Ich kann meine Cousins nicht leiden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr seid alle um die 13.

Warte, und versuche sie nicht schlecht zu behandeln, oder so. Irgendwann werden sie es nicht mehr interessant finden dich zu mobben.

7

Danke Ihnen für die Antwort :) !

1

Besser bist du aber auch nicht wirklich. Du lästerst halt hier. aber du lästerst.

für mich hört es sich auch so an, als ob du den "reichen Schnösel" raushängen lässt. Auch nicht toll.

Weißt du man muss auch mal verzeihen können. Was glaubst du wie viele Menschen dich hassten würden, würden sie nicht vergeben können.

Du tust doch genau dasselbe und machst Deine Cousins vor aller Welt sogar schlecht, indem Du hier über sie lästerst!

Bist also um kein Haar besser.

Ich mag abends nicht weggehen, aber habe ein schlechtes Gewissen wenn ich daheim bleibe

Hallo ihr Lieben, ich weiß nicht was an abends weggehen so toll sein soll. Für mich ist das Stress pur. Da muss ich mich erst fertig machen und wenn ich dann da bin tun mir nach 3o Minuten tanzen die Füße weh und ich will heim. Reden kann ich auch nich, weil die Musik zu laut ist. Ohne Alkohol halt ich sowas sowieso nicht aus.

Wenn ich aber daheim bleibe, habe ich immer das Gefühl was zu verpassen und abnormal zu sein. Wenn zum Beispiel eine Party oder ein Event statt findet, wo ich weiß, dass es total angesagt ist und alle da hin gehen, dann hab ich auch keine Lust, bin aber daheim und denke mir, wenn ich "normal" wäre, würde mir das total Spaß machen und ich kann doch sowas nich verpassen. Dann denk ich noch, wie viele coole Leute könnte ich dort kennen lernen.

Was für ein psychisches Leiden steckt dahinter? Was kann ich dagegen tun? Mich nervt dieser Zwispalt total :/

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Warum sind viele Menschen nicht gutherzig?

Viele Menschen scheinen psychopathisch zu sein, und haben sich entweder schlecht unter Kontrolle, man sieht es ja an den Diskussionen hier oder zwar gut unter Kontrolle aber sind manipulativ. Wenn man wirklich Empathie und Mitgefühl besitzt, würde man auch nie ansatzweise an eine Straftat denken und man würde auch brav sein vor Gott und sich selbst, und alle seine Gebote einhalten, nicht lügen, immer beten und das Christentum ernst nehmen, nicht zu viel Spaß haben, keinen Alkohol trinken, nicht rauchen und Auto fahren, an die frische Luft gehen, kein Fernseher, Computer, Handy. Man so liebevoll zu sich und der Familie sein, wenn man eine hat, man würde sich um alle kümmern wollen, niemanden beleidigen oder Schimpfwörter sagen, man würde traurig sein wenn es einem Mitmenschen schlecht geht, man fände Gerechtigkeit wunderbar, man hätte echte Gefühle. Man würde lieben können. Man würde immer nachfragen wie es einem Mitmenschen geht, immer fragen ob er Hilfe braucht, man würde sich immer höflich grüßen, allen etwas gutes wünschen,Glück und Zufriedenheit, man würde Geld nicht begehren, nur wenn in Maßen um genügend Essen für sich und seine Familie zu haben, man würde arbeiten, aber nicht zu viel. Man würde altruistisch sein. Man würde auch Ärmeren gerne helfen, fremde menschen fragen ob sie sich nicht toll fühlen wenn man sieht dass es ihnen schlecht geht, man würde auch viel mehr Menschen kennen, weil man offen ist und es toll findet mit Menschen zureden die man noch nicht kennt, man würde jeden mit einem liebevollen du ansprechen. Alle würden sich untereinander verstehen, es gäbe keine Hierarchien. Man würde auch tauschen. Alle wären glücklich verheiratet und hätten Freunde. Niemals hätte man sich über andere lustig gemacht, das alles nicht so ernst genommen in gewissen Bereichen, niemals gäbe es so viel schlechtes auf der Welt. Es gäbe auch keine schlechte Musik, es würde auch niemand etwas gegen Gott sagen. Es würden alle auch in die Kirche gehen und gerne miteinander zu Gott beten. Alle würden auch gegenseitig sich immer sagen wie lieb sie sich haben, und niemand auch nur in Gedanken etwas böses wollen. Es würde auch nie Streit geben und lautstarke Diskussionen, alle würden in angenehmen Ton reden und jeder würde dran kommen, niemand würde reinreden. Alle würden sich gegenseitig helfen wollen. Man würde immer sich gegenseitig nachfragen ob man z.B. den Stuhl vom Tisch räumen kann, oder ob man mit dem Stift der dort liegt schreiben darf. Alle wären rücksichtsvoll und zuverlässig, würden zu jeden Treffen kommen, und wenn sie es absagen aus irgendeinen Grund sagen sie es, mit zwischenzeitlich schlechtem Gewissen natürlich. Niemals würde jemand den anderen ignorieren. Alle würden sich respektieren und zugleich könnte man sich vertrauen, man würde nie belogen manipuliert oder betrogen werden. Nie würde mann den anderen nerven wollen, und selbst wenn das so ist, sagt man das dem anderen höflich. Man wäre lieb und niemand vernachlässigt oder verletzt.

