Ich kann nicht mehr! Ich hab keine kraft mehr!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wir sind auch 6 mädchen und 1 junge und da ist es einfach chaotisch und laut ,deine mutter ist bestimmt etwas überfordert und hat einen harten job mir ihrer familie,was man auch verstehen muss und das dein vater tod ist ,tut mir sehr leid und der ist es der dir nun fehlt ,wahrscheinlich oder ein guter freund zum reden und diesen gibt es gerade nicht,du hast es wirklich nicht gerade gut getroffen . deine sorgen in der schule sind schlimm und finde es total sch..e wenn man solche äusserungen macht und erwartet man eher von uns ,immer was neues ,aber sollte dich nicht fertig machen . versuch sie doch einfach mal zu ignorieren und seh nur die paar stunden schule ,oder versuch zu wechseln und dich einem vertrauenslehrer anzuvertrauen ,oder nehm die attacken mal mit handy auf und spiel sie den lehrern /rektor vor ,dann hast du was in der hand und kannst reagieren ,vielleicht klappts ja. du kannst auch abends versuchen bei deiner mutter ein ohr für dich zu finden und vielleicht tut es euch ja beiden mal gut und sie freut sich über dein vertrauen ,oder ist überfordert und wirst du raus finden . hast du keinen großen bruder ,oder schwester womit du dich verstehst ? oder du chattest mit deinem chatfreund und ist ja wenigstens etwas ,besser als gar keinen zu haben und solltest vielleicht versuchen jemanden kennen zu lernen ,in der eisdiele ,cafe, oder ,oder und solltest dich nicht so abschirmen ,lern welche über die geschwister kennen und geh mal mit raus ,dann bist du nicht alleine und kannst mal kontakte knüpfen ,versuch macht klug und hoffe es hilft dir etwas .

captainprice97 20.08.2012, 23:30

ja also mein chatfreund ist richtig cool mit dem kann man über alles reden abgesehen davon das er älter ist ist der wie ich

0

wenn du kannst, dann wechsel die Schule und suche dir derzeit außerhalb menschen auf, die dich nicht vrleumden oder sonstgen Mist rumerzählen. Seh zu, dass dudie Schule wechselst. Google, auch mal nach Mobbingberater im Netz-wenns gar nicht mehr geht, dann gehe auch zu deinem Hausarzt! Vielleicht hilft dr auch, dass du dich in einem Verein anmeldest oder so!

captainprice97 20.08.2012, 23:10

warum denn zum hausarzt was hat der mit der sache zutun

0
alex4321 20.08.2012, 23:18
@captainprice97

Der kann dir vielleicht auch ein paar Tipps geben oder Hilfe nennen. Bzgl. Mobbingberater kann ich auch nur raten. Vielleicht suchst du ja mal wie von ahawa geschrieben danach.

0
ahawa 21.08.2012, 07:08
@captainprice97

weil der hausarzt auch ein Arzt des Vertrauens darstellt und er ggf. auch weitere Hilfen anbieten kann/Tipps und Vorschläge geben kann-Adressen für eventuelle Hilfen....usw....

