Ich kann mir aufeinmal Dinge schlecht merken und vergesse schnell. Was ist das?

3 Antworten

Das kann ein Stressfaktor sein. Das Kurzzeitgedächtnis kann, je nach Training nur eine gewisse Menge an Informationen speichern. Die "wichtigeren" werden leichter gemerkt, die weniger wichtigen schnell aussortiert bzw vergessen. Ablenkung ist auch ein Faktor. Man kann sich Informationen leichter merken, wenn man sie ganz bewusst tut oder sich eine Verknüpfung erstellt. "Indiana Johnes, Kabel1--> Werbung-> Abenteuer Tiefsee N24" Eine Verknüpfung wäre zB. Abenteuer...Indiana Johnes. Diese Denkweise ist Trainingssache. Genau wie die Technik sich Gegenstände zu merken, indem man sie gedanklich in seinem Zimmer arrangiert.

13

Also ist das nichts schlimmes?

0

Ich kenne das, das ist .... ich hab's vergessen

Ich hab Alzheimer , wie war noch deine Frage ?

Gedächtnis und Konzentrationsschwäche?

Ich konnte mir schon immer sehr viel merken oder mich auch an unwichtige Dinge erinnern. Seit einiger Zeit geht das aber nicht mehr, viele meiner Erinnerungen sind weg und ich vergesse manchmal Sachen innerhalb von einer Minute. Heute habe ich festgestellt dass ich mich nicht mehr richtig konzentrieren kann.. Wie kommt das? Hattet ihr das mal? Zu welchem Arzt geht man da am besten?

...zur Frage

Ich vergesse alles.... (was einen Menschen bewegt)

Hallo,

der Titel ist wohl etwas verwirrend, also:
Ich vergesse so ziemlich alle Erinnerungen.
Es ist nicht so, dass ich mir andere Dinge nicht merken kann, ich kann schnell, effektiv (auswendig) lernen, kann mir alle Geburtstagstermine, Kontodaten oder Telefonnummern merken.
Gesichter & Gerüche vergesse ich auch nicht, aber:
Erinnerungen.
Ich habe keine Erinnerungen an meine Kindheit oder Jugend. Und vor etwa einem Jahr bin ich umgezogen, an die Zeit vor diesem Umzug kann ich mich kaum mehr erinnern..


Ich vergesse, wie ich mich dort gefühlt hab, wie ich die Zeit verbracht habe, welche positiven/ negativen Aspekte es gab, Streitigkeiten, gemeinsame Abende.
All so relativ "belangloses". Wenn etwas wirkl. herausragend toll /schlimm war, dann kann ich mich über längere Zeit daran erinnern.

Einerseits ist das natürlich was Gutes, man vergisst auch die negativen Dinge, die einen belastet haben, aber ich vergesse auch gute Ereignisse.....

Ist das normal..? Oder was könnte ich dagegen schon tun?
Irgendwie finde ich es schon beängstigend.. mit 40 kann ich dann nicht mal mehr irgendwelche wilden Stories erzählen ;-( (ne.. Spaß...) Es ist schon irgendwo belastend.
VOr allem wenn das Umfeld dann sagt: Du erinnerst dich ja eh wieder nicht daran....

Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort. Wäre toll :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?