...zur Frage

Freundin wohnt so weit weg ;(

Also folgendes problem ich habe das tollste mädchn der welt kennengelernt wir habn schon über unsere zukunft geredet un sin seit 1nem monat erfolgteich zusammen doch es gibt einige probleme kla die entfernung sehe sie nich zum anderen wir wollen es beide so sehr doch ihre mutter lässt sie nich ich bin ein russe un sie kann mich deswegen ned leiden meine freundin wird ständig blästigt geschlagn un fast vergewaltigt ich mach mir riesen sorgn un fühl mich so nutz los bin erst 16 un sie 17 aber liebe gibt es imma oda nich ich weiß nich was ich tuhn soll das einzige was sie im leben freund is wenn sie heim kommt gleich mit mir reden sons passiert ihr nur schlechtes un wenn sie da so belästigt wird fühl ich mich extrem schwach weil ich ihr ned helfen kann sie is grad im verletzen zustand kann sich ned wehren könnte mir bitte einer helfen ich bin mit meinen nerven am ende ;(

...zur Frage

Urlaubsantrag, bekomme vom Vorgesetzten keine Zu- oder Absage, was tun?

Gute Tag,

Ich plane mitte Februar für 1 Woche in den Urlaub zu Fliegen und habe meinen Urlaubsantrag schon im November vergangenen Jahres eingereicht.

Dort hieß es ich solle mit dem Antrag noch warten ich wäre noch viel zu früh dran ich solle Ende Dezember nochmal fragen. Dort hieß es wieder ich sei noch zu früh dran und soll im Jänner fragen. Der Vorarbeiter hat sich meinen Termin zwar gemerkt, jedoch habe ich nichts schriftliches.

Heute ging ich wieder in sein Büro und fragte noch einmal ob ich ihm den Urlaubsschein abgeben kann und das ich eine Reise buchen will und eine Antwort brauche. Diesmal ist er sehr ausgerastet und begann mich anzuschreien das ich ihn nicht nerven und aus seinem Büro verschwinden soll usw.

Ich weiß nicht was ich jetzt noch tun kann? Mit ihm zu reden ist schwierig da wir beide ein eher schlechtes Verhältnis haben.

Ich habe mal mit meinen Kollegen gesprochen und sie sagten ich solle das einfach so hinnehmen, da er mich irgendwie nicht so leiden kann.

Bei uns gibt es zwar einen Betriebsrat aber mir wurde abgeraten diesen wegen so etwas einzuschalten.

Was für Möglichkeite habe ich ohne extern jemanden einzuschalten?

...zur Frage

Warum kommen ehrliche, gutgläubige Menschen nicht weiter?

Hallo Community-Ratgeber!

Bin mein ganzes Leben verarscht, benutzt, belogen und betrogen worden. War (immer) ehrlich, habe versucht zu helfen wo ich nur konnte und habe nichts davon wieder bekommen.

Oft sagt man das falsche Menschen es leichter im Leben haben. Doch warum müssen die echten unter den falschen leiden? Beispielsweise hat mir jemand vorgespielt, mir in meiner Lebenssituation helfen zu wollen. Was hat diese Person dann gemacht? Hat nebenbei meine Mitbewohnerin gevögelt obwohl er wusste, wie sie über mich redet und was sie macht. Geld habe ich auch verliehen mit den Versprechen es wieder zu bekommen. Leider hatte ich keine Eltern gehabt, die mich erzogen haben. Leider hat mir niemand gesagt, dass Menschen falsch sein können das man nicht jedem vertrauen sollte. Leider bin ich immer den falschen Menschen begegnet und leider habe ich keine Eltern mehr, zumindest kein Elternteil der sich jemals um mich gekümmert hat. Darum damals Jugendamt, heim und Therapeuten. Dieser falsche Mensch den ich anfing zu vertrauen meinte nur, ich sei manchmal zu gutgläubig. Warum verrät er sich selbst in dem Sinne und vermittelt mir meine Schwäche? Hat er etwa Mitleid gehabt, da er wusste mit mir ein leichtes Spiel zu haben und wollte mich vor jemanden warnen der mir das selbe wie er antut? Dann war ich noch so naiv und habe mit seinen Vermieter reden müssen, da er kurz davor war seine Wohnung zu verlieren und ich wurde wieder benutzt. Genauso wie von Männern, mein erster Freund hat mich missbraucht. Aus dem Heim rausholen und anschließend einschließen und seelisch kaputt machen. Ich wünschte, ich würde auch falsch werden oder nicht immer das Opfer sein. Warum nutzen Menschen Menschen aus, die es schon schwer genug im Leben hatten? Gibt das denen ein Kick an schwächeren Macht auszuüben? Kein Empathiegefühl? Ich will nicht mehr das Opfer und die Lachnummer sein was keine Eltern und Freunde hat und von jedem fertig gemacht wird. Wie komme ich da nur raus? Wie soll ich der Welt gegenüberstehen?, nach den ganzen negativen Erfahrungen und Verletzungen? Man hat mir gesagt, ich kann falsch werden um es leichter zu haben oder so bleiben und weiterhin leiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?