0
ahawa 21.08.2012, 07:23
@ahawa

kleines beispiel: Ich hatte extreme Schmerzen und bin zu Fuß gelaufen zur schule (ca. 40 min. damals-oder teilstrecke mit Bus) In der Schule sagte ich dann zu einem Lehrer, dass mir das Buch zu schwer ist und cih es nciht immer mitnehmen möchte, da es so oder so kaum benutzt wird und wenn dann nur, um mal eben ein Bildchen anzuschauen. (Und: Nie wußte man vorher wann man es braucht bzw. schlepte man sich mit dien fetten Buch meist umsonst b und wenn man es brauchte, dann berauchte man es wirklich nicht lange). Dann meinte der Lehrer: "jedes Kind trägt einen Schulranzen mit Bücher drin ..."bzw. kam dann der Vorwurf warum ich es dann nciht kann, weil jedes Sculkind bzw. 1.klässler das ja tragen kann. Er wollte dann eine Bescheinigung von meinen Hausarzt. Also ging ich zum Hausarzt und holte mir dann einen 5 Kilo Schein ab und erzählte natürlich was da mal wieder los war. Das wußte der aber schon, weil ich auc vorher schon mal wegen dieser Schule Hilfe bei ihm suchte usw.... Es gibt halt so Lehrer mit den kann man eben nciht reden, denn ein gut vorbereiteter Lehrer hätte seinen schülern z.B. geagt:"an den und den Tagen braucht man das Buch usw....." dann hätte man sich die Seiten zu Hause kopieren können für den nä Unterricht , um das fette Buch nicht mitzuschleppen über 40 min. schulweg usw....um noch mehr schmerze zu bekommen...oder man hätte an diesen Tagen sich mit sitznachbarn absprechen können (ob man mit rein gucken kann) oder das Buch in der Schule lassen, wenn man es zu Hause nciht braucht....aber aus jeden Satz wurde mir da generell ein Verhängnis gemacht-keine normalen Gespräche mögich....also musste ich dann zum Hausarzt und mir einen Kiloschein holen, nachdem ich dann mit einem 1. Klässler verglichen wurde bzw. mit einem Kind das ja fähiger ist einen schweren Ranzen zu tragen als ich! Ist aber nun auch egal: ich gehe da nicht mehr hin bzw. bin ich an dieser schule Gott sei dank nicht mehr und Gott sei dank geht es mir nun auch schon besser mit dem Rücken bzw. bekomme ich noch Infusionen, aber Scmerztabletten habe ich nur nco bei bedarf hier rumfliegen usw....geht mir deutlich besser und habe nciht mehr jeden Tag oder jeden 2. Tag so extrem schmerzen! Also: Hausarzt kann einen vor solchen blöden sprüchen und unkommunikativen ehrern retten, die nicht im Vorfeld sagen können, wann ein Buch für den Unterricht gebraucht wird bzw. an welchen Tagen, um sich die dementsprechenden Seiten zu kopieren! Aber egal: da war imer irgendwas...also haben sie den Kiloschein usw...bekommen! Aber ich habe da so oder so wieder aufgehört, weil das da eben nicht normal da war bzw. schlechte Behandlung! Ich weiß nicht: ein normaler Lehrer hätte gesagt: " An den und den Tagen brauchen wir diese Seite zu den und den Thema usw..."

0
ahawa 21.08.2012, 07:39
@ahawa

naja-da ich so oder so in diesem Jahr in ärztlicher behandlung war (hatte damals noch Rehasort 2mal in der Woche und bekam Infusion-neuraltherapie)-da schadet dann anscheinend noch ein zusätzlicher Besuch beim Hausarzt auch nciht und dann erzählt man den was so mal wieder los ist....ich hatte ein jahr ausgesetzt da ich schon damals schlecht behandelt wurde bzw. solche bescheuerten Sprüche da erdulden musste ud das einfach gar nciht mehr konnte, als ich dann eine Hepatitis E bekam und auch noch am telefon von alles seiten angemacht wurde und mal wieder verklagt wurde von allesn seiten warum cih krank bin. Die hepatitis hatte ich wohl mit im KH eingefangen, als ich Antibiotikainfusion bekam wegen Neuroborreliose (meningoneuroradikulitis usw....hatte auch einen bandscheibenvorfall in HWS und war auch bei KG). 2010 hat der HA mir Infusionen gegeben (bin während der schulzeit da immer hin) und deswegen wird man auch angemacht-seien es manche Lehrer und Mitchülerin "man stellt sich ja an" "ich tue nur so" "andere haben mehr schmerzen und Probleme-natürlih nannte sie sich :=)" usw....und am Wochenende musste ich mir die im KH geben lassen, sowie Feiertage. Selbst da habe ich ein Atest abgegeben in der Schule-aber ega-weiter rumhacken-das lieben manche Lehrer. Ich war dann krank geschrieben auch eine Zeit-das was manche Mitschüler -auch andere Mitmenschen dann können ist anzuklagen warum man krank ist oder man bekommt dann gesagt man sei faul usw...hat ja keine Lust usw....wenn ma aus dem krank dann wieder kommt ist das erste, dass man dumm angemacht wird von den Lehrern usw..." Ich hörte dann auf usw....als ich wieder anfangen wollte. wieder das gleiche: Blöde unnormale Sprüche und behandlung täglich usw....also ....jetzt bin ich froh, dass ich solch ein Berufsbild nciht vertreten muss. an solche schule muss man gehen und manche Menschen halt erleben! Nun auch egal: ich bin froh das ich da weg bin, allerding bereue ich , dass ich nicht nach dem ersten jahr da aufgehört habe und ich bereue dass ich mich da auf eine best. MItschülerin ha eingelassen habe-ich hätte mich auch von einer solchen sofort distanzieren müssen, aber ich bin nun für die Zukunft sehr schlau/schlauer :=) passiert mir nciht nochmal , dnn ich weiß nun wie terrormäßig solcher Beruf ist udn best. Menschen ! Aus fehler lernt man ja :=) nee-echt jetzt: ich hatte unerträgliche schmerzen us....nun geht es mir aber besser.....bzw. ganz gut im gegensatz zu vorher (09/10/auch 11)

