Ich kann nicht mehr wie kann ich das ändern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du tust mir echt voll leid :( 

So eine Familie ist einfach schlimm. Für mich wirkt es so als wollten sie dich überhaupt nicht ernst nehmen und respektieren, sondern es macht denen Spaß, dich fertig zu machen und ihre schlechte Laune und ihren Ärger an dir auszulassen. Mit solchen Menschen kann man sich nicht ehrlich und rücksichtsvoll aussprechen, leider.

Mach dir keine Vorwürfe. Es liegt nicht an dir. Hast du Freunde oder andere Verwandte denen du dich anvertrauen kannst? Wenn ja, dann tu das bitte. Schlimmer kann es ja kaum werden.

Ansonsten ruf  beim Jugendamt oder einer Beratungsstelle an, schildere ihnen deine Situation und frag wie sie dir helfen können. Sie werden sich dir sicher annehmen. Du kannst von denen zunächst auch ohne das deine Familie es mitbekommt Hilfe erhalten, wenn du Angst hast dass die sich dir gegenüber sonst noch schlimmer benehmen wenn sie wissen dass du Hilfe suchst. 

Du kannst dich auch in deiner Schule einer Lehrerin/einem Lehrer anvertrauen und diese bitten, beim Jugendamt oder einer Beratungsstelle für dich Hilfe zu suchen, wenn du das allein nicht tun magst oder dich nicht traust.

Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass du Hilfe bekommst und dein Leben wieder schön wird. Lass den Kopf nicht hängen, es kann so viel passieren im Leben und für dich kann es ja nur besser werden :)

Du hast deine Sicht  der Dinge geschildert. Was würden wir hören, wenn deine Oma oder dein Vater zu Wort kämen?Ist es eher so, dass du auf Aufforderungen zur Mithilfe reagierst, wie es nun mal Pubertierende tun? Betont langsam,  maulend,  ablehnend? Du wirst auch nicht immer ein umgängliches Verhalten an den Tag legen, siehst aber die Schuld nur bei den anderen. Wirst du tatsächlich so übel beschimpft? Oder sind diese Worte deinem Vater mal rausgerutscht, weil du ihn mit deinem Verhalten provoziert hast? Hat er sich eventuell später dafür entschuldigt? Denk mal darüber nach. So ganz glaube ich deinen Schilderungen nicht. 

Meinst du, du könntest genau das, was du hier schreibst, gegenüber deiner Familie äußern? Da hilft nur Reden.   

Frag sie, wie sie sich das genau mit dir vorstellen, welche Erwartungen sie an dich haben (Haushalt, Familienleben) und äußere auch, dass du dich auf eine Art und Weise behandelt fühlst, die dich tief verletzt und als Person abwertet, dass dich das depressiv und traurig macht und du dich verstoßen und ungeliebt/ungerecht behandelt fühlst etc. 

Vielleicht wäre ein Aufgabenplan eine Lösung. Feste Aufgaben für dich, die du dann immer und regelmäßig machst, um quasi deinen "Soll" abzuarbeiten. Du bist in einem Alter, wo man schon mithelfen sollte, du bist aber nicht der Depp für das, was gerade anfällt und schon gar nicht auf diese Art und Weise! So wärst du aus dem Schneider, weißt, was zu tun ist und musst nicht fragen. Im Gegenzug sollte sich dann ein besseres Verhalten einstellen, da man dir nichts mehr vorwerfen kann. So hättest du dich bemüht und kannst das an einem festen Plan belegen, bist auf der sicheren Seite.  

Was deinen Bruder betrifft - sofern er tatsächlich nur rumhängt, scheint das deine Familie nicht zu stören. Bist du dir sicher, dass er nichts macht? Ich sehe nur wenig Chancen, das bei deiner Familie zu thematisieren, bleibe erstmal ganz bei dir. Wenn du deine Situation verändern/klären kannst, hast du vielleicht irgendwann die Chance in einer Position zu sein, da etwas zu bewirken/zu besprechen. Oder es geschieht von alleine, da du dich bei deiner Familie in ein anderes Licht gerückt hast.  

Die Worte, die man dir gegenüber verwendet, sind nicht ok. So redet man nicht mit einem Menschen.   

Es ist leider auch manchmal/oft so, dass die Menschen, die erwachsen sein sollten, zu denen man naturgemäß aufblickt, die einen beschützen sollten, einfach nicht gut sind und Fehler machen. Du musst nicht zwingend schuld sein und du bist nicht zwingend der Fehler, nur weil du die Jüngste bist. 

Nimm dir das nicht so zu Herzen. :)

Hol dir Hilfe beim Jugendamt... Hast du irgendwelche anderen Verwandten, die dir helfen könnten. Auf jeden Fall ganz schön heavy :/

Ein leben ist das nicht, man braucht dich nicht so runter machen. Wie alt bist du?

Was möchtest Du wissen?