Ich kann nicht mehr normal essen, was ist los mit mir?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bist halt abhängig >vom zucker< geworden ...
Musst dich langsam entwöhnen. Morgens zb lieber süsses obst statt zuckermüsli, mittags isst du ne suppe und dann gönnst dir nen nachtisch & versuchst jeden tag bissl weniger zu essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zucker erzeugt Abhängigkeit. Versuche haben erwiesen, dass Ratten für eine Dosis Zucker mehr Strapazen auf sich nehmen als für eine Dosis Kokain. Und solang Dein Gehirn auf Zucker ist will es immer mehr.

Ich bin damals echt nur durch Entzug soweit gekommen dass ich ganz auf gezuckerte Lebensmittel und Getränke verzichten kann. Das waren 2-3 harte Tage voll permanenter Selbstbeherrschung, danach wurde es schlagartig besser und mein Hunger auf gesunde Lebensmittel wuchs während ich überhaupt kein Verlangen mehr nach Ungesundem hatte, wird dann quasi ein Selbstläufer und Du fragst Dich wie Du Dir den ganzen ungesunden Mist reinschaufeln konntest.

Was zusätzlich hilft ist Dir auf andere Weise das zu suchen, was Dir der Zuckerkonsum gibt. Wir wachsen damit auf dass Süßigkeiten Trostpflaster sind wenns uns nicht gut geht, oder ein Zeichen der Liebe und Zuneigung. Sowas prägt und kommt immerwieder durch, wenn uns diese Dinge im Leben fehlen. Such Dir Dinge bei denen Du Dich gut fühlst, die Dir Spaß machen und Dich ablenken, so dass Du nicht den ganzen Tag rumsitzt und dran denkst dass Du bloß nichts Süßes essen solltest.

Falls garnichts hilft wäre wie schon gesagt professionelle Hilfe angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo gehe zum Arzt du hast Essstörung .Damit ist nicht zu spaßen Möchte nicht wissen wie dein Zuckergehalt im Körper ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Zwanghaftem Verhalten macht man am besten eine Therapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?