ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, dass er schon ein kind hat...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich kann deine Gefühle nachvollziehen. Dasselbe habe ich auch hinter mir. Mein jetziger Mann hat auch 2 KInder aus erster Ehe. Am Anfang war es schwierig damit klar zu kommen, aber es wird mit der Zeit immer einfacher. Eine Zeit lang haben beide kids bei uns gewohnt dann ist der Älteste ausgezogen und die jüngste zurück zu ihrer Mutter gegangen nun lebt nur noch meine kleine bei uns . Am Anfang war auch ich immer eifersüchtig auf die Ex ich habe in allen Gesten und Worten immer was anderes gesehen als es gemeint war. Aber mein Mann war da sehr verständnisvoll und hat mir immer wieder bewiesen das er nur uns will und nicht mehr seine Ex. Und heute sind wir glücklich verheiratet und seit 11 Jahren zusammen. Du solltest dich nicht verkriechen und auch nicht eifersüchtig sein dieser Teil des Lebens deines Mannes gehört dazu und glaube mir es wird alles gut. Gruß babs

Alleine würde ich sicher nicht meine Tochter mitfahren lassen. Es ist ja nicht gesagt, dass er etwas Schlechtes vorhat. Aber man liest so viel in den Zeitungen. Und wenn du nicht mitfährst, hast du überhaupt keine Kontrolle. Und vielleicht ist es für dich gar nicht so schlimm, wie du es dir jetzt vorstellst. Dass dein Partner sein Kind und seine Eltern sehen will ist verständlich. Es kommt doch oft vor, dass der Partner schon eine frühere Beziehung, auch mit Kindern, gehabt hat. Das ist in der heutigen Zeit nichts außergewöhnliches. Probiere es, denk positiv und genieße die Reise

  1. Ich finde es gemein von deinem Freund,dass er dir seine Vergangenheit verschwiegen hat und das würde ich ihm auch mal sagen.
  2. Wie alt bist du? Je nachdem wie alt du bist, könntest du ja noch einen Partner ohne bleibende Vergangenheit bekommen. So ein Kind kann eine Belastung für die neue Partnerschaft sein.Ich kann da mitreden, da ich selbst aus einer Patchworkfamilie stamme.
  3. Ich kann dich sehr gut verstehen. Mir ging es genauso mit meinem Mann.
  4. Du solltest dir überlegen, ob du bei ihm bleibst, oder dich anderweitig orientierst. Das hängt aber auch von deinem Alter ab. Ab 30 zum Beispiel wird es schwierig noch jemanden zu finden, der noch keinen Nachwuchs hat.

Würd sagen, dass du egoistisch bist und ihn nur für dich haben willst. Solltest du mal drüber nachdenken, ob das so eine tolle Idee ist. Er hat eine Tochter und die möchte ihren Vater sehen. Was ganz normales und da solltest du dich nicht zwischenstellen. Wenn eine Frau zwischen mir und meinem Sohn stehen wollen würde, dann würde ich sie ganz einfach zum Mond schießen.

EineMutti 23.11.2010, 10:31

Ein Einfühlungsvermögen wie eine Dampflock. Kannst du da überhaupt mitreden? Hast du selbst die Erfahrung gemacht? Klar bringen Kinder aus vorherigen Beziehungen Belastungen und Streitereien für die neue Partnerschaft mit sich. Ist doch klar!

0

hallo,

-als erstes würde ich mitfahren -du solltest die Eltern kennenlernen und da kannst du auch sehen, dass er nichts Unrechtes tut

  • du solltest wissen, dass es gut ist, dass dein Mann kein unbeschriebenes Blatt ist, denn dann weiss er viel besser, wie andere Frauen sind und diese Neugier fällt schon mal weg

  • du hattest doch bestimmt auch schon Freunde -stell dir vor, dein Mann würde auch wegen jedem Theater machen,

  • außerdem solltest du auch an das Kind denken, es hat ein Recht auf seinen Vater und wenn er das Bedürfnis hat, sein Kind zu sehen, dann zeugt das doch von einem Verantwortungsbewusstsein, was du auch für eure Kinder vorraussetzen möchtest -hier hast dann den Beweis -er will doch nicht die EX sehen sondern seine Tochter, das ist doch ein ganz anderer Aspekt

  • ich finde es auch gut, wenn sich die Kinder kennenlernen -sie sind doch Halbgeschwister, sie können das ja bei den Großeltern machen (übrigens, wenn du das verhinderst, kann es sein, dass deine Tochter dir das später und das mit recht, übel nimmt -das willst du bestimmt doch auch nicht?)

-ich habe eher den Verdacht, dass du ein Problem mit Eifersucht hast und vor allem versuchst, deinen Mann ganz für dich (auch die Schwiegereltern scheinen zu stören) zu haben und das ist nicht gut, auch wenn er keine Kinder gehabt hätte -man sollte keinen völlig vereinahmen, weil das der erste Grund ist, ihn (und jeden anderen) früher oder später zu verlieren, sprich mit deinem Mann darüber -dann kann er dir helfen -warum hat er denn verschwiegen, dass er schon mal verheiratet war -das sollte er dir allerdings sagen und in dieser Hinsicht hat er natürlich auch Grund zum Zweifel gegeben, -besprich es mit ihm und vereinbare, dass er Verständnis hat und ganz bewusst den eventuellen Gründen für Eiffersucht aus dem Weg geht, aber du solltest mitfahren, denn sonst hast du vielleicht das Vermuten dass er mit der EX ... -so hast du es ja erlebt, wie es war und er muss nicht beweisen, was er ja auch nicht könnte -vielleicht ist es sogar auch gut, seine EX kennen zu lernen -vielleicht hat sie auch einen anderen Partner, du erfährst, warum sie sich getrennt haben -vielleicht erkennst du nachhaltig, dass sie gar nicht zusammenpassen und keine Gefahr für dich ist -was natürlich am besten wäre,...

  • wenn du trotzdem Schwierigkeiten damit hast, warum auch immer (vielleicht schlechte Erfahrungen) dann solltest du an dir arbeiten (ggf. auch ärztliche Hilfe, damit es nicht noch schlimmer wird)

So, nun wünsche ich dir, dass dein Verstand in dieser Hinsicht über die Eifersucht siegt und alles gut wird, auch im Interesse deines Kindes, dann es braucht seinen Vater. LG. Ingrid.

Was möchtest Du wissen?