die mein Kind betreffen, finde ich gruselig. Und wie eine andere Antwort schon lautete: Niemals ohne Erste-Hilfe-Kurs. Wobei, wenn es Dir ernst ist, kannst Du Dich da ja weiterbilden, auch zu Deiner eigenen Sicherheit.
By the way: Wenn Du nicht weisst wie Du ein fremdelndes Kleinkind behandeln sollst (andere Frage von Dir) spricht das nicht unbedingt dafür dass Du unbedingt mehr auf so kleine Kinder aufpassen solltest...

MMMAAARRRLENE 27.08.2015, 16:30

Ich weiß natürlich schon wie ich ein fremdelndes Kind behandeln soll, ich habe ja schon gesagt, ablenken, spielen, kennenlernen, ich wollte ja nur fragen, ob jemand noch etwas anderes weiß.

Vielleicht kann eine 10 jährige eine Sekunden Entscheidung besser treffen als mancher Erwachsener...

Du kennst mich ja nicht, kannst nicht richtig urteilen.

:) Aber egal

0
hupsipu 27.08.2015, 16:33

Ich kann Dir nur sagen wie ich es sehe. Und eine Zehnjährige kann und darf, genau wie Du, mit Notarzt und Krankenhaus nicht verbindlich und vernünftig Entscheidungen treffen - und darum geht es mir.

0

Ich würde niemals eine 13 jährige auf mein Kind aufpassen lassen.
Ein Baby oder Kleinkind würde ich generell niemanden (außer direkten Verwandten) anvertrauen.
Und Kinder ab sechs Jahren nur einer Babysitterin, die einen erste Hilfe Kurs gemacht hat und über 17 Jahre alt ist.
Generell sind deine Chancen dann eher schlecht, aber vielleicht findest du ja jemand, der dir sein Baby anvertraut.

Ich kenne dich zwar nicht, aber ich würde meine Tochter nie und nimmer einer 13jährigen anvertrauen... schon garnicht ohne erste Hilfe kurs... wüsstest du was zu tun wäre wenn sie urplötzlich keine Luft mehr bekommt und blau anläuft? Gerade bei den kleinsten ist korrekte erste Hilfe lebensnotwendig... und ich habe bereits in der Schwangerschaft einen erste Hilfe kurs besucht ebenso wie mein verlobter...

MMMAAARRRLENE 28.08.2015, 09:08

Hallo Mausemama, wie ich weiter oben in einem Kommentar schon beschrieben habe, kenne ich mich mit medizinischer Versorgung gut aus. Ich hatte schon mal ein knapp 1 jährigen Kind, das keine Luft mehr bekommen hatte, und ich wusste sofort was ich tun sollte.

0

Ich würde keiner 13-Jährigen ein Baby anvertrauen. 2 Jahre sind da wirklich die Untergrenze, das finde ich schon zweifelhaft. Wartelieber noch 3-4 Jahre.

also mit 13 kennen sich heute wohl die meisten mädchen mit babys aus

Was möchtest Du wissen?