Ich kann mich an meine Geburt erinnern! Wie kommt das?

11 Antworten

neugeborene können nicht sehr weit sehen (nur im nahbereich). wenn sie dich also nicht direkt vor die wand gehalten haben, dann kannst du die kacheln gar nicht gesehen haben. vielleicht ist es eine erinnerung an eine medizinische behandlung. oder, was auch möglich ist: eine falsche erinnerung, d.h. man "erinnert" etwas, was nicht stattgefunden hat. die kann man bei kindern oder unter hypnose relativ leicht erzeugen.

mich interessiert übrigens, welcher arzt nach jahren ans telefon kommt, um mit einer patientin über die kacheln des OP-saals zu sprechen. das muss ja ein ganz lieber sein.

Also ich kann mich auch an meine Geburt erinnern. Ich bin Autistin und habe auch von anderen Autisten gehört, dass sie das können. Dafür gibt es eine eifache Erklärung. Autisten haben ein bilderisches Gedächtnis, die meisten aber denken mit Worten und können sich erst dann erinnern, wenn sie zu reden anfangen.Die Leute die in Bildern denken, können sich von Anfang an erinnern, weil man ja von der Geburt her sehen kann. Es gibt auch ein Buch von einer Autistin, die sich an ihre Geburt erinnert. Es heisst Heute singe ich mein Leben -.Eine Autistin begreift sich und ihre Welt.

Doch, ich kann mich zwar nicht direkt an meine Geburt erinnern, träume aber sehr häufig, dass ich mich mit dem Kopf voran durch ein enges Loch im Boden quetschen muss, um aus einem Raum herauszukommen. Hat meiner Meinung nach auch mit der Geburt zu tun. Durch das Loch kommt Licht herein, im Raum ist es dunkel.

Bei mir ist es ähnlich. ich hatte als Kind einen immer wieder kehrenden Alptraum der deinem ganz ähnlich war. Ich rutsche in einem Raum in eine Vertiefung und dann in ein Loch hinein wobei mein Kopf immer weiter nach hinten gedrückt wird und ich ein knackendes Geräusch höre. An dieser Stelle bin ich als Kind immer aufgewacht. Der Traum ist mir nie aus dem Sinn gekommen und erst vor ein paar Jahren wurde mir klar was das bedeutet. Nachdem mir das klar geworden ist habe ich mich nach und nach an immer mehr Dinge erinnert die aus meiner sehr frühen Kindheit stammen. Z.B. die Erinnerung an einen Laufstall. Oder daran wie ich in der Spüle gebadet wurde. Nach und nach sind dann immer mehr Erinnerungen dazu gekommen.

0

Was sind mögliche Ursachen für den Verlust des Langzeitgedächtnises?

Mir ist aufgefallen, dass mir die Erinnerungen von Geschehnissen ab  von vor c.a 3 Jahren fehlen. Also ich bin jetzt 18 Jahre alt und ich finde schon echt komisch, dass ich in diesem Alter so wenig Erinnerungen an die Kindheit etc. habe. Ich möchte gerne wissen wie sowas passieren kann, denn ich hatte nie irgendwie ein traumatisches Erlebnis wodurch ich Erinnerungen verdrängt haben könnte (also soweit ich weiß) und auch keinen Unfall oder ähnliches. Im Internet konnte ich halt nur was über Formen von Gedächtnisverlust oder Amnesien herausfinden die durch sowas hervorgerufen worden sind.

...zur Frage

Nach Karpaltunnel OP..

Guten Abend GuteFrage.net

Obwohl ich mich eigentlich schonen und schlafen müsste versuche ich gerade hier muesehlig mit einer Hand meine Fragen zustellen denn ich bin ein wenig in besorgnis.

