Ich kann sehr gut ohne andere Menschen leben - unnormal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Introvertiert sein ist normal, bin ich auch. Dass du aber aktiv probleme mit Menschen hast und einen Therapeuten besuchst ist ein zeichen dass es eventuell etwas zwanghaft ist?
Ruhe haben wollen und so ist erwas das jeder unterschiedlich viel braucht. Ich liebe Angeln weil mir da 2-4 Stunden lang niemand auf den Wecker gehen kann. Jeder braucht seine Ruheoase. Wofür hast du denn den Therapeuten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pukibear
24.03.2016, 13:16

Ich leide an ptbs, depressionen, Angststörung und svv 

0
Kommentar von nochfrei
24.03.2016, 13:22

das ist ja doch recht viel, ich bin kein experte aber obwohl ich Introvertiert bin und hin und wieder bei ner Party einfach nicht hingehe weil ich keinen Bock habe muss ich sagen dass Freunde ein Segen sein können. Wenn man einen guten Freund hat dann muss man sich eben nicht verstellen. Der Akzeptiert dass man halt in ein paar richtungen seltsam/anders ist. vielleicht würde dir ein Freund auch helfen mit der Angsstörung und Depression umzugehen, das Svv abzulegen und dich besser zu fühlen. Ptbs wiederum ist was anderes. wenn es durch ein Trauma entstanden ist dass du lieber nicht sagst dann wird dir such ein Freund nicht helfen können. therapie ist also gut. gibt es evt selbsthilfegruppen oder vereine wo menschen mit ähnlichen hobbies sind? der Punkt ist: nicht si gerne unter vielen Menschen sein wollen ist nicht ungewöhnlich. Keine Freunde haben zu wollrn aber schon. ich wünsche dir viel Glück auf deiner Reise und einen schönen Tag. und Bitte versuch das Svv zu beenden. Du kennst mich nicht aber es würde mich sehr Glücklich machen wenn du es lassen würdest oder reduzieren könntest. :)

0
Kommentar von nochfrei
24.03.2016, 13:46

freut mich zu Hören dass es weniger geworden ist :) Eventuell versuch dich trotzdem zu öffnen aber lass dich nicht zu hart reinpressen. Hast du mal versucht rational mit deiner Mutter zu reden oder ist das Hoffnungslos? Ab einem Bestimmten alter kannst du auch ausziehen aber das macht das leben nicht einfacher und gerade mit depressionen fährt man gefahr dann nichts mehr zu machen. schau dir wenn du englisch kannst evtl. mal "Hyperbole and a half" an, ein Comic von einer Frau mit depressionen die das geschrieben hat um besser damit umgehen zu können. gewöhnungsbedürftig aber sehr gut und hat mir geholfen andere Menschen mit depressionen etwas besser zu verstehen. wünsche einen möglichst schönen Tag

1

Nein mir gehts genauso

Mach, was du für richtig hältst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?