Ich kann nich Freunde vertrauen auch nicht Familien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sind nur Ängste, du hast dir aber einen starken Anker gesetzt.

Kennst du das pawlowsche Hundeexperiment?

Immer wenn die Hunde etwas zum Essen bekommen haben, läutete eine Glocke. Irgendwann wurde das Essen weg gelassen und nur die Glocke wurde geläutet. Trotzdem entwickelten die Hunde Speichel, da sie das Läuten der Glocke mit dem Essen Verbunden haben.

So: du hast, ob bewusst oder unbewusst, nun jedesmal Angst, wenn du etwas isst/trinkst, dass es vergiftet sein könnte. Diese Angst bekommst du vermutlich ganz automatisch, weil du immer an das im Radio hören musst. Vorsicht ist gut. Hier aber nicht von Nöten. trotzdem hast du die Angst. 

Schreibe auf einen Zettel alle Gründe, die dir einfallen, warum es irrsinnig ist dich zu vergiften. 

Dann: Sei mutig. Mut ist, wenn man sich der Angst bewusst ist, es aber trotzdem tut. Und dadurch, wird es besser. Versuch es immer öfters. Und halte dir diesen Zettel vor Augen. Am Anfang kann es schwierig sein. Aber das ist bereits ein Erfolg.

ansonsten:
https://www.youtube.com/user/FlowFinderDE/videos?sort=p&view=0&flow=grid

hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such dir einen therapeuten und dann arbeite an dir. alles andere wird wohl nicht funktionieren.

alles gute dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paris123456
05.11.2016, 20:09

Dankw das Problem ist bloß ich War wegen was anderem seit 5 Jahren beim Therapeut und die hat mich immer nur ausgelacht wenn ich von dem ankam 

0

Was möchtest Du wissen?