Ich kann mir keine Psychotherapie leisten was tun?

9 Antworten

An jeder Universität gibt es eine psychologische Studentenberatung. Dort kannst du erste Beratung bekommen. Es gibt Gruppenangebote, es wird aber auch vermittelt an Psychotherapeuten mit Kassenzulassung.

Das versteh ich nicht. Du bist doch sicher krankenversichert. Dann bezahlt, nach entsprechendem Antrag des Psychotherapeuten, die kasse voll. Der Psychoterapeut muss allerdings die Approbation haben und von der Kasse anerkannt sein. Das sind aber heutzutage die meisten niedergelassenen Psychotherapeuten.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

in österreich zahlt die kasse, wie gesagt, nur um die 20€

1
@dodoublegg40

Sorry, ich war im falschen Land! :(

Ich bin von Deutschland ausgegangen; ...in Österreich kenne ich mich leider überhaupt nicht aus!

MfG

0

Über wen bist Du denn versichert? Über Deinen Vater, oder über die Mutter, bzw. WIE ALT BIST DU?

Theoretisch deckt so etwas nämlich die Krankenkasse (der Eltern) ab!

Deine Eltern sind natürlich keine Profis, ...sie haben Dich nur gezeugt und lieben Dich vielleicht mehr als ihr eigenes Leben, richtig? Sind sie, Deiner Meinung nach, noch mehr wert?

Oder planst Du schon den Suizid, und möchtest sie dann ratlos und zerbrochen zurück lassen?

Ach ja, ...ich vergass; ..."Du hast ja kein Geld!"

Und weil man kein Geld hat, kann man plötzlich nicht mehr mit seinen eigenen Eltern reden; ...macht (keinen) Sinn! Überdenke noch mal alles, ok?

MfG

Was möchtest Du wissen?