Ich kann meiner nicht verzeihen, verliere ich meine Familie?

3 Antworten

Wenn 20 jahre das verhältnis schlecht war, dann müsst ihr jetzt auch nicht mehr bilderbuchgeschwister sein. Euer altersabstand war zu groß. 7 jahre war sie gewohnt einzelkind zu sein und die aufmerksamkeit eurer eltern für sich alleine zu haben. Die ersten kinder sind immer die besonderen für welche man wahnsinnig viel zeit, geduld und liebe aufbringt, alle weiteren laufen mehr oder weniger so nebenher mit, weil es gar nicht anders geht. Als sie jugendlich wurde, warst du erst ein kleines kind, sie konnte nichts mit dir anfangen. Ihr hattet zwei ganz unterschiedliche lebensabschnitte. 

Jetzt ist sie 27, und du 20, auch hier ist noch ein großer unterschied, aber sie wird wohl nun einfesehen haben, dass sie doch mehr kontakt zu dir möchte als bisher und es wohl ein fehler war. Bei geschwistern mit geringem altersunterschied läuft das meistens besser. 

Wie du den kontakt in zukunft handhabst musst du selbst entscheiden, vielleicht gibst du ihr eine chance.

Ich bin auch das zweite geschwisterchen, und ich war auch immer die nummer 2, aber mit der zeit wird das egal ;) 

Aus eigener Kraft kannst Du nicht verzeihen. Das geht wohl jedem Menschen so.

Aber Du kannst - wenn Du es willst - den Entschluss fassen, verzeihen zu wollen.

Hast Du diesen Entschluss gefasst, kannst Du es aber immer noch nicht aus eigener Kraft. Nur Jesus Christus kann Dir, wenn Du eine persönliche Beziehung zu Ihm hast, die Kraft dazu geben.

Ich weiß weder, welcher Religion Du angehörst, noch, ob Du überhaupt ein religiöser Mensch bist. Aber ich weiß, dass Du, egal, wo Du jetzt stehst, aus eigener Kraft kaum wirklich verzeihen kannst, was so viele Jahre über angedauert hat. Das kann ein Mensch nicht.

Gott aber kann es - und Er kann denen, die zu Ihm gehören, wie durch ein Wunder die Kraft dazu verleihen, so dass sie es auch können.

Hier ein beeindruckendes Beispiel dazu:

https://youtube.com/watch?v=nj1MAbFiOB8

ich war nie in so einer Situation. Du solltest mit deinen Eltern reden und Ihnen klar machen, warum du nicht mit deiner Schwester reden kannst.

Wie kann man Hass am besten los werden?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich mal gefragt was Hass mit einem anstellt, was dabei passiert

Ich wurde vor ca über einem Jahr stark gekränkt und auch verletzt, das habe ich nie wirklich überwunden sodass ich einen tiefen tiefen Hass auf diese Person habe, Wieso kann man manche Dinge nicht (schnell) überwinden und woher kommt dieser Hass den man dann hegt? Ich muss diese Person jeden Tag sehen .. Ich weis gar nicht was ich dagegen tun soll .... Ich bin schon ganz verzweifelt weil ich mittlerweile an Schlafstörungen leide.. Habe schlimme Alpträume in denen ich aggressive Handlungen vollziehe und dieses Gefühl bis spät in den Tag an hält

Wer kennt sich aus ? Was würdet ihr tun oder mir raten?

...zur Frage

Wie verzeiht Ihr?

Das Thema Verzeihen begleitet mich seit Jahren. Meine Geschichte ist allerdings laut Fachleuten sehr extrem. Ich muß u.a. 16 Jahre sexuellen Mißbrauch verzeihen. Seit Jahren spreche ich immer wieder mit allen möglichen Leuten darüber. Bei anderen Sachen kann ich gut verzeihen. Und was daher auch, was es heißt zu verzeihen. Alle möglichen Vorschläge und Meinungen wurden dazu mir mitgeteilt. Die Esoteriker reden von Licht und Liebe. Haben ihre Rituale. Die Pfarrer sagen einerseits, ich muß nicht verzeihen. Aber alle sind sich einig: für mich gelten da schon irgendwie andere Regeln. Im Moment gehe ich in eine freie Kirche, dort haben wir gemeinsam deswegen gebetet. Danach kam wirklich eine Veränderung. Meine Wut war weg. Ich habe viel Therapie gemacht. Nächstes Jahr will ich noch eine Traumatherapie machen und es dann stehen lassen. Das letzte Jahr war ein Pfarrer so toll, daß er mir wirklich über ein Jahr lang seelsorgerisch zur Seite stand. Ein Therapeut sagte mal: sie können erst verzeihen, wenn sie alles wissen. Es kann aber sein, daß ich nie alles wissen werde. In der Kirche finde ich Frieden. Die Bibel beruhigt mich. Mittlerweile habe ich auch gute Freunde, die mich begleiten. Ich schreibe ein Buch darüber, im Moment mehr für mich. Aber später soll es veröffentlich werden. Licht und Liebe ist ok, werde ich auch ausprobieren. Gott hat für mich irgendwie immer Sprechstunde. Den richtigen Seelsorger habe ich jetzt endlich auch. Die Täter kommen hauptsächlich aus der Familie. Keiner gibt seine Schuld zu. Aber einer zahlt regelmäßig für mich eine Riesterrente ein. Seine Art damit umzugehen. Erst gestern war es wieder Thema.

