Ich kann mein Knie nach hinten durchdrücken, hätte ein paar Fragen dazu?

so sehen meine knie aus wenn ich sie durchdrücke - (Körper, Knie)

4 Antworten

Also hier werden manchmal Sachen erzählt (von wegen Kugelgelenk) unglaublich. Normalerweise erreicht das Knie höchsten die Nullstellung, bei Männern häufiger noch nicht mal. Was du hast, ist eine starke Überbeweglichkeit, die Genu recurvatum genannt wird. Das kommt häufig von einer Bindegewebsschwäche. In dem Fall ist die Gelenkkapsel an der Rückseite zu lasch. Irgendwann kannst du Probleme bekommen, weil die beiden Knochen zu stark belastet werden.

ich habe dass nicht nur am knie, sondern auch beim daumen, ich kann den nämlich einfach so durchdrücken dass der nach hinten im rechten Winkel steht... hängt das alles zusammen? genauso hab ich das auch am Ellbogen, ich kann den quasi einfach durchdrücken...

0
@Bellalaaa

Hallo. Ja das ist einleuchtend. Du hast eine starke systemische Bindegewebsschwäche, die sich an den Gelenken durch diese Überbeweglichkeit bemerkbar macht.

0

Ich würde das nicht zu häufig machen, kann aufs Knie gehen. Ich selbst kann das auch seitdem ich denken kann und habe starke Knieprobleme. Muss nicht zwingend zusammenhängen, aber gesund ist es nicht ;)

Anatomisch gesehen, geht das theoretisch bei jedem Menschen. Nur sind die Sehnen und die Kniescheibe normalerweise so ausgeprägt, dass dieses durchknicken ohne Gewalt nicht geht. 

Ich würde es an deiner stelle sein lassen. Dein Oberschenkelknochen kann aus der "Pfanne" deines Unterschenkels nach hinten wegrutschen... Ist halt wie ein Kugelgelenk, nur ohne den seitlichen halt. Wenn das passiert, wirds schmerzhaft. Also wenn überhaupt, bitte kein gewicht drauf Lasten lassen, wenn du es so auslenkst. 

soll ich auch kein Gewicht darauf lassen wohl es kein bisschen schmerzt?

0
@Bellalaaa

Die Antwort auf deine frage steht schon in meiner Antwort... Und ob es dabei weh tut oder nicht spielt nichts zur Sache. 

Aber du entscheidest was du deinem Körper antust und was nicht. 

0

Ist eine Spätgeburt gefährlich?

Meine Freundin bekommt Zwillinge, aber der Geburtstermin War vor fast 2 Wochen und meine Freundin kann kaum noch richtig laufen , hätte einer einen Vorschlag, wie man eine Geburt einleiten kann, denn wir wollten das Krankenhaus eigentlich nicht einschließen, da meine Freundin und ich eine hausgeburt haben wollen.

...zur Frage

Knieschmerzen, umgeknickt...zum Arzt?

Hallo Community!

Am Mittwoch bin ich im Sportunterricht beim Basketball hochgesprungen, um einen Ball zu fangen. Dabei ist in der Luft jemand gegen mich gestoßen, sodass die Landung in die Hose ging. Ich kam mit dem linken Bein auf und bin irgendwie umgeknickt, wie, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls hatte ich kurzzeitig stärkere Schmerzen, nach 2 Minuten liegen konnte ich wieder gehen, mit leichten Schmerzen. Abends ins Bett, geht wieder weg, dachte ich. Ist ja sicherlich jedem schon mal passiert.

Am nächsten Morgen bin ich aufgewacht und hatte starke Schmerzen, wenn ich das Knie mehr als 90 Grad angewinkelt hab. Hat sich aber nach kurzer Zeit wieder gelegt. Rennen ging nicht ohne Schmerzen, gehen schon. Dabei hatte ich nur ein komisches Gefühl, kann ich nicht näher beschreiben.

Schmerzen hab ich seitdem gar keine mehr gehabt, gestern ging laufen ganz normal, heute war ich Fahrrad fahren ohne Probleme. Nur dieses komische Gefühl ist noch da, und ich kann mein linkes Knie weiter nach hinten durchdrücken (im Stehen).

Den Schmerz konnte ich am Mittwoch/Donnerstag nicht lokalisieren, geschwollen oder blau war auch nichts.

Sollte ich deshalb zum Arzt gehen? Man will ja die schon so stark beschäftigten Herrschaften nicht unnötig belasten ;) Und weiß vielleicht einer, was das sein könnte oder hatte sowas schonmal?

...zur Frage

Kniescheibe seit Geburt zu flach ausbildet, zahlt die Op die Krankenkasse?

