Ich kann trösten, über Probleme sprechen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuch es mal mit passiv helfen. Sei einfach da wenn diese Person dich braucht, sitz einfach neben sie und nimm sie in Arm. Aktives helfen hilft meistens weniger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MockingbirdX
15.11.2015, 12:11

Das kann ich ja eben nicht :D

Ich meine ja nicht mal trösten im Sinne von "Alles wird gut" sondern schon im Sinne von "Ist alles okay, ist was passiert" über das "Problem" sprechen.. ich kann es nicht recht erklären :D

0

Du kannst an den Problemen der Person sowieso nichts ändern. Das einzige was bleibt ist einfach mal zuhören und ein paar fragen zu stellen um dein Interesse zu zeigen. Letztendlich freut sich jeder darüber wenn ihn jemand zuhört. Darfst dabei nur nicht genervt oder gelangweilt aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also keine Panik. Trost kann schon sein, wenn du nur zuhörst und da bist. Das hilft mehr als langes Zureden und Ratschläge. Sei einfach du selbst und präsent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MockingbirdX
15.11.2015, 12:15

Ja, das "da sein" ist ja schon ein Problem. Ich habe das Bedürfnis wegzurennen und bin mit der Situation allgemein überfordert..Irgendeine Reaktion erwartet der "Problem-habende" ja, ein schweigender, verbissen drein schauender nervöser Freund ist da glaube ich kontraproduktiv :D

0

Was möchtest Du wissen?