Ich kann nicht richtig auto fahren??

6 Antworten

Ich würde die Theorie jeden Tag für mindestens 15 min wiederholen und mir dabei auch konkrete Fahrsituationen vorstellen. Und dann den Lehrer bitten, erst mal nur bekannte Strecken alleine zu fahren (also ohne Anweisungen, z.B. erst mal immer um den gleichen Block), um etwas Routine zu bekommen. In der Fahrschule ist es mMn schwierig, sich immer auf die unvorhergesehenen Anweisungen des Fahrlehrers konzentrieren zu müssen (wo abbiegen, was jetzt machen). Daher könnte eine wiederholte, abgesprochene Strecke eine Übung sein, erst mal auf alles auf der Strecke zu achten und sie dann nach und nach zu erweitern, bis es zur Prüfung reicht (also auch mit unvorhergesehenen Anweisungen klappt).


PS

Man ist überfordert wenn man auf zu viel achten muss. Es wird leichter, wenn einiges davon schon routiniert/er klappt. Also entweder fahren oder die Theorie beherrschen ("aus dem Eff-eff").

Ich danke dir . Wie viele stunden hast du gebraucht

0
@Johannatina

Ich weiß es gar nicht mehr, aber zu viele. Mein erster Fahrlehrer war unser Nachbar und hat mich auch blanko unterschreiben lassen, was ich naiv schön gemacht habe. Außerdem hat er keine Theorie unterrichtet und einen beim Fahren gern etwas verunsichert. Irgendwann habe ich die Fahrschule gewechselt, dann einen super freundlichen und kompetenten Fahrlehrer bekommen und die Prüfung im ersten Ansatz geschafft. Mein Bruder, der mMn eigentlich viel besser und sicherer fuhr als ich brauchte drei Prüfungsansätze. Rückwärts einzuparken lernte er bspw. 2 Fahrstunden vor der Prüfung, so nach dem Motto (des Fahrlehrers), "warte mal, eine Sache haben wir noch vergessen".

Also Kurzantwort: Ich habe viel zu viele Stunden gebraucht. Allerdings war ich auch extrem "autoritätsgläubig" und dachte immer, der Fahrlehrer wird schon wissen, was er tut, habe nichts hinterfragt und keine Eigeninitiative ergriffen.

Allerdings habe ich dann für die Theorie, die ich nie wirklich im Unterricht hatte (Motto: Füllt mal die Fragebögen aus und schaut, was ihr richtig habt, Lehrer 1) am  Tag vor der Prüfung 8 Stunden gelernt und im ersten Anlauf bestanden. Natürlich hatte ich vorher schon ein bisschen "mitbekommen", aber eher so nebenbei beim Fahren, nicht systematisch gelernt. Das ist also auch möglich.

Wichtig ist halt wirklich, sich klarzumachen, dass man immer nur dann überfordert ist, wenn noch nicht genug Aspekte der Situation Routine geworden sind, so dass man auf zu vieles zugleich achten muss. Dann muss man sich fragen: Wie kann ich mehr Routine reinbringen, um mehr Kapazität für Wichtiges - hier: Was machen die anderen Autofahrer, worauf muss ich akut beim Fahren achten? - reinzubringen?

Und das schafft man mMn normalerweise, indem man eine Sache so intensiv übt, dass sie fast zur Routine wird, dann die nächste vornimmt etc. - so dass man nach und nach beim Fahren auf immer weniger Aspekte achten muss und den Kopf frei hat für unvorhersehbare Situationen (Baustelle, jemand nimmt einem die Vorfahrt etc.).

Eventuell könnte es helfen, wenn dein Fahrlehrer dir mal immer wieder ansagt, was du machen und worauf du achten musst, bspw. "hier ist jetzt rechts vor links" etc., so dass du dich nur aufs Fahren konzentrieren kannst.

