Ich kann nicht schlafen?drigend?

7 Antworten

Schlafhygiene

Was ist Schlafhygiene?

Schlafhygiene bezeichnet Bedingungen und Verhalten, die einen gesunden Schlaf fördern. Regeln der Schlafhygiene zu beachten, ist daher gerade bei Schlafstörungen ratsam.

 

10 Regeln zur Schlafhygiene:

  • Gehen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie morgens um die gleiche Zeit auf, um die biologischen Rhythmen des Körpers aufeinander abzustimmen.
  • Essen Sie drei Stunden vor dem Schlafengehen keine größeren Mengen. Gehen Sie aber auch nicht hungrig zu Bett.
  • Trinken Sie drei Stunden vor dem Schlafengehen keinen Alkohol und vier bis acht Stunden vor dem Schlafengehen keine koffeinhaltigen Getränke.
  • Schlafen Sie mittags nicht länger als 30 Minuten, ansonsten verringert sich der Schlafdruck am Abend.
  • Bleiben Sie nicht länger als nötig im Bett. Schlafstörungen können durch zu langes Liegenbleiben verstärkt werden.
  • Rauchen Sie nicht mehr nach 19 Uhr.
  • Vermeiden Sie körperliche Überanstrengung nach 18 Uhr.
  • Gestalten Sie Ihre Schlafumgebung angenehm und schlaffördernd.
  • Schaffen Sie sich eine Pufferzone zwischen Alltag und dem Zubettgehen.
  • Vermeiden Sie helles Licht, wenn Sie nachts wach werden, dies kann die innere Uhr umstellen.

https://www.mediclin.de/Zielgruppen/P-A/Patienten-und-Angehoerige/Im-Fokus/Schlafstoerungen/Schlafhygiene.aspx

Vielleicht hättest Du einfach frühzeitig lernen soll statt jetzt Panik zu schieben.

5

das ist nich das problem deutsch ist easy

0
12
@Djjununu

So wie du schreibst wäre ich mir da nicht so sicher.

0

Ja und was sollen wir jetzt machen? Steh auf trink nen Kaffee überleben wirst du es aufjedenfall...

plötzlich hoher Puls + schwierigkeiten zu schlafen

Ich habe generell gerne "Puls/Blutdruckprobleme", wenn auch nicht drastisch. Allerdings fällt es mir schwer nachts einzuschlafen, WENN ich dann zwischen 1 und 6 uhr morgens (meistens um 3/4 Uhr) einschlafe schlafe ich aber recht gut. Aber bis dahin plagen mich unruhige Gedanken bzw generell "Unruhe" und ich halte es kaum im Bett aus (zwinge mich aber inzwischen dazu liegenzubleiben, ausser heute 0:-) ) . Heute wärend ich mich mit meinen Gedanken dahinplage und richtung einschlafen unterwegs bin spür ich wie mein Puls urplötzlich von "etwas zu hoch" zu "unglaublich hoch" geht. Kann mich nicht erinnern wann mein Herz in eigentlichem Ruhezustand so schnell geschlagen hätte. Auch war gerade keine Panik/Angst im Raum, woher kommt das also? geschätzt war hatt ich wohl in diesem kurzem moment der sich nachdem ich mich schnell aufgesetzt habe wieder beruhigt hat, bis zu über 150 Schläge/Minute (ich bin nicht gut im schätzen, auf jeden Fall schlug mein herz seehr schnell so macht es das eig nie... normal ist mein Problem eher, Hoher Bltutdruck und im Vergleich zu niedriger Puls) Woher kommt denn sowas? Meine Gedanken warn nicht gerade fröhlicher Natur (sinnloses im-kreis-grübeln) aber warum dieser enorm schnelle herzschlag? warum überhaupt die Unruhe? Wie kommts dass ich meistens erst einschlafen kann wenns draußen schon fast wieder hell wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?