Ich kenne mich nicht mehr aus.(Aktiv oder Passiv)

6 Antworten

Bis auf den 2. sind auch alle aktiv. Passiv wird meistens mit "werden" gebildet. Z.B "Es läutet" - Aktiv "es wird geläutet" -Passiv.

Für das Verständnis von Aktiv und Passiv reicht es aus, sich die deutschen Bezeichnungen klar zu machen.

Aktiv = Tatform (jemand tut etwas)
Passiv = Leideform (jemand wird etwas angetan; wichtig ist dabei eine Form von "werden" + Partizip Perfekt = dritte Stammform eines Verbs, die du mal in der Schule gelernt hast), wenn ein Infinitiv bei "werden" steht, ist es Futur Aktiv; wenn "werden" zweimal dasteht, ist es Futur Passiv.

Stammformen:
tun - tat - getan
tragen - trug - getragen
läuten - läutete - geläutet

Die Sammelbezeichnung für Aktiv und Passiv ist übrigens Genus verbi (Handlungsart).

Beispiel für die Future:
ich werde tragen - Futur Aktiv
ich werde getragen werden - Futur Passiv

Richtige Passivsätze kann amn nur bidlen, wenn es im enstsprechenden Aktivsatz ein Akkusativobjekt gibt.

"Es hat geläutet!; "Er läutet"; "werden wir läuten" sind alles Altivsätze, die man mangels Objekt NICHT ins Passiv wenden kann.

"Es ist geläutet worden" ist ein PAssivsatz im Perfekt, aber wegen des "es"-Subjekts ein Sonderfall (den Bewgriff für diese Passiv habe ich eklider vergessen).

Du solltest Dich an KLARE Fälle halten, wie z.B.:

Fritz schrieb** 25 Bücher**. (Aktiv) > "25 Bücher wurden von Fritz geschrieben" (Passiv)

Meine Oma wirft immer ihre Kochtöpfe aus dem Fenster (Aktiv): Ihre Kochtöpfe werden von ... immer aus dem Fentser geworfen (Passiv).

Das "werden" des Futurs (Beispiel: Ich werde morgen kommen) hat mit dem Passiv überhaupt nichts zu tun.

67

"Es wird getan."
So etwas nennt man Unpersönliches Passiv. Es wird von intransitiven Verben gebildet. Das sind solche, die kein Akkusativobjekt bei sich haben können, z.B. "helfen" - trotz Veronika Pooths niedlicher Versuche, ihm der Reklame wegen eins zu verpassen.

Transitive Verben haben ein Akkusativobjekt.
Die Bildung des Passivs geschieht auf folgende Weise:

Aktivsatz          Passivsatz  
Akkusativobjekt    Subjekt  
Prädikat           werden + Partizip Perfekt  
Subjekt            Urheber mit "von"
andere Satzteile   unverändert

Beispiel
Aktiv: Der Lehrer gibt dem Schüler heute das Buch.
Passiv: Das Buch wird dem Schüler heute vom Lehrer gegeben.

1
71

Tippfehler-Edit: * kann man nur bilden--- im entsprechenden... Aktivsätze, die... habe ich leider ..)*

0

Wie erkenne ich bei Aktiv und Passiv in der deutschen Grammatik die richtigen Zeitformen?

Hallo Leute wir werden nächste Woche eine Kurzarbeit in Deutsch schreiben. Und ich habe ein großes Problem mit Aktiv und Passiv. Ich verstehe nicht wie ich die Zeitformen erkennen kann. Das ich das in die richtige Zeit umwandle in Aktiv oder Passiv.

Gibt es dazu eine Strucktur vielleicht?

Das sind nur Beispiele in der Kurzarbeit kommen andere Sätze dran.

Ich verstehe deswegen leider auch nicht wie ich die Zeitformen erkennen soll?

Aktiv: :Der Lehrer erklärte uns das Passiv.

Passiv: Das Passiv wurde uns (vom Lehrer) erklärt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Präsens

Präteritum

Perfekt

Plusquamperfekt

Futur I

Futur II

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich komme damit überhaupt nicht klar mit Aktiv und Passiv

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?