Ich kann einfach garnicht mehr :(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast du deine Ernährung umgestellt? Es kann doch echt nicht sein das kein Arzt dir helfen konnte. Nimmst du Medikamente? Ist bei dir eine Allergie festgestellt worden? Hat es vllt psychische Gründe...?

bluekitty 27.01.2013, 18:43

Ja, ich esse nichts mit Gluten, Zucker, Milch, sonstige verarbeitete Sachen. Hab keine Allergie. Nehme keine Medkamente außer die vom Arzt, die aber nichts bringen. Psychisch würde es mir prima gehen, hab kein einziges Problem, aber wegen meinem Darm bin ich echt nur noch ein Häufchen Elend gerade :/

0
AnnikaWhisper 27.01.2013, 19:17
@bluekitty

Aber die Medikamente können ja nicht besonders helfen wenn es dir trotzdem so schlecht geht...

0
AnnikaWhisper 28.01.2013, 12:02
@bluekitty

Ich würde weiter nach eine Arzt suchen der dir helfen kann und keine Medikamente mehr nehmen die nicht helfen!

0

Ich habe reizdarm, nachdem glutenunvertraeglichkeit laktose und fruktose histamin auch ausgeschlossen worden sind, ist es auch keine chronische Darmerkrankungen?? Ich bin mit meinem reizdarm bei einer osteopathin in Behandlung, die hat mir meinen Darm wieder richtig hingelegt und damit können ich gut klar,

bluekitty 28.01.2013, 12:20

Ich war auch letztens beim Orthopäden (Osteopath find ich hier keinen), aber der fand den Zusammenhang eher lustig :/

0
wihaho 28.01.2013, 19:18
@bluekitty

Orthopäde ist dafür auch nicht zuständig, evtl. Mal Heilpraktiker aufsuchen, Osteopathin hat mir super geholfen, keine Krämpfe und kein durchfall mehr, nun nach fast 2 jahren wieder Probleme und wieder hin, wieder alles super Da lohnt sich selbst die Fahrt von 1/2 Stunde

0
bluekitty 28.01.2013, 22:40
@wihaho

darf ich fragen, wo deiner ist? finde hier keinen :(

0

Du hast Zukunftsangst, die sich über deine Magen-Darmprobleme äußert ...

Ich kann dir ein Buch empfehlen, das mir damals sehr geholfen hat auf meinem Weg ...

http://www.amazon.de/Gesundheit-f%C3%BCr-K%C3%B6rper-Seele-Krankheiten/dp/3548740979

Wenn das Lesen und Umsetzen keine Besserung bringt, würde ich an deiner Stelle einmal einen therapeutischen Fachmann/-frau zu Rate ziehen.

Alles Gute für dich!

bluekitty 27.01.2013, 19:44

Nein, hätte ich nicht die schlimmsten Schmerzen überhaupt, müsste ich eegen garnichts Angst haben, ich hab ein super Leben und würde auch einen klasse Studienplatz bekommen. Aber natürlich wird man irgendwann depressiv, wenn man chronische Schmerzen hat und alle immer nur sagen, das sei psychosomatisch :(

1

Wenn du bei jedem Arzt schon warst, hilft nur noch beten

Hatte ich dir schon mal geraten Flohsamenschalen zu nehmen...?

bluekitty 28.01.2013, 16:42

Jap :P

0

Wende dich an medizinische Fachforen und frage dort, ob jemand im In- oder Ausland Spezialisten kennt. Nach den Foren kannst du googeln.

bluekitty 27.01.2013, 18:42

Das mach ich gerade. Der beste in Deutschland scheint einer in Hamburg zu sein, aber da krieg ich erst ab März/April einen Termin. Im Ausland find ich keinen :(

0
WiseClown 27.01.2013, 18:56
@bluekitty

Ich bedaure, dass dir scheinbar nicht schneller geholfen werden kann, aber - nun kämpfst du so lange mit dem Problem, da hältst du hoffentlich noch die Wochen durch. Hast du denn schon einen Termin gemacht?

Wenn nichts hilft, musst du eben schulisch ein Jahr dranhängen. Das ist zwar hart, aber du brauchst die Ruhe. Ich habe auch ab und zu mal Magen/Darm-Probleme und weiß daher, dass schon 2 Tage schlimm sein können.

0
bluekitty 27.01.2013, 19:03
@WiseClown

Das sag ich mir auch immer, meine Mutter würde mich wahrschenlich auch umbringen, wenn ich das Jahr jetzt abbreche. Aber ich schaff's kaum aus dem Bett, ohne oft einfach umzukippen, ich weiß nicht wie ich zwei Monate jeden Tag 8 Stunden sitzen und mich konzentrieren soll :(

0
WiseClown 27.01.2013, 19:28
@bluekitty

Dann soll deine Mutter mal deine Krankheit übernehmen und trotzdem noch allen Verpflichtungen nachkommen. Die Leute, die nicht betroffen sind, haben oft leicht reden. Aber wehe, die haben mal leichte Migräne. Dann soll sofort der Pastor zur Letzten Ölung gerufen werden!!

0
WiseClown 27.01.2013, 19:48
@bluekitty

Dann sag das mal deiner Mutter (oder zeig ihr diesen Strang) ;o)

Hast du überhaupt noch ein normales Privatleben, so mit Feiern und Freund.... ?

0
bluekitty 28.01.2013, 12:26
@WiseClown

Ich wohne nicht mehr zuhause sondern alleine, was meine Mutter da wirklich drüber denkt sollte mir da wohl eigentlich egal sein.. Aber ich hab halt niemanden, der mir noch helfen würde, wenn ich jetzt alles sein lasse, deswegen MUSS ich da irgendwie durch). Sie würde mich da glaub ich enterben und den Kontakt abbrechen (ja, ernsthaft), wenn ich jetzt kein super Abi hinkrieg.

Natürlich nicht, ich war glaub ich seit 1, 2 Jahren nicht feiern oder so. Ich bin echt froh wenn ich's schaffe, einen ganzen Tag zu überstehen, am Wochenende einfach nur liegen können ist da für mich schon Feierei genug :(

0
bluekitty 28.01.2013, 15:02
@WiseClown

Jein, ich hab zwar durchaus Freunde, aber ich sag meistens ab oder hab sonst irgendeine Ausrede, damit ich nichts mit denen mache. Klingt blöd, aber die meisten wirken ein bisschen genervt von jemanden, der dauernd krank ist. Mit 18 wollen die meisten halt lieber feiern u.Ä. :/

0
WiseClown 28.01.2013, 15:09
@bluekitty

Dann hab zumindest Telefonkontakte, um mit lebenden Stimmen kommunizieren zu können. Außerdem sollen deine "Freunde" dich ja auch nicht statt des Feierns besuchen, sondern zusätzlich. :o)

0
bluekitty 28.01.2013, 16:42
@WiseClown

Wie kommst du auf Telefonkontakte? Ja, sehe ich auch so, aber da sind wir wohl die einzigen :P

0
WiseClown 28.01.2013, 16:46
@bluekitty

Telefon: Abwechslung, Unterhaltung, Lachen, Menschen, Ablenkung, Leben. Trockenes Schreiben kann das nicht ersetzen.

Oder versuch es mit Skype.

0

Was möchtest Du wissen?