Ich kämpfe seit Monaten mit Migräne. Da mir sehr starke Tabletten verschrieben wurden, habe ich Nebenwirkungen. Kann man mir Gras verschreiben?

7 Antworten

Warst du wegen der Migräne beim Neurologen?
Es gibt verschiedene Langzeitmedikationen, die helfen sollen, dass sich die Migräneanfälle reduzieren. Das heißt noch lange nicht, dass du diese ein Leben lang nehmen musst.
Für die Anfälle gibt es heute schon sehr gute Medikamente, meist Triptane, die auch bei einem beginnenden Anfall noch helfen. Bin noch nie auf die Idee gekommen, dass diese so "schwere Medikamente" sind. Ich bin froh, dass sie helfen, denn vor Entwicklung dieser Triptane gab es keine Medikamente die bei einer Migräne halfen, außer jene, die du noch vor dem Anfall nehmen konntest.
Bezüglich Cannabis - da redest du am besten mit deinem Neurologen.

Hallo jahnschmidt,

da es für Migränepatienten wirksamere, spezielle Migräneschmerzmittel gibt, wird „Gras“ hier nicht verschrieben.

Triptane, z. B. Sumatriptan, hilft gegen die Kopfschmerzen und die Begleitsymptome, wie Übelkeit, Licht-, Lärmempfindlichkeit,… Triptane sind nicht stark, sie wirken nur anders, als „normale“ Schmerzmittel. Sie zeigen auch kaum Nebenwirkungen. In deinem Alter darfst du sie schon nehmen.

Mein Rat: Lasse dich vom Facharzt – einem Neurologen – beraten. Er kann für dich das passende Medikament finden, bei dem du keine Nebenwirkungen spürst.

LG Emelina


Canabis wird in Deutschland nur für Chronische Schmerzen während einer Chemo oder bei schweren Phychischen Krankheiten verschreiben.

Wechle vielleicht mal die Medikation wenn du mit der jetzigen nicht zurecht kommts.

Rede mal mit deinem Arzt darüber. Gute Besserung

Migräne seit 3 Wochen

Hallo an alle!!!!

Ich habe seit 3 Wochen Migräne, Bei mir helfen keine Tabletten mehr, Mein freund gab mir schon richtig starke Medikamente wo ich schliefrig würde,Habe dann samstag fast den ganzen tag Geschlafen. Die tabletten helfen 24 Std und danach habe ich wieder Migräne nur an der Schläfe und an der Stirn.immer abwechselnd. Habe am 21.10.13 einen Termin beim MRT. Der Hausarzt verschreibt mir nur Ibuflam 600 mg oder 800 mg die helfen nicht. Ich habe meine Migräne nicht mehr im griff.

Was kann ich tun damit ich erstmal Schmerzfrei bin? habe schon viele Medikamente ausprobiert. Helfen keine mehr.

...zur Frage

Nebenwirkungen von Thomapyrin intensiv bei Kopfschmerzen und Migräne?

Ich habe von meiner Nachbarin Thomapyrin intensiv bekommen gegen Kopfschmerzen und Migräne. Könnt ihr mir bitte sagen, welche Nebenwirkungen durch diese Tabletten auftreten können? Ich möchte auf Nummer sicher gehen.

...zur Frage

Habe Migräne, was hilft...?

Ich habe gerade Migräne, gestern habe ich eine Dolortriptan genommen, doch heute kommt die Migräne schon wieder. Hat jemand einen Tipp für mich, wie man die Schmerzen ohne Tabletten wegbekommt?

...zur Frage

Migräne mal mit / mal ohne Aura?

Hallo zusammen, hat jemand von Euch eine Ahnung, ob man eine Migräne mal mit und mal ohne Aura haben kann? Ich habe in meinem Leben bisher zwei-, dreimal Migräne gehabt und dabei immer mit Aura. Nun habe ich heute starke einseitige Kopfschmerzen, die den Schmerzen der Migräne ähnlich sind und ich frage mich, ob man wohl Migräne mal mit und mal ohne Aura haben kann. Weiss da jemand etwas zu?

Danke schonmal. VG, BieneMausi

...zur Frage

Tabletten ab 18 auch für 15-jährigen?

Hallo.. Ich bekam von meinem Hausarzt Tabletten verschrieben die ab 18 Jahren sind. Da ich verdacht auf Migräne hab und mich starke Kopfschmerzen plagen. Er sagte, dass diese Tabletten die Kopfschmerzen beenden würden.. Meine Eltern wollen nun nicht, dass ich diese nehme, da es zu extreme Nebenwirkungen gäbe, die mein Vater selbst erlebte (hoher Blutdruck etc.). Was soll ich machen?! P.S. ich bin 15.

...zur Frage

Einbildung oder Migräne?

Hallo, ich hab seit ca 1-2 Jahren Kopfschmerzen. Oft in Stresssituationen oder auch bsw wenn ich bis 16:00Uhr Unterricht habe. Dagegen helfen dann auch keine Tabletten und die Schmerzen halten 1-2 Tage an. Kann in der Zeit nichts machen auch nicht am Handy oder sonst was kann mich 0 konzentrieren oder sonstwas. Vom Arzt wurde mir der Blutdruck gemessen war soweit unauffällig, wurde zum Augenarzt geschickt um mir eine Brille zu verschreiben. Alles schön & Gut nur es bringt nichts. Über Verdacht auf Migräne wurde auch gesprochen jedoch muss man lange auf ein Termin warten bin in der Warteschleife. Meine Frage, kann es Migräne sein oder sind es einfach „übertriebene „ Kopfschmerzen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?