0
ahawa 21.08.2012, 08:26
@ahawa

aber glaub mir: auch bei dir: solche Situationen wie Mobbing usw...haben auch etwas gutes: Du weißt nacher und auc währendessen (wenn es dir so richtig schlecht geht): wer sind deine Freunde und wer sind deine Feinde. Ist ein Beispiel: Eine Freundin musste ins KH zu einer kleinen OP mit Dämmerschlaf. Sie wollte das ich mitkomme (wegen Angst). An diesen Tag hatte ich bereits schmerzen wieder starke (da fing es mit heopatitis an). ich fuhr mit ihr zur Liebe-es kamen aber auch noch natürlich wegen ihrer PANIK außer mir noch 3 weitere Personen mit ins KH :=)! Und glaube mir: diese Freundin kam bei mir nicht einmal mit bzw bei einem KH aufenthalt zu Besuch (nr einmal auf drängen meines Mannes hin, weil sie ihn täglich anrief und zusülzte usw...). Bei einmal: wollte sie genau an dem Tag wo ich hin musste noch unbedingt einen Roller abholen, obwohl mein Mann den bringen wollte-auf ihr bedrängen usw... hin, sagte ich bz.: ja-ich gebe dir an Tür die schlüssel. ...dann leiste die sich ncoh ganz andere dinge als ich im KH war (man glaubt es kaum ) und auch danach! Auh andere Menschen, wenn man krank ist: klagen an und ziehen dann unglaubliche dinge ab bzw. so dass man dannsschuldig gesprochen wird, dass man krank ist (sie stehen dann bei dir in wohnung usw...oder an sonstigen Orten und verklagen dich "man würde nciht genug glauben" "ich sei nur zu faul um zu arbeiten" "anderen geht es viel schlechter, ich soll mich nciht so anstellen-weil ich ja in wirklichkeit keine schmerzen habe" " man hat das Treppenhus icht rechtzeitig geputzt (hatte fieber (hepatitis) und putzte es dann trotz meiner schmerzen in den Fingergelenken, körper, Fieber usw....und es war danach nciht gründlich genug". Ich habe das gemacht, damit man endlich afhört mich zu terrorisieren usw....da war noch viel mehr-was ich jetzt gar nciht mehr in Worte fassen will: HÖLLENMENSCHEN! Aber mal ehrlich: in der Not werden deine Freunde und deine Feinde offenbar! Und so ist es! Und es hat was gutes :=) bzw. dient es zum Besten! Und man weiß: manche vereine sind zu meiden und best. Berufe auch-denn die machen die Menschen fertig! Nun , habe ich viele dieser Menschen keinen Kontakt und bin erstmal aus diesen haus ausgezogen (in normale Umgebung ohne Terror im Haus) und die Menschen, die mich fertig machten usw....habe ich bzw. wir keinen Kontakt mehr und best. Vereine meiden wir....und es kehrt Rhe und Frieden ein zumind. von diesen Terrormenschen und verdammnispredigern! usw.....zum schluss man glaubt es kaum: da wrd man denn noch angeklagt, man hätte eine Bombe legen wollen oder die Krankheitsviren in die schule bringen ollen usw..(ohne schei...ß jetzt). Nun wollen wir die Stadt wechseln (in meine Heimat) und endlich nach Hause bzw. suchen wir eine Wohnung und hoffen, dass es in diesem Jahr schon klappt)-bloß weg hier aus dieser terrorstadt von solchen "menschen"! Ich habe noch nie so was wie hier in einer stadt erlebt und auch von so manchen "eltern/schwager" muss man sich trennen...denn die können auch so richtig ....egal jetzt: auf alle älle, weißt du wer deine Freude sind und wer deine Feinde und das kann man sehr gut bei so was identifizieren, denn gute Worte sind in manchen städten feh am Platz, sowie bei Eltern/Schwiegereltern/Kirchen und angebliche "Freunde" die ich aber eher als vereine bezeichnenen würde)! LG, aber du weißt es später und kannst froh sein, dass du dann weißt welche Menschen du meiden musst und wer deine Feinde sind. es sind die, die dir acher noch sagen "das hast du falsch wahrgenommen/vrstanden" usw....damit versuchen sie dann sich zu kleiden und haben sich den Heiligenschein angezoen :=) bzw. ist es Schein, statt sein! es ist eine Krankheit in dieser stadt :=) und viele nutze deinen Zusatnd as, wenn es dir am schlechtesten geht-und: für solche Menschen investiere NICHTS! LG!

0

Mobbing ist immer fies und geht auf Dauer irgendwie an die Substanz.

Kannst du mit gar keinem reden? Hast du einen Vertrauenslehrer, an welchen du dich wenden könntest? Oder einen Verwandten, welcher nicht bei euch direkt wohnt, mit dem du über deine Situation reden könntest? Reden ist wichtig, vor allem über so "Sch..tage". Oder einfach mit einem Freund. Und wenn du, wie du schreibst, immer den ganzen Nachmittag weg bist, ist dein Zuhause auch irgendwie kein Zuhause. Was versteht bei dir Zuhause keiner? Wie sehr du gemobbt wirst?

