Ich kann die deutsch Sprache perfekt verstehen aber beim sprechen fällt es mir schwer warum ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Sprache zu verstehen und sie lesen zu können, ist die passive Sprachfähigkeit. Eine Sprache auch reden zu können, ist die aktive Sprachfähigkeit. Bei kleinen Kindern sieht man das z.B. deutlich. Sie verstehen alles, aber können oft noch nicht gut sprechen.

Mir geht es auch so. Ich kann Englisch fließend lesen und die Sprache, wenn jemand nicht allzu schräg redet, auch mühelos verstehen. Aber wenn ich in England bin (Urlaub), brauche ich immer mindestens zwei bis drei Tage, um dann vernünftig flüssig sprechen zu können. Der Sprung vom passiven Sprachverständnis  zum aktiven Sprechen ist halt ein Sprung. Seufz.

Letztlich hilft da nur reden, reden, reden. Man muss die Hemmungen überwinden. In meinen ersten beiden Tagen in England steht leider immer hinter mir ein virtueller Lehrer mit einem Stock. Der haut mir jedesmal auf den Kopf, wenn ich einen Grammatikfehler mache. Das trägt nicht gerade zum freien Sprechen bei. Wie gesagt, dieser böse Lehrer fängt an, sich nach zwei Tagen zurückzuziehen. Und dann kann ich auch labern.

Aber ich schätze, um die Sprache wirklich fließend  - nicht flüssig - zu beherrschen, bräuchte ich ein halbes Jahr in einer rein englischsprachigen Umgebung. Seufz...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wehrend meine Studium in Deutschland war ich immer Nachmittags in Kneipen und mit sehr vielen Leuten gesprochen. Ich habe versucht sehr schnell zu sprechen und in verschiedenen Dialekten. Dadurch hat man sich nicht auf meine grammatikalische Fehler orientiert. Thüringisch oder Schwäbisch falls du in Berlin bist. Für Schwäbische kaufe dir " Dr Has em Pfeffer" vom Sebastian Blau - Josef Eberle. Mit Schweizer Dialekt ist es auch gut. Hauptsache mit vielen Leuten reden - also Kneipen. In zB Ilmenau (Thüringen hat man sich einfach zu den anderen Leuten zugesetzt, am Tisch geklopft, Bier bestellt und war man gleich im Gespräch); In Wien ist nur eine Person am Tisch und sie sagt: es ist alles besetzt :-) OK ich komme aus Polen, habe in DDR studiert, 30 Jahre in Wien und Umgebung, jetzt 10 Jahre in München.:-) Kontakte zB durch nachbarn.de suchen einfach mit Leuten plaudern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beherrscht auf jeden Fall die Deutsche Grammatik und Rechtschreibung mehr, als manch anderer hier ^^

Ich weiß nicht genau warum, aber ich schätze einfach mal, dass es daran liegt, dass du manche Vokabeln beim sprechen vergisst, dann in Hektik gerätst und komplett durcheinander kommst. Beim hören ist das natürlich etwas anderes. So ist es bei mir mindestens in Englisch... Du solltest versuchen mehr zu sprechen und weniger zu hören. Irgendwann kommt das von alleine.

Warst du schon mal an einer extra Schule für sowas? Falls nicht, informier dich darüber mal! Das kann dir eventuell helfen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HYACReis54
04.08.2016, 00:24

Nein an einer extra Schule war ich nicht aber ich werde mich auf jeden Fall darüber informieren vielen dank für deinen Kommentar!

1

Hallo,
wie wäre es mit Hörbüchern, so dass Du hörst, wie manches ausgesprochen wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HYACReis54
04.08.2016, 00:14

Würde mir das wirklich helfen?

0
Kommentar von RuedigerKaarst
04.08.2016, 00:29

Ich denke schon. Ein Versuch kann nicht schaden. 😉

1

Du solltest das mehr üben, und den Maximalismus vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest versuchen wenn du liest, den Text einfach laut zu lesen, das könnte auch helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja also ich kenne das aus dem englisch unterricht..selber sprechen kann ich sehr schlecht,aber verstehen sehr viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?