Ich kann nicht mit Menschen richtig kommunizieren

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich tatsächlich etwas nach Asperger-Syndrom an. Genaues kann dir nur eine Diagnosestelle sagen, aber falls es tatsächlich etwas aus dem Autismus-Spektrum wäre, hieße es praktisch: Du bist eben so und es ist okay. Dagegen tun kannst du vor allem drei Dinge:

  1. Üben, üben üben. Immer wieder mit Menschen reden, auch wenn es schwerfällt. Genau beobachten wie die sich bewegen und wie sie worauf reagiern. Ein System dahinter finden und per Schauspielkunst antrainieren.
  2. Stress vermeiden, z.B. Menschenmengen aus dem Weg gehen. Je entspannter du bist, desto mehr Energie hast du übrig.
  3. Dich selbst nach Allergien und Ähnlichem durchchecken. Denn Asperger haben häufig Probleme mit dem Immunsystem. Behebt man diese, wird auch das Asperger-Syndrom schwächer.

Wenn du nicht weißt, wohin mit deinen Armen, lass sie einfach an der Seite hängen und halte dich / berühre die Seitennaht deiner Hose. Du musst ja nicht gerade lachen, aber ein kleines Lächeln reicht ja auch, auch einfach zur Begrüßung. Wenn du nicht redest, weil du nicht weißt, was du sagen sollst, kannst du dir ja Fragen überlegen die man überall mal mit einbauen kann. Z.B.: Wie geht's, oder nach Klassenarbeiten erkundigen, über Lehrer sprechen/lästern, über die Arbeit nacgfragen/erzählen, ein Outfir oder Kleidungsstück loben, ..... Zwing dich einfach mal so ein paar Sätze rüberzubringen und vielleicht noch zu lächeln, dann werden dich die Leute vielleicht mehr integrieren.

Viel Glück ;)

Wenn du nicht weißt, wohin mit deinen Armen, lass sie einfach an der Seite hängen und halte dich / berühre die Seitennaht deiner Hose.

Wie soll ich laufen? Und wie soll ich die Arme bewegen? Das ist echt schlimm mit meinen Armen beim Laufen. Das sieht total komisch aus. Ich weiß aber auch nicht wie ich gehen soll. Wie weit die Schritte sein sollen, ohne dass es so seltsam aussieht. Ob ich breit gehen soll, ob ich XYZ..keine Ahnung ;(

0
@HobbyPsycho

Denk an etwas Interessantes und versuche gar nicht darauf zu achten wie du läufst. Beim Laufen sollte man m.E. herumträumen und gerade noch aufmerksam genug sein, um nicht vor ein Auto zu laufen. ;-)

1

Einiges davon hört sich schon nach dem Asperger-Syndrom an. Es könnte vorliegen, wenn du schon immer einige der Symptome hattest, solgange du dich erinnern kannst. Das mit der Peinlichkeit, wenn du etwas sagst, kann eine Sozialphobie sein. Eines von beiden könnte vorliegen oder die Sozialphobie könnte sich parallel zum Autismus entwickelt haben. Wenn du Hilfe brauchst, solltest du dich an einen Psychiater wenden.

Was möchtest Du wissen?