Ich kann mich heute nicht aufraffen zu lernen. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gehe eine Runde raus joggen. Damit bekommst du den Kopf frei und vermutlich die Panik weg.

Mache dir dann einen Lernplan: 

20 min - etwas nachlesen zum Thema, erst im Heft, dann im Schulbuch.

Kurze Liste mit wichtigsten Inhalten, quasi Spickzettel, schreiben: Definitionen, wichtige Konzepte, Beschriftungen von Zeichnungen.

Wenn du das gemacht hast, lerne deinen Spicker auswendig (ggf. mittels Schlüsselwortmethode und Routenmethode, wenn du die mal angewendet hast, sonst durch Wiederholen und vorsagen).

Gehe dann zum nächsten Thema und mache das gleiche wie vorher. 

Nach zwei Themen mache dir etwas zu Essen, gehe einmal um den Block etc. und weiter geht's mit den nächsten beiden Themen. Immer wieder am Tag nimmst du dir deine Spicker und wiederholst deren Inhalte. Trage die Inhalte wie ein Referat im Schnelldurchlauf vor.

Nimm dir dann einen Zettel und schreibe innerhalb von 5 min alles auf, was dir zum Thema einfällt in Schmierschrift, also so schnell wie möglich. Schreibe ggf. das Alphabet als Hilfe auf einen Zettel (Buchstaben untereinander) und überlege, welche Begriffe, Definitionen, Konzepte dir zu jedem Buchstaben einfallen und definiere die ganz kurz.

Am Ende des Tages hast du dann alles gelesen, zusammengefasst und gelernt und schreibst noch einmal alles kurz auf, was dir zum Thema einfällt/ alles, was du gelernt hast und gehst es einmal kurz im Kopf durch. Notiere, wo es noch hakt, schreibe dazu kurz noch mal einen Spicker, lerne den und gehe dann ins Bett. Morgen nimmst du deinen Zusammenfassungsspicker mit (der alle wichtigen Begriffe und deren Definitionen enthält) und gehst den noch mal im Bus, vor der Schule, vor der Stunde etc. durch. 

Dann atmest du tief durch und entspannst dich bewussst und gehst ruhig in die Klausur. Wenn du eine Frage nicht sofort weißt, überspringe sie erst mal und nimm dir später kurz Zeit, alles im Kopf durchzugehen, was du heute gelernt hast und zu überlegen, was zu der Frage passt. 

Damit sollte mindestens eine 3 bis 4 drin sein, je nachdem, wie effektiv und ruhig du bist auch eine bessere Note. Mein Bruder war immer in Deutsch schlecht und hat an einem Tag alles fürs mündliche Abi gelernt und eine Eins bekommen. Es ist also durchaus möglich, an einem Tag recht viel zu lernen!

Nutze ggf. auch andere Quellen, wenn dein Buch nicht gut ist: Wikipedia, Biolexika online, Bio-Foren.

PS

Heute NUR noch Bio: Kein Internet, kein Fernsehen, kein Telefonat, kein Handy, kein Buch, kein anderer Text als Bio, kein anderes Thema als Bio. Räume alles weg und lege nur die Biobücher etc. raus und schlage online mehrere Bioseiten bzw. Themen auf. NICHTS anderes! Morgen als Belohnung darfst du dann alles machen, was du dir heute verkniffen hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass du kein Ziel hast. Du weißt wohl noch nicht, wozu du das Abi überhaupt machst. Was willst du mal sein in 10 Jahren?

Wer jetzt die Inhalte gut lernt, legt den Grundstein für ein gutes Abitur. Das kann für manche Berufswege sehr wichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du angst vor sowas? Sind doch "nur" Noten. Streng dich an, aber hab keine Angst vor sowas. Lern das letzte Thema noch intensiv, mach ne Pause und les dir Alles gechillt nochmal durch und geh schlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh eine Runde raus und entspann dich, verabeiten kann dein Hirn das gestern gelernte besser bei Entspannung. Dann schau heute abend nochmal drüber (oder schreib hektisch Spickzettel) und geh früh schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?