0
@Tasha

Ich hoffe ich Schafe es auch. Danke für deine Hilfe:)

0

geh am besten mit jemandem üben z b sontags  auf einem freien parkplatz ober einer nebenstrase

hab ich auch gehabt  dauert aber wir schon keine sorge

Es wird aber einer gewissen Zeit eine Sache des Kopfes. Die Fahrschule behält dich gerne länger um Geld zu verdienen. Die brauchen immer ein bisschen Druck um richtig zu funktionieren...

Mein fahrlehrer es sehr nett und er will mir helfen .Aber ich bin in einer Phase stecken geblieben.

0

Theorie prüfung nicht bestanden, Hilfe, Prüfung , wichtig

Hallo ihr lieben, ich komme gerade aus der Theorie Prüfung, Ergebnis nicht bestanden :( 14 Fehlerpunkte :( Mein Ziel war es bis zum 12.02 meinen Führerschein zu holen.. Ist das noch möglich ? Ich bin 6 mal gefahren und bin im fahren sehr gut, wollte um die 18 Stunden nehmen damit ich sehr sicher bin. 9 Tage wären es wenn ich doppelstunden nehme. Wenn ich in 2 Wochen 4 mal die Woche fahrstunden nehme und dann zur Theorie prüfung gehe, kann ich dann paar Tage danach die praktische Prüfung machen ? Oder muss ich da wieder so lange warten ? Bis zum 12.02 sind es noch 3 Wochen ! Schaffe ich es Theorie Prüfung zu machen, 18 fahrstunden zu machen und die praktische zu machen in 3 Wochen ? Mal abgesehen von meinen Fähigkeiten, ist es möglich ?

...zur Frage

52 Fahrstunden Ok?

Habe heute meine praktische Prüfung bestanden,sind 52 Fahrstunden noch OK?

...zur Frage

Kann man die praktische Prüfung bestehen auch wenn man nicht richtig parken kann?

Ich habe meine Prüfung morgen doch das parken fällt mir schwer. Was ist wenn ich morgen es beim parken vermassel, bin ich automatisch durchgefallen?

...zur Frage

Darf ich mit 16 Traktor fahren?

Ich bin 16 und habe meine theoretische BF17 Prüfung bestanden. Gibt es eine Möglichkeit jetzt schon Traktor fahren zu dürfen? (Bin momentan im besitz von a1) Ich mein man darf ja schon mit 16 den L machen und da ist es ja auch nur theorie.

...zur Frage

Theorie bestanden, praktische Fahrstunden in anderer Fahrschule. Was für Mehrkosten?

Ich habe in meiner jetzigen Fahrschule die Theorie Prüfung für Klasse A2 bestanden. Da meine Fahrschule aber keinen Fahrlehrer für die A Klassen zurzeit hat und mir so keine Fahrstunden anbieten kann, würde ich die Fahrschule gerne wechseln.

Ich frage mich nun was ich alles in der neuen Fahrschule noch neu Bezahlen muss wenn ich die Fahrschule wechsel?

...zur Frage

Muss ich jetzt alle Fahrstunden nochmal nehmen?

Ich habe im Oktober 2015 mit der Fahrschule angefangen und im November die theoretische Prüfung gemacht.

Im November 2016 hatte ich dann die praktische verhauen. Damit war das Jahr nach der Theorie um und ich hätte diese nochmal machen müssen.

Aufgrund der fehlenden Geldmittel, während der Ausbildung, musste ich eine Pause einlegen.

Voraussichtlich ab Oktober sieht es bei mir finanziell wieder gut aus und ich würde jetzt doch ganz gerne den Führerschein machen um besser auf Arbeit zu kommen.

Ich weiß, dass ich definitiv die Theorie wiederholen muss, da ich zu lange raus bin. Aber wie sieht es mit den praktischen Fahrstunden aus, die ich bis 2016 gemacht habe? Muss ich die alle wiederholen?

Ich möchte einfach nur wissen, was ich finanziell einplanen sollte.

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?