Ich kann keine Vorwärtsrolle und bald ist wieder Schule :(

7 Antworten

hey, deine Lehrerin schreit dich an? Sag ihr dass das nicht richtig ist oder vereinbare ein Gespräch zwischen deinen Eltern und ihr. Nicht jeder kann alles. Das ist nunmal so. Mach dir keine Sorgen. Wenn du dein bestes gegebn hast und du die Rolle dennoch nicht kannst dann brauchst du die auch nicht machen. Wie denn auch? Sag deiner Lehrerin dass du es probiert hast und du es nicht hinbekommst. Vielleicht hilft sie dir. Was schlimmeres als eine schlechte Note bekommst du sicherlich nicht. Liebe Grüße du schaffst das schon

sag einfach dir wird schlecht wenn du Vorwärtsrollen machst :D und biete der Lehrerin Ersatzleistungen an. Wenn du Handstand, Rad oder Spagat kannst wird auf die Vorwärts rolle nich so viel Wert gelegt, wir mussten so ne Art selbst ausgedachte Übung vorturnen und obwohl ich keine Vorwärtsrolle drinn hatte hab ich trotzdem noch ne 2 bekommen, weil wie du schon gesagt hast zählt die ja nur zu den Grundkenntnissen. ;D

Das musst du zu Hause üben: Leg dir zwei Matratzen aus den Betten hintereinander auf den Boden (ist dann super weich und nimmt dir die Angst vor Schmerzen). Kinn auf die Brust, so weit wie möglich den Hinterkopf auf die Matratze aufsetzen, mit den Beinen abstoßen und mit Schwung nach vorne rollen. Das geht dann wie von alleine.

Wie oft soll ich denn noch betonen "ICH KANN ES EINFACH NICHT!" Ich habe es so gemacht, wie du es beschrieben hast (wie ich es eigentlich immer mache) aber es geht einfach nicht. Mein Kopf streikt einfach nur noch! Ich weiß nicht, aber selbst wenn ich den Kopf frei mache, er streikt einfach nur.

0
@TobsternFun

Das bildest du dir nur ein. Bei manchen Leuten heißt: nicht können = nicht wollen. Jeder kann die Rolle vorwärts, außer er will nicht. Wahrscheinlich willst du nur nicht. Sei also kein Weichei und versuch es weiter. Das schafft wirklich jeder!!!!

0
@monamaria

@monamaria: Sie hat doch ihr besstes versucht! Ich z.b. kann kein Handstand weil ich da das Gleichgewicht verliere. Na und? Ich lebe auch ohne Handstand. Menschen sind nicht auf der Welt um irgendwelche akrobatischen Übungen zu machen.

0
@Dresdnerin1

Erstmal: GENAU SO DENKE ICH AUCH! Wenn ich später im Büro arbeite, brauche ich ja SOOOOOOOOO dringend die Vorwärtsrolle... Zweitens: Ich bin ein Junge... :)

0
@TobsternFun

Ok tut mir leid. ^.^ Ja nicht nur im Büro. Nirgends brauch man die... außer als Sportlehrer, obwohl die das meistens eh nichteinmal vormachen.

0
@TobsternFun

Hey, wie geht es dir mittlerweile? Konntest du die Rollen irgenwann oder hast du mit deiner Lehrerin geredet?

0

Was kann man als Schüler tun, wenn der Sportunterricht keinen Spaß macht?

Hi, ich will gleich zur Sache kommen. Ich gehe in die zehnte Klasse einer Gesamtschule in Rheinlandpfalz und habe einmal die Woche ein einhalb Stunden Schulsport in einer reinen Mädchengruppe.

Heute morgen haben wir mal wieder mit dem Cooper-Ausdauertest angefangen (den machen wir jährlich mindestens einmal, plus die Übungsstunden davor). Nun ist es aber so, dass niemand in der Gruppe daran wirklich Spaß hat. Unsere Lehrerin (die eigentlich wirklich sehr nett ist, ich will mich nicht negativ über sie äußern) hat bevor wir anfingen geradezu trotzig erklärt, dass jeder der weder Asthma, noch Herzprobleme hat mitmachen muss. Das zeigt schon mal, dass sie genau weiß, dass wir keine Lust darauf haben.

Da stellt sich mir die Frage, warum wir das eigentlich machen. Es gibt doch wirklich viele Sportarten die Spaß machen und uns fit halten (und auch einfach in der Halle auszuführen sind). Warum sind wir dann dazu gezwungen Dinge zu machen vor denen einige sogar Angst haben? Neben dem Runden laufen gibt es auch die Bundesjugendspiele (sowohl in Leichtathletik als auch im Geräteturnen) die viele von uns immer wieder dazu bringen zu schwänzen. Und genau das ist der Punkt. Was ist für einen Nutzen hat das Ganze, wenn die Wenigsten noch Spaß daran haben; es nicht wirklich was für unsere Gesundheit tut, wenn wir einmal die Woche durch die Gegend laufen und heimlich Pause machen, wenn gerade kein Lehrer hinsieht; das ganze noch dazu Mobbing von weniger sportlichen Schülern fördert?

Ich frage mich, ob es etwas gibt das man dagegen tun kann. Ich könnte natürlich versuchen mit meiner Lehrerin zu sprechen, aber ich weiß nicht, ob die Lehrer überhaupt die Hauptschuld tragen. Muss die Schule sich an einen Lehrplan halten, was den Sportunterricht angeht und steht dann darauf, dass wir solches Zeugs machen müssen? Sind die Bundesjugendspiel eigentlich Pflicht (denn ich habe von Schulen gehört, an denen es so etwas nicht gibt)? Ich möchte versuchen zu verstehen, was sich die Erwachsenen die so etwas festlegen denken und natürlich wissen ob ich als Schülerin irgendetwas dagegen tun kann.

Ich hoffe wirklich, ich komme nicht wie ein trotziges kleines Mädchen rüber. Ich mache eigentlich ganz gerne Sport, gehe regelmäßig zum Zumba und spiele Tennis, aber eben weil es mir Spaß macht im Gegensatz zum Schulsport.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das eine Frage für diese Seite ist, vielleicht ist das eher ein Thema zum diskutieren. Trotzdem hoffe ich, dass ich ein paar Antworten bekomme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?