Ich kann nicht mehr. Wie soll ich das nur schaffen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach Deinen Eltern doch den Vorschlag, dass sie Deine Freunde und deren Eltern vorher mal kennen lernen.

Schreib einen kleinen Brief und lege den auf den Schreibtisch Deines Vaters. Da schreibst Du einfach mal drauf wie Du Dich fühlst und das er nie Zeit für Dich hat. Frag ihn ob er an Deinem Leben überhaupt teilhaben will.
Eventuell löst das etwas in ihm aus und Du kannst mal mit ihm reden. Dann kannst Du seinen Kontrollzwang ansprechen. Das es für Dich nicht leicht ist, nichts zu dürfen und immer unter Kontrolle zu stehen. Frag ihn warum er das macht.

Kann Deine Mutter ihn nicht mal darauf ansprechen? Vielleicht erreicht sie ja auch was.

Das war nie Deine Freundin und wird es auch nie sein. Echte Freunde verhindern das sich die Freundin ritzt und fördern das nicht noch!
Und das sie Dich dann so verletzt hat, ist wirklich unter aller Sau. Ich hoffe Du hast keinen Kontakt mehr mit ihr. Solche Menschen sind nicht gut.

Du solltest Deinen Eltern aber von Deiner Magersucht und dem Ritzen erzählen, damit sie mal sehen was sie da anrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Vater nicht will, daß du dich mit Freunden triffst, dann bring sie halt mit nach Hause, damit er sie kennen lernt u. sich ein Urteil bilden kann!

Wenn du magersüchtig warst, oder bist, das muß man als Eltern doch merken?du mußt mit deiner Mutter über das ritzen reden u. dich in Behandlung begeben!

ruf mal die Nr. gegen Kummer, oder das Kinder u. -Jugend Telefon an, die hören dir zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir Hilfe, auch wenn der Anfang schwierig ist. 

Gibt es vielleicht eine erwachsene Person, der du vertrauen kannst? Großeltern, Tanten oder Onkel? Freunde deiner Eltern? 

Sonst kann dir auch die Schule helfen. Es gibt Vertrauenslehrer und auch alle anderen Lehrer können dir Hilfe organisieren, im Zweifelsfall zunächst auch ohne deine Eltern zu informieren.

Dasselbe gilt auch für jeden Arzt. Es gibt auch noch die "Nummer gegen Kummer", wenn du erstmal darüber sprechen willst.

Wage den ersten Schritt, du bist damit auf dem richtigen Weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juliane1406
04.02.2016, 18:45

Onkel und Tanten habe ich nicht mehr. 

Und mein einziger Opa noch ist Amerikaner und wohnt 

in den USA

0

DU MUSST ES DEINEN ELTERN SAGEN! (RITZEN USW.)

Außerdem ist ritzen einfach nur dumm. Die Narben verheilen nicht und du wirst nur unglücklicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

..Dass deine Eltern das nicht mitbekommen haben ist echt heftig.. 

Es gibt im Internet extra Foren und Seiten die bei sowas helfen. Oder über Telefon. Ich steh grad voll auf dem Schlauch, weiß nichtmal wie man sowas nennt. Du kannst ja mal googlen. Vielleicht findest du was. 

Ich wünsche dir viel Glück und dass es besser wird. Nicht den Kopf hängen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?