Vor einem Jahr wurde mein rechtes Knie operiert. Bin sehr oft hingefallen schmerzhaft, kniescheibe ständig verruscht. Nach dem Röntgen wrde auch gesagt obwohl ich ja keine schmerzen hab das mein linkes knie auch gemacht gehört. Hätte ich mein rechtes Knie nicht gemacht könnte ich nicht mehr laufen. Schulzeit schule und krankenkasse haben es gezahlt is in der schule passiert. Linkes Knie bin ich net oft hingefallen nur ein paar mal jetzt nicht mehr.

Das Linke Knie muss gemacht werden.. Zahlt die Op die Krankenkasse?

...zur Frage

MRT Befund linkes Knie, bitte übersetzen und Therapie empfehlen

Ich war neulich beim MRT des linken Knies, da ich gestürzt bin und danach nicht mehr richtig auftreten und Treppen steigen konnte. Befund: Signalanhebung und Ausdünnung des medialen Retinakulum bei chronischer Genese nach lateralem stattgehabtem Trauma, chondromalazie in der Hauptbelastungszone des medialen Femurkondylus Grad 3. Der mediale Meniskus ist chronisch mäßig höhengemindert. Kann mir das bitte jemand übersetzen und mir eine Therapie empfehlen? Allerdings habe ich Physiotherapie schon hinter mir und eine Knorpelglättung ebenfalls. Ich kann nich immer nicht richtig Treppen steigen und laufen, es sticht regelrecht. Außerdem habe ich schmerzen nach dem aufstehen. Ich bin 42 Jahre und es muss doch noch Therapien geben. Mein Arzt sagte, Grad 3 geht doch noch und dann in 1-2 Jahren ein künstliches Kniegelenk. Soweit ich weiß, ist bei Grad 4 schon nichts mehr da. Was ist mit einer Knorpeltransplantation?

Viele Fragen, aber schonmal Danke für die Antworten.

...zur Frage

Patella verhakt sich

Hallo, ich hatte ein Jahr Probleme mit meinem linken Knie und kein Arzt hat mir geglaubt und dann wurde endlich ein MRT gemacht und einiges kam heraus, daraufhin wurde beimir eine Arthroskopie durchgeführt und glücklicherweise musste nur die Plica entfernt werden. Die Op war am 1.2.2012. Mein Knie war wochenlang dick und letzendlich bin ich 6,5 Wochen uf Krücken gelaufen, weil die Schmerzen nicht weggingen und ich mein Knie kaum beugen konnte. Jetzt hab ich ein anderes Problem und erklären kann ich es mir nicht. Vor ein paar Tagen hat sich meine Kniescheibe verhakt (so hat es sich angefühlt) nach langen 2 Minuten war alles wieder norma. Schmerzen danach hatte ich keine, aber währenddessen tat es weh und war unangenehm. Ich bin normal gelaufen eine ungewöhnliche Bewegung hab ich nicht gemacht und Sport mache ich im Moment nicht, wo ich mich hätte verletzen können. Eine paar Tage tat mir mein Knie direkt hinter der Kniescheibe weh wenn ich es durchdrücken wollte. Ich habe keine Ahnung ob das eine einmalige Sache war oder nicht und ich weiß nicht ob ich zum Arzt gehen soll oder nicht, weil ich es nicht nochmal ertragen könnte wenn mir gesagt werden würde da ist nichts ich bilde mir das ein, denn das musste ich mir oft genug anhören. Jetzt meine Frage: Kennt jemand von euch sowas? Ich weiß auch, dass eine Ferndiagnose sehr schwer ist, aber ich möchte euch trotzdem um Rat fragen. Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

Freundliche Grüße volleyfreak94

...zur Frage

War gerade joggen... jetzt Schmerzen im Knie (Knorpelschaden Grad 4)

Ich habe wohl gerade eine kleine Dummheit gemacht und zwar...

Ich habe einen Knorpelschaden am Knie Grad4 und mir hat der Arzt zwar erlaubt Sport zu machen, allerdings sollte ich immer die Bandage dabei tragen und nichts was das Knie noch weiter belastet.

Ich wollte vorhin meinen Kopf frei bekommen und war joggen ohne Bandage und nun ja... muss wohl bisschen blöd aufgekommen sein (Waldweg) und jetzt habe ich schmerzen ohne Ende im Knie.

Hab bereits ein Kühlpad drauf und das Bein etwas hochgelagert... kann aber momentan gar nicht mehr auftreten.

Gehe morgen auf alle Fälle zum Orthopäden, aber ich bräuchte ein Hausmittel um die Nacht zu überstehen.

Kennt hier jemand ein Hausmittel damit der Schmerz etwas nachlässt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?