Ich kenn mich mit e-books nicht aus! Kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Ebook-Reader anschaffen ja, aber ob es unbedingt ein Amazon Kindle werden soll, das würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen.

Mit einem Kindle-Reader ist man daran gebunden, alle ebooks, die man auf dem Kindle lesen will, bei Amazon zu kaufen, da die Kindle-Reader nur ebooks in dem speziellen Amazon-Kindle-Format lesen können. Andere Quellen, z.B. die Onleihe der Stadtbibliotheken, sind mit Kindle nicht nutzbar.

Mit den anderen Ebook-Readern (Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, ...) ist man wesentlich flexibler: Man kann ebooks im handelsüblichen EPUB-Format in allen Shops kaufen (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, ...) nur nicht bei Amazon! Und man kann die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen, also ebooks ausleihen.

Vor dem Kauf eines Ebook-Readers sollte man sich also gut überlegen, wo man zukünftig die ebooks kaufen will, die man auf de Reader lesen möchte. Davon hängt dann ab, ob man sich für das geschlossene System "Amazon-Kindle" entscheidet, oder für das offene System der anderen Ebook-Reader (Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, ...)

Gute Info's zu Ebook-Readern gibt's hier: http://www.lesen.net/ebook-reader-vergleich/

"Schreiben" kann man bei Ebook-Readern übrigens nur Notizen ins Ebook hinein.

Du möchtest dir einen EBook-Reader kaufen, kein EBook.

Wenn du mit dem Kindle nur lesen willst, reicht eines der günstigen Modelle. Deren Funktionen, Spezifikationen und Preise kannst du bei Amazon doch wunderbar vergleichen.

Oder verwendest du "Kindle" generell als Begriff für EBook-Reader und schwankst zwischen verschiedenen Marken? Dann mußt du eben überlegen, wo du am häufigsten EBooks kaufst und welche Möglichkeiten dir wichtig sind. Das weißt aber nur du.

lililol123 01.09.2014, 15:22

Was ist eigentlich der unterschied zwischen einem ebook und einem ebook reader ??? Und kann man darauf auch schreiben ? Und ich meine mir Kindel eigentlich schon die Kindel Produkt Reihe von amazon ! Aber mir haben jetzt auch schon mehrere das tolino empfohlen und ich weiß nicht was besser sein könnte.

0
Rubezahl2000 01.09.2014, 20:30
@lililol123

Die Begriffe werden oft durcheinander gebracht.

Der Ebook-Reader ist das Lesegerät, das man beim Lesen in der Hand hält. Das Ebook ist eine Buchdatei, also ein Buch in digitaler Form, das man auf dem Ebook-Reader liest.

Man hat also normalerweise einen Ebook-Reader und kann darauf viele Ebooks speichern und lesen.

2

Kann dir da nur das Kindle Paperwhite 2 empfehlen. Es kostet 10€ mehr als 1 und ist bestimmt auch etwas besser. Die Bildschirmoberfläche ist etwas rauer und nicht so glatt wie bei einem Handy aber trotzdem angenehm. Die Helligkeit kannst du einstellen, perfekt für jede Tageszeit. Kopfschmerzen bekommst du keine, blenden tut es auch nicht.

Ein Kindle Fire finde ich sehr unnötig. Das lenkt nur vom Lesen ab, und für die Apps hat man doch ein Handy.

Vielleicht solltest du dir das kindle Fire holen. Ist Tablet und E-Reader in einem. Es hat zwei bildschirme sodast du keine Kopfschmerzen vom lesen kriegst. LG

Cmeme 01.09.2014, 22:27

Welcher Kindle Fire hat denn deiner Meinung nach zwei verschiedene Bildschirme?

0

Ich weiß nicht ob es eBook redar gibt auf den man schreiben kann aber ich würde dir Tolino shine(100€) von Weltbild entfehlen. Kindl nimmt nur Amazon eBooks , tolino von allen Anbietern:)

Bambieh 31.08.2014, 22:17

Amazon hat dafür aber Bücher, die von keinem Verlag angenommen wurden.

0
lililol123 01.09.2014, 15:25
@Bambieh

Heißt das, dass man auf das tolino nicht Bücher von amazon laden kann ? Bei welchen gibt es dann mehr Bücher ?

0
Rubezahl2000 01.09.2014, 21:23
@lililol123

Es gibt 2 getrennte "Ebook-Welten", die nicht miteinander kompatibel sind:

  1. Das geschlossene System "Amazon-Kindle" mit eigenem speziellen Ebook-Format, das nur die Kindle-Reader lesen können.
  2. Der "Rest der Welt" also das offene System aller anderen Ebook-Reader (Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, ...), die alle ebooks im handelsüblichen EPUB-Format lesen. Mit diesen Readern kann man auch die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen, mit Kindle nicht.

Die Auswahl an verfügbaren ebooks ist übrigens in beiden "Welten" (weitestgehend) gleich, egal ob Amazon, Thalia, Weltbild, Hugendubel, ...

0
Cmeme 01.09.2014, 22:36
@Rubezahl2000

Wobei auch gesagt werden sollte, dass das sogenannte oh-so-freie System von Adobe abhängig ist, welches nicht unbedingt für seine Hilfsbereitschaft und Kundenfreundlichkeit bekannt ist!

Ist man zum Beispiel an Selfpublisher interessiert, dann ist das Angebot bei Amazon bisher immer noch grösser. Ansonsten spielt es wahrscheinlich nicht mehr eine grosse Rolle (abgesehen von fremdsprachiger Literatur).

0
Cmeme 02.09.2014, 15:14
@Saturnknight

Ja, die Berichte kenne ich. Nur ist das Vorgehen Amazons nicht viel anders als das von Thalia oder Weltbild oder jeder anderen marktdominanten Firma! So läuft heute halt die Wirtschaft. Schau dir doch mal Berichte von vor 4 Jahren an: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/das-thalia-prinzip-koedern-und-kassieren-11052583.html

Klingt bekannt, oder?

Und wer glaubst du war Schuld daran, dass unabhängige kleine Buchhandlungen längst verschwunden sind? Grosse Ketten wie Thalia, Osiander und Co.!

0

Was möchtest Du wissen?