Ich kenne mich mit Ebay nicht aus...kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ebay ist für Neueinsteiger leider nicht mehr zu empfehlen. Zu hohe Hürden und zu strenge Regeln; da blickt man nicht auf Anhieb durch und es gibt viele Fallstricke.

Entweder Du bist bereit, so manchesmal Lehrgeld zu bezahlen (fängt ja schon gut an), oder Du setzt auf Alternativen.

An Deiner Stelle würde ich im aktuellen Fall die Bücher alle wieder herausnehmen und z. B. bei www.tauschticket.de einstellen, dass ist für mich eine echte Alternative zu ebay. Evtl. auch meinbuch-deinbuch.de. Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten, wo man zum Festpreis anbietet (Amazon, booklooker.de).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gernspieler
08.10.2011, 15:46

Also, bei Büchern sollte man noch ganz anders vorgehen! Erstmal nachschauen, wie "gefragt" ein Buch ist: Welche und vor allem wie viele Angebote stehen von einem Buch auf den verschiedenen Seiten. Stehen nämlich schon von meinem Buch 20 Angebote drin und mehr, kriege ich das Buch über Tauschticket nicht los, über ebay wahrscheinlich auch nicht. Bei Tauschtickelt, eine weniger bekannte Seite, kann es ehrlich gesagt, Jahre dauern, und man wird sein Buch nicht los. Wenn man merkt, dass es ein Buch ohne Nachfrage ist, dann ab in die blaue Papiertonne.

0

Also, die 0,35Cent sind wohl die Angebotsgebühr sowie Verkaufsprovision. Je nachdem ob Du Bankdaten oder Kreditkarte angegeben hast wird Ebay (einmal im Monat) von Deiner Bank abbuchen oder die Kreditkarte belasten. Den Versand bestimmst Du in Deiner Auktion beim einstellen eigentlich selbst. Wahrscheinlich hast Du beim einstellen Deines Artikels nur Sparversand angegeben. Du kannst auch mehrere Varianten eingeben (z.B. Post/Brief, DHL Paket, Hermes usw.) und der Käufer kann dann selbst entscheiden wie er möchte. Bei Büchern ist die günstigste Variante "Büchersendung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oldmetallman
06.10.2011, 16:17

40 Bücher in einer Büchersendung? Das mach mal vor!

Die günstigste Versandart ist DHL Paket für: 6,40€ zudem ist es dann Versichert und man hat als Verkäufer einen Nachweis in der Hand, dass man auch verschickte, ansonsten sind Probleme mit ebay und paypal vorprogrammiert. Sie öffneten betrügerischen Käufern Tür und Tor und schützen sie seitdem, während der Verkäufer das auch noch zu finanzieren hat.

Neue Verkäufer werden zu Paypal gezwungen.

Paypal setzt versicherten Versand vorraus

Ebay setzt Höchstgrenzen für den Versand in bestimmten Kategorien fest und macht dadurch, wie in diesem Fall, einen versicherten Versand unmöglich, wenn der Käufer nicht noch aus eigener Tasche drauf zahlt. Dazu hat er Einstellgebühren, Verkaufsprovision und Paypalgebühr zu zahlen...das machen doch nur Dumme!

Mein Tipp: spar die den Mist! Wirf die Bücher in den Müll, stifte sie einer Bibliothek, verkauf sie auf dem Flohmarkt oder versuch sie auf hood.de los zu werden.

Ebay war mal toll, lang lang ist's her.

0

Was möchtest Du wissen?