Meine letzte frage war bzgl der Betäubung, heute hatte ich meine OP, habe die Plexus-Anästhesie im Wachzustand ausgewählt

Nach kurzer zeit, kann mich nich genau erinnern wieviel minuten rumgegangen sind wurde ich in den OP-Saal geschoben, iwann hat der Operateur angefangen,

Irgendwann tat es ziemlich weh, habe leicht gezuckt soweit in erinnerung, keine ahnung ob es der Erste schnitt gewesen ist oder als er das band durchgeschnitten hat, bei mir wurde eine minimal invasive technik angewendet richtung finger nicht direkt auf dem karpaltunnel

nach ca 4 Stunden, als ich auch schon zuhause war, hat die betäubung langsam aufgehört, und als die ganz weg war merkte ich wie langsam die schmerzen anfingen, habe keine schmerzmittel erhalten.. die narbe schmerze zum anfang und verteilte sich nach einigerzeit auf fast die ganze hand, die finger kann ich nurnoch halb senkenrichtung faustschluss also kann sie nicht im rechten winkel zum karpaltunnel bewegen, nur halb,hoffe ich schilder das verständlich, selbst vor der hand, vor dem karpaltunnel tut der arm/hand wie auch immer weh, ca 3 cm vorm karpaltunnel wenn ich jetz richtig schätze.. als ich um ca 22 uhr die schmerzen unerträglich fand, habe ich eine tablette genommen von meinem Vater, Tramundin 200mg !! sie hätten mich eig aus den socken hauen müssen laut meiner mutter, taten sie aber nicht ich konnte keine wirkung feststellen, nun schreibe lese ich mich die ganze zeit im internet durch um rat zuholen, aber bisher konnte ich nur lesen das bei manchen schmerzen nach wochen eingetreten waren.. und wollte jetz nochmal alles genau schildern.. endschuldigt meine schlimme rechtschreibung und grammatik ich wollt das mit einer hand nur schnell hinter mich bringen

...zur Frage

Kniescheibe nach außen verschoben - OP

Hallo,

Meine Kniescheiben sind seit Geburt zu weit nach außen verschoben, was Schmerzen in den Knien, knacken, Schwierigkeiten beim Stiegensteigen, etc. verursacht. Beim ersten Orthopäden Besuch (ich war etwa 12) meinte dieser wir müssten operieren. Nur hatte ich davor soviel Angst, dass es nie dazu kam. Jahre spatter ist mir die Kniescheibe dann mehrere Male herausgesprungen (beim Sport). Dann wieder ein Orthopäden Besuch, der jedoch meinte ich sei schon zu alt für die OP, das hätte man machen müssen als ich noch im Wachstum war und hat mir Schlammpackungen zur Entlastung verschrieben.

Nach dem ich nun 30kg abgenommen habe, ist tatsächlich eine Entlastung eingetreten, aber die Angst vor dem Herausspringen ist mein täglicher Begleiter. Auch ist es nur eine Entlastung und kein Schmerz oder Hindernissfreies Leben. Hinzu kommt, dass ich nun daran arbeite mir den Traum zu erfüllen, Feuerwehrmann oder sollte ich sagen -frau zu werden. Ausgehend davon, dass die körperlichen Anforderungen dort sehr hoch sind, ist nun das Thema Knie OP wieder hochgekommen. Ich befürchte nämlich, dass mich die Fehlstellung "disqualifizieren" könnte, auch auf der Basis, dass es mir zu viel Stress bereiten würde, dass ich eine Gefahr für andere werden könnte. Auf der anderen Seite lebe ich in Irland, wo das Gesundheits und Versicherungssystem zum vergessen ist, sprich ich müsste in ein anderes Land fliegen um die OP und wahrscheinlich auch Physiotherapie machen zu können. Das wiederum würde bedeuten mehrere Monate völlig aus dem Rennen zu sein...

Meine Fragen sind nun;

-hat jemand persönliche Erfahrung mit der OP + Physiotherapie auch in Bezug auf, wie lange dauert es bis man wieder gehen kann, Sport machen kann, Leistungssport machen kann?

-da ich vor kurzem mit einem spezifischen Trainingsplan angefangen habe der mich auf diesen Job vorbereiten soll, wäre es besser die OP so schnell wie möglich zu machen und dann das Training anzugehen (das Training besteht aus Konditionsaufbau und Muskeltraining mit Fokus auf Arme, Schultern, Rücken und Beine) oder das Training weiter machen, da dann auch die Physio leichter sein könnte, wenn die Muskeln gestärkt sind...?

Ich bin normalerweise die Letzte die sich freiwillig unters Messer legt, aber ich denke in diesem Fall habe ich keine andere Wahl... Jegliche Tipps und Erfahrungen helfen weiter.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?