Wurde früher auch gemobbt ohne Ende und habe geschwiegen, was mein Fehler war. Erst später habe ich gelernt, mich zu wehren. Doch das ist auch nicht immer nützlich.

Was mir damals sehr geholfen hat, als ich später im Sportverein (zuerst Taekwondo, später Kickboxen) war. Da habe ich mich auspauern und meinen Frust rauslassen können. Zudem hat das mein Selbstbewusstsein gestärkt und ich habe Freunde gefunden. Das war so mein Anker in dieser Zeit ;-)

Viele Grüße Alex

captainprice97 20.08.2012, 23:18

ich habe freunde die aber nicht an meiner schule sind

ich mache auch sport bei dem ich mich auslaste

0
alex4321 20.08.2012, 23:21
@captainprice97

Hast du schon mal versucht die Schule zu wechseln? Evtl. wo auch Freunde von dir sind. Das wäre dann echt ratsam. Evtl. kann dich hierbei auch ein Vertrauenslehrer unterstützen.

0
captainprice97 20.08.2012, 23:28
@alex4321

ne das klapt nicht dann müßte ich das meiner mum erklären und die geht erstmal zur lehrerin und die redet mit den schülern und dann krieg ich aufs ***

0
alex4321 20.08.2012, 23:36
@captainprice97

Entweder du beißt die Zähne zusammen oder unternimmst was. Vielleicht redet sich dann aber mit dir oder bekommt vom Lehrer mal nen Einlauf. Soll auch schon geholfen haben. Und Mobbing ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Sind dir an deiner Schule noch weitere Mobbing-Fälle bekannt? Vielleicht könnt ihr euch ja zusammentun und mal mit dem Direktor reden.

0

Aus Erfahrung weiß ich, dass es gegen solches Mobbing keine wirksame Maßnahme gibt, außer die Schule zu wechseln. Wobei auch hier die Möglichkeit besteht, dass es dort von neuem beginnt.

Du solltest zu deinen Hausarzt gehen und ihm die Thematik erklären. Er kann Dich sogar Krank schreiben, denn für einen Arzt ist Deine Gesundheit die Priorität #1. Dafür brauchst Du nicht einmal deine Eltern; geh einfach hin! Eventuell hat er auch Tipps parat.
Wenn Du um Anschluss sicher gehen willst, schreibe mich hier noch einmal an, da ich Experte (aus Erfahrung) in dem Thema bin. Mit mir kannst Du reden!

Ich wünsche, dass es sich bei Dir bessert,
grüße freundlich
TheUser1992

TheUser1992 21.08.2012, 08:00

Korrektur: im Anschluss

0
TheUser1992 19.09.2012, 14:52

Sollte das Mobbing zu sehr ausarten und die Schule nichts tun, empfehle ich bei Straftaten seitens der Mitschüler eine Anzeige bei der Polizei! Auch zum Jugendamt kann gegangen werden.

0

Ist ja nicht zu glauben .Die Beschimpfung mußt Du nicht hinnehmen. Werden weitere deutsche Schüler negativ angemacht , geht gemeinsam zum Schuldirektor.

captainprice97 20.08.2012, 23:26

ne inerhalb unserer klasse giebt es sonst keinen 100% deutschen

0

Ich weiß das du dich richtig schlecht fühlst wenn du an so was denkst ,aber versuch einfach Kontakt mit anderen die du noch nicht kennst aufzubauen.Wenn das nichts hilft dann versuch es mal mit nem Mädchen zu sprechen außer deinen 5 Schwestern. des könnt vielleicht helfen. Könntest du mir mal deinen Facebooknamen schicken. Ich bin in gutefrage.net dein Freund. Wär cool wenn du mir schreibst.und diese Schimpfwörter sind irgendwie völliger Schwachsinn. Mit freundlichen Grüßen Lucas

Geduld. Du lernst und bildest Dich. In paar Jahren hast Du die Leute die jetzt die Klappe aufreißen weit hinter Dir gelassen.

captainprice97 20.08.2012, 23:11

das dauert mir leider zu lange bis dahin hab ich mich zu tode erschöpft

0
Cyberdawn 20.08.2012, 23:18
@captainprice97

Dann bist Du ohnehin in einem Alter wo sich bald Vieles ändern wird, abgeschlossene Pubertät sage ich nur.

Versuch entspannter zu werden, mach mal Meditation oder so was.

Dann wirst Du souveräner.

0

Was möchtest Du wissen?