...zur Frage

Sollte man Lügen verzeihen?

Sollte man Lügen verzeihen und wie baut man nochmal Vertrauen auf

...zur Frage

Ich hasse das rot werden, was kann ich machen?

Bin Bub und 13 Jahre

Also vor paar Jahren wurde ich nie Rot, aber jetzt mittlerweile werde ich nur noch rot egal was ist ob es mir peinlich oder auch nicht peinlich ist... ! Es ist schon so weit gegangen das ich unter meiner Familie rot werde wenn ich nur Rede. Ich merke zwar nicht das ich rot werde/bin aber meine Mitmenschen weisen mich immer darauf auf. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll... :(

...zur Frage

magenbypass risiken

hallo ich wolte gerne in erfahrung bringen ob jemand langzeit erfahrung hat mit magenbypass op ich habe über google und andere portale versucht mehr rauszukriegen aber jeder beschreibt die erfahrung anders und die meisten von denen haben es seit 1 bis 5 jahre mich interessiert allerdings wie das nach 10 -15 jahren ist was für begleiterscheinungen es gibt mir wurde gesagt das so eine op sogar bis zum tod führen kann bitte um eine baldige antwort wenn es doch so ist dann werde ich mir das nie verzeihen das ich meine schwester dazu überredet habe ihr den kopf gewaschen und die augen geöfnet habe ich kann sie nicht leiden sehen aber wenn was schief geht kann ich es mir wirklich nicht verzeihen und meine familie sowiso

...zur Frage

schlimmer Familienstreit - wen zur Hochzeit einladen?

Hallo,

ich werde bald heiraten und eigentlich könnte alles wunderbar sein.

Jedoch hat ein Teil meiner Familie sich so sehr zerstritten, das ich keine Lösung weiß.

Meine Schwester, heute 29 Jahre alt, wurde als Kind von unserem älteren Bruder (der damals auch noch ein Kind war) sexuell Missbraucht, in so fern, das es zwar keinen Geschlechtsverkehr gab, jedoch sexuelle Übergriffe mit Anfassen. Was genau da vorgefallen ist, wissen nur die beiden.

Seit das bekannt ist, und das ist noch nicht lange bekannt (ca. 2,5 Jahre), sprechen die beiden kein Wort mehr miteinander. Nicht weil mein Bruder das so will, sondern, weil meine Schwester es so will. Sie möchte keine Aussprache, obwohl mein Bruder sich danach sehnt mir ihr darüber zu reden. Denn er streitet es ab, sagt es waren nur Doktorspiele.

Für uns, den Rest der Familie, eine wahnsinnig verzwickte Situation. Einerseits wird erwartet das wir den Kontakt einstellen zu meinem Bruder (Also meine Eltern und ich) und auf der anderen Seite, können wir das nicht.

Für UNS, waren die beiden Kinder und egal was damals passiert ist, er war nicht "zurechnungsfähig" bzw. wusste nicht wirklich was er tut. Zumal meine Schwester bei der ersten Schilderung noch sagte, es war einvernehmlich und als wir das dann nicht ernst genug nahmen, war es plötzlich gezwungen unter Drohungen usw.

Keiner weiß mehr was er noch glauben kann. Im Endeffekt ist das auch garnicht mehr das Thema. Mein Bruder ist im hier und jetzt als erwachsener Mann, ein liebevoller Familienvater und ich kann es ihm verzeihen, denke ich. Respektiere natürlich auch, wenn meine Schwester es nicht verzeihen kann.

Nun zurück zu dem eigentlichen Problem. Die Hochzeit. Ich möchte gerne BEIDE dabei haben. Ich habe auch vor beide einzuladen. Bin ich dann ein Unmensch? Oder kann man es nachvollziehen?

Die Sache ist 20 Jahre her und sie waren Kinder. Zählt nicht der Mensch, der er jetzt ist? Beide sind meine Familie und mir hat nie einer etwas getan. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich will meine Schwester damit auch nicht verletzen. Sie wird es mir wahrscheinlich nie verzeihen, wenn ich ihn einlade.

Es bedrückt mich zutiefst, wenn sie nicht dabei ist UND das dieser Tag eigentlich der schönste meines Lebens sein soll, ich ihn aber so ausrichten muss, wie SIE es gerne hätte...quasi... Das ist nicht das, was mein Herz will.

Ich kann nicht von ihr verlangen zu kommen, das weiß ich. Aber hat sie das recht, mich dann dafür zu hassen? Kann sich da irgendwer rein versetzen, wie ich mich grade fühle? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?