Ich kann nicht mehr Denken, verträumt, erblicke nicht das Wesentliche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Isst du (viel) Zucker und bewegst dich wenig? Das kann deinen Blutzuckerspiegel auf Dauer ziemlich stark senken und deine Konzentration stören. Wenn du viel vorm PC und Smartphone sitzt, dann ist das auch nicht gut für dein Hirn und die Melatoninproduktion. Melatonin ist ein Hormon, dass dafür sorgt, dass du (gut) einschlafen und (tief) durchschlafen kannst und dass auch dafür sorgt, dass der Schlaf erholsam ist und man am nächsten Tag ausgeschlafen ist. Melatonin wird in den Augen bei Dunkelheit hergestellt. Licht, insbesondere das blaue Licht von Bildschirmen, stört die Melatoninsynthese. Versuch mal zwei Stunden lang vor dem einschlafen, möglichst wenig Licht in der wohnung anzuhaben und keine elektronischen Geräte/bildschirme mehr zu benutzen. Dann kann dein Körper besser Melatonin produzieren, du schläfst besser und bist besser erholt.

Es kann auch sein, dass du einfach durch den Winter einen Vitamin-D Mangel hast. Vitamin D wird durch Tageslicht in der Haut hergestellt, im Winter bekommt man nicht genug Licht ab, was dann zu Vitamin D Mangel führen kann.

Sollten deine Gedanken immer schlechter werden und du immer antriebsloser werden, obwohl du dich gut ernährst, viel schläfst und dich ausreichend bewegst, dann würde ich einen Arzt aufsuchen, vielleicht hast du durch irgendeinen Infekt oder eine Störung im Stoffwechsel einen Eisenmangel. Wenn da nichts herauskommt, würde ich mal zu einem Psychiater gehen, Affektverarmung und unkontrolliertes Handeln und Denken gehen manchmal einer Schizophrenie vorraus oder können das Symptom einer Depression sein.

Gute Besserung.

Sitzt oder saßt du viel vorm PC?

Ja auch.

1
@Giovanni90

Eine Folge von viel am PC sitzen soll sein, dass jene Leute weniger als normal an Konzentrationsvermögen aufbringen können.. deswegen meine Frage

Einen Rat kann ich dir aber dabei auch nicht geben sry 😅

1

Was möchtest Du wissen?