Ich kann fast nicht mehr laufen und niemand weiß warum (langer Text)

5 Antworten

Hallo Pocket17,

leider fällt den Ärzten in Deutschland oft nichts besseres ein, als solche Symptome viel zu schnell auf die Psyche zu schieben. Es ist zwar möglich das Dein Kopf Dir einen Streich spielt, aber auf dieser Diagnose sollte man sich erst nach einer sehr langen Ursachensuche ausruhen.

Deine Symtome klingen wie neurologische Ausfälle. Es ist nicht ungewöhnlich das bei einer Wirbelsäulenverletzung nur die Motorik und nicht die Sensibilität gestört wird. Das liegt daran das es im Wirbelsäulenkanal zweierlei Nervenstränge gibt. Einen für die Motorik und einen für die Sensibilität. Außerdem können Krankheitsverläufe sehr unterschiedlich verlaufen. Manchmal ist die Symptomatik so ungewöhnlich und selten, daß sie nur von einem Arzt entdeckt werden kann, der sie schon einmal erlebt hat. Ich finde Du solltest nicht aufgeben und noch einmal in eine Klinik gehen, die auf Menschen mit Unfallfolgen wie bei Dir spezialisiert ist.

Diese Kliniken haben einen sehr guten Ruf und viel Erfahrung mit neurologischen Unfallfolgen. Den Links fehlt nur das www, dann kannst Du sie Dir anschauen. Auch wenn diese Kliniken weit weg von Zuhause sind, es ist bestimmt besser dort zu sein als in einer Psychartie.

.bergmannsheil.de / .werner-wicker-klinik.de / .klinikum-karlsbad-langensteinbach.de

Der Rollitrekker

So wie du das schilderst würde ich auch auf einen psychischen Schock tippen. Habe aber keine medizinische Ausbildung kann dir daher nicht weiterhelfen. Oft hilft es auch eine Vielzahl von Ärzten aufzusuchen, da die Kompetenz der einzelnen Ärzte stark varriiert, oder diese eben einen solchen Fall noch nicht vor sich hatten.

Hi,

Bleibe dort, wenn Du Dich wohl fühlst. Da körperliche Faktoren ausgeschlossen wurden, wird es psychische Ursachen haben. Das braucht Zeit. Auch die Psyche kann einen in den Rollstuhl zwingen. Das war wohl auch mit der Antwort der Therpeutin gemeint oder es war Gedankenlosigkeit. Gemessen an Deinem Schock, kannst Du in vier Tagen nichts erwarten. Gib Dir Zeit und glaube daran, dass Du laufen wirst. Ich kenne zwar nicht so ein Problem wie Deines aber andere, die psychische Ursachen haben und extreme körperliche Auswirkungen. Allen konnte geholfen werden.

Alles Gute, yonga

Wegen juckreiz ins krankenhaus?

Hallo. Seit mai 2014 habe ich starken, überwiegend nächtlichen juckreiz, vorher nur an den beinen, aber mittlerweile auch an den armen. Anfangs hatte ich auch immer flecken an den beinen, jetzt seit einiger zeit habe ich aber keine mehr oder ich kann sie nicht sehen da meine beine komplett vernarbt sind aufgrund des juckreizes! Meine arme brennen auch schon vor lauter wunden. Meine hausärztin hat keine ursache entdeckt und der termin beim neurologen ist erst ende august, das halte ich aber nicht mehr aus. Ausserdem möchte ich den juckreiz noch vor beginn meiner ausbildung (mitte august) hinter mir haben. So jetzt zu meiner frage: kann ich mich ins krankenhaus einweisen lassen oder einfach ins krankenhaus fahren und alles da abklären lassen ? Und kann ich in das krankenhaus fahren, das nur eine stadt weiterliegt ? Oder muss ich mich in dem kh meiner stadt behandeln lassen ? Vielen dank schonmal !!

...zur Frage

Schwingungsfähigkeit

Ist affektiv verminderte Schwingungsfähigkeit eine Einschränkung der Urteilsfähigkeit?

...zur Frage

Rätsel, was ist die Antwort?

Was hat vier Beine geht den Berg rauf und kommt mit drei Beinen wieder runter

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Beine und Problemzonen weg?

Hey.. aufgrund familiärer Gene bin ich vom Oberkörper sehr schmal aber von den Beinen leider nicht. Meine Oma und Mütter haben dicke Beine und ich will niemals so aussehen!

Ich habe jetzt mit joggen angefangen und Squats! Kann mir einer sagen ob ich das generell weg bekomme? Ich Versuch auch auf meine Ernährung zu achten. Ich finde mich viel zu dick!

...zur Frage

Spüre meine beine-füße nicht mehr?

İch habe grade todesangst leute.. Vor 10 min hatte ich ein starkes kribbeln an  beiden beinen bis zu den füßen, jetzt kann ich meine beine nicht bewegen. Die sind irgendwie total kraftlos. İch empfinde auch keinen schmerz wenn ich dran kneife.. Bin 18 und alleine zuhause. Muss ich mir sorgen machen??

...zur Frage

Meine Oma (72) hat keine kraft mehr um sich zu bewegen nach Lungenentzündung

Hallo leute,

es geht um folgende Situation: Meine Oma ist 72 und Pflegebedürftig, sie hat es am herzen (nimmt blutdrucktabeltten), lunge (wg. Rauchen) und leichte Demenz. Sie war von Anfang 2013 bis jetzt 15x im Krankenhaus, weil das Herz nicht mehr Richtig arbeitet, und Wasser im Körper sammelt, das ging in 4-5 Rhythmus so letztes Jahr Wasser sammelt sich -> Krankenhaus -> kriegen das Wasser raus -> 4-5 Wochen später wieder das Selbe. Jetzt beim 15x hat Sie zusätzlich eine Lungenentzündung (Und bevor Sie jetzt reinkam waren es über 8 Wochen wo Sie draussen war, quasi sehr gut). Derzeit liegt sie wie angesprochen mit einer Lungenentzündung (und wasser hatte sich wieder bebildet) wieder im Krankenhaus. Jedoch kann sich sich momentan garnicht mehr bewegen, weder alleine sich hinsetzen (was davor alles ging) sich im bett umdrehen etc....

Die Ärtze wissen auch nicht wieso das so ist, sie liegt momentan 2 1/2 wochen schon im Krankenhaus. Sie raten dazu, meine Oma in eine kurzzeitpflege zu schicken und wenn es ihr gefällt, dass sie für immer dort bleibt. Leichter gesagt als getahen, wir möchten das nicht.... Meine Mutter pflegt nun über 1 Jahr meine Oma und möchte es weiterhin auch.. Das Problem ist, sie kann sich nicht bewegen und wir wissen auch nicht weiter.

Bringt es was Sie in eine "Reha" zu schicken, wo sie langsam wieder auf die Beine kommt oder sollten wir mit der Kurzzeitpflege versuchen (da sie ja 24std jemanden brauch) und sie eventuell dort wieder auf die beine kommt ? Hat jemand vielleicht eine Ähnliche Story und könnt mir einen Rat geben??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?