Ich kann manchmal Stundenlang micht einschlafen, weil ich ganz genau weiß das unsere Welt am A**** ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nö,nur Du siehst nur negative Sachen,denk positiv.

Stell' das Grübeln ab,dann kannst Du auch gut schlafen.Eine Tasse heißen Baldriantee oder warme Milch mit Honig kurz vorm Schlafen gehen trinken und Du schläfst wie ein Baby.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest besser schlafen, wenn du statt Nachrichten, dich auf deine eigene Angelegenheit und Probleme konzentrierst. Du wirst dich immer nach einem Blick auf Nachrichten schlechter fühlen, denn es lässt sich nur mit schlechten Nachrichten gut verdienen. Gute Nachrichten, finden die meisten langweilig. Ok, 50 Menschen sind vielleicht gestorben das ist nichts gegen die Menschen, die in Deutschland  täglich Selbstmord begehen, darüber man aber nicht berichten darf. Lass es dir gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du effektiv etwas daran ändern? Wenn ja, tu das. Wenn du weißt dass du das nicht kannst, dann entspann dich. Klar ist die Welt ätzend , aber dadurch ist dein Leben nicht unbedingt betroffen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das ist bedauerlich - aber wenn du deswegen schlecht schläfst, dann bist du morgen übermüdet und bekommst deinen Anteil daran, etwas zu ändern oder zu verbessern, nicht auf die Reihe - schon einfach aus so was simplen wie "Schlafmangel".

Mit "schlaflos im Bett" bekommst du diese Probleme nicht gebessert - also schlafe. Und ausgeruht kann man dann gucken, ob, wie und wo man seinen eigenen Beitrag leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann auch nicht schlafen...

... die Sklaverei, Hannibal, die punischen Kriege, die Stellung der Frau, die Unterdrückung der Christen, der Brand von Rom...

ach nee, das war ja neulich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja , das Leben war schon immer eines der gefährlichsten....glaubst du denn , dass in früheren Zeiten keine Gefahren gedroht haben ? 

Woher hast du die Annahme , dass " Leben " sicher ist ? Mir hat das noch niemand bestätigt . 

Schon allein Autofahren birgt riesige Gefahren , wenn man bedenkt , wieviele Unfälle tagtäglich passieren......

Ich will nicht auf jedes deiner genannten Beispiele eingehen , aber Donald Trump ist ja noch nicht einmal Präsidentschaftskandidat und du fürchtest ihn schon ? 

Nordkorea ? Ich bitte dich , der lässt nur ein kleines Raketchen los und schon liegt sein Ländle in Schutt und Asche ( und das weiß er ganz genau ) .

Multiresistente Keime ......ja es gab eine Menschheit vor der Erfindung des Penicillins und sie hat EXISTIERT .....

.....mach dich doch nicht fertig mit völlig überzogenen Angstgefühlen , sie rauben dir das , was du am dringendsten brauchst : Lebensfreude....

Wir hier in Mitteleuropa leben in Frieden - materiell in Zuständen , die an ein Schlaraffenland erinnern , in Sicherheit und Wohlstand seit Jahrzehnten .....was sollen die Ängste ? Es gab schon immer Wendungen zum Guten und irgendwo auf der Welt herrschten schon immer grauenhafte Zustände . 

That's life ......mach dich nicht fertig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du schwerwiegende probleme mit diesen allen symptomen, und fragestellungen hast: hol dir HILFE: doc, psych usw usw. gute besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schlimm ist das auch wieder nicht. Das alles zielt doch nur auf einen Punkt ab: Die Menschheit wird dezimiert. Das ist doch eigentlich gut für die Erde und Du solltest Dich freuen.

Im 14. Jahrhundert hatten wir die Pest und 35% der Gesamtbevölkerung haben das Zeitliche gesegnet. Da ist das, was wir jetzt haben nur noch Kinderkram.

Bisher hat die Menschheit ihre schlimmsten Probleme immer lösen können, wenn auch oft auf den letzten Drücker. Würde mich nicht wundern, wenn es diesmal auch so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?