Ich kann einfach nicht mehr! (Transexualität)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hay, ich hab anscheinend das selbe Problem wie du ^-^ Mir wurde es erst mit 13-14 bewusst das ich mich lieber Männlich sehe. Als mein Körper sich so weiblich formte Hab ich mich geekelt. Ich mag um ehrlich zu sein Keine Mädchen. Aber als freunde sind sie gut. Ich bin fast im selben alter wie du und werde noch 16. Ich habs meiner Mutter schon gesagt. Erst war sie etwas verwirrt könnte man sagen und nach & nach akzp. sie das gerade. Sie hat mir sogar gestern wieder Kleidung für jungs mit gebracht was mich riesig gefreut hat. ich habs auch meinen engsten freunden gesagt das ich Männlich werden will, die haben es Gut aufgenommen und es ist immer noch alles so wie vorher nur das sie mich als Er bezeichnen. Meiner klasse will ich es auch bald erklären und zum Arzt gehen will ich bald auch noch. Ich hab momentan vor mich wie ein Junge erst mal anzuziehen und mir die Haare abzuschneiden. Schwul wäre ich natürlich dann auch gerne. ( ich liebe schwule <3 ) Wenn ich ein Homo-Pärchen sehe dann denke ich mir wie es ist von anfang an Junge zu sein. Ich hab ein Schwules Pärchen kennen gelernt und mich sofort leider in einen der Beide verliebt. Vorallem sind beide richtig knuffig zu mir gewesen bis sie sich getrennt haben D: Naja.., eig. war der eine Bi und der andere schwul bis der schwule auch Bi wurde leider xD aber das ist eine ganze andere geschichte. Wenn du dir wirklich sicher bist, würde ich erst mal Jungs Sachen tragen und auch wie einer Rum laufen. schau erst mal wie die anderen trauf reagieren und wie du dich dabei fühlst. Also ich fühle mich dadurch richtig gut aber es ist auch eine krasse Umstellung die sich erst mal komisch anfühlt aber nach und nach fühlt es sich super an. LG Nishi

Du solltest mit deinen Eltern reden, auch wenn es dir schwer fällt, aber es erleichtert dich und du musst es nicht mehr, mit dir alleine rum tragen.

Evtl. kannst du jemandem deines Vertrauens mit zum Gespräch nehmen, dann fühlst du dich nicht so alleine.

Ein Psychologe kann dir bestimmt weiter helfen, gut das du schon einen Termin gemacht hast.

Gutes Gelingen :-)

Warte mal etwas ab Vllt legt sich das ja wieder. Weil wenn du dich outest, so leid es mir auch tut, ich fände es gut wenn du das sagen würdest, zeigt das du mutig bist, aber du wirst dann erstmal von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Nicht unbedingt von jedem aber es wird auch nicht so weiter gehen wie jz. Ein Großteil der Menschen, vor allem, Schüler Jugendliche, zeigen sich oft grausam gegen etwas, was anders ist. Du wirst Vllt des Grauens gemobbt werden. Du kannst natürlich auch glück haben , richtige Freunde zu haben, bzw Mitschüler die dicj unterstützen werde .

Am besten bietet sich an mit deinen Eltern darüber zu reden, vileicht fängst du das Gespräch mit"Ich muss euch was wichtiges sagen" an, soetwas hatte ich auch letztens wegen depressionen, ich persönlich bin ein Junge, wäre lieber ein Mädchen und wäre auch auf jeden fall lesbisch, weil ich Männer einfach abstoßend finde, jedenfalls zu 99%. Dass du dich nur deswegen schon anfängst zu ritzen, dass dir das solche Probleme bereitet kann ich nicht ganz nachvollziehen, vermutlich bist du immernoch nicht ganz erwachsen, evtl spielen einige Hormone verrückt wer weiß, vermutlich wird der Wunsch ein Mann zu sein auch bleiben, aber der Schmerz wird zurückgehen das verspreche ich dir und ich glaube dass das auch nicht so lange dauern wird, vorallem der Schritt zum Terapheuten finde ich klasse.

Wenn deine Eltern dich wirklich lieben werden sie es verstehen. Geh einfach mal zu ihnen hin und sag du musst mit ihnen was wichtiges mitteilen. Sie werden dich schon nicht "umbringen" deswegen also hab da mal keine angst davor! Wenn du dich umoperieren lässt werden deine hormone auch beeinflusst deswegen muss es nicht sein das du schwul wirst. Überleg es dir nochmal gut und lass dir Zeit! Viel Glück :-)

heftig heftig... ich kann verstehen das das nicht einfach ist zu sagen. am besten du lässt dir da ein wenig zeit. schonmal sehr gut das du einen termin beim psychologen hast

Hi, als schwuler Teenager kann ich dich verstehen.

Du musst dazu stehen was du bist und in einer ruhigen minute mit deinen Eltern reden und ihnen alles ruhig erklären - Sie werden sich mit dem thema wahrscheinlich noch nie beschäftigt haben. Ich habe mehrere Trans*sexuelle Freunde und alle haben sich nit positivem feedback geoutet.

Lass dir danit Zeit, bis du darüber reden kannst!

Für deine Zukunft alles gute & liebe !

Was möchtest Du wissen?