Ich interessiere mich nicht für tiefere oder versteckte Bedeutung in Film etc, ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist eben der "klassische" Popcorn-Kino-Gänger. Vollkommen in Ordnung. Wenn man sich bewusst ist, dass man sein Hirn nicht einschalten muss, dann ist doch alles ok.

Bsp. Scary Movie Reihe, Fast and the Furious Reihe, Fluch der Karibik Reihe und co. - schlichtes Entertainment.

Filme wie "Good Will Hunting" oder "Titanic", "123 Hours", "Überleben" nur wegen der Action, Liebesszenen oder so zu schauen ist zwar ungewöhnlich, aber nicht so, dass jeder da rein geht, um auf die Moral, Story oder wahre Geschichte zu achten.

Also brauchst du dir auch weiterhin keine Gedanken zu machen :D. Einfach Unterhaltung genießen - jedem das Seine.

Ich trenne da ganz konkret. Es gibt Filme, die ich gucke, wenn ich einfach nur unterhalten werden will, nicht nachdenken, fertig. Das ist dann, wenn ich Abends vor dem TV sitze oder mit Freunden ins Kino gehe. Da will ich auch bloß das Gefühl erleben, das der Film mir gibt, nicht denken.

Manchmal finde ich aber FIlme, die mich inhaltlich total interessieren oder so. Da gehe ich dann auch schonmal allein ins Kino und nehme mir Zeit, mich ganz bewusst mit dem Gesehenen zu beschäftigen.

Die meisten Filme sind aber ganz ehrlich auch nicht dazu da, drüber nachzudenken. Filme schauen soll dich in erster Linie einfach unterhalten, also machst du alles richtig!

Also es gibt natürlich Filme, die vom Zuschauer gesehen werden wollen und keine Interpretation oder Entschlüsselung erwarten. Dann gibt es aber Filme, die man als Zuschauer "sehen wollen" muss und die eben eine Erarbeitung erwarten. Nicht jeder Zuschauer möchte das, was ok ist. Vielleicht bist Du halt eher ein Freund von Blockbustern bei denen man sein Gehirn auf Durchzug stellen kann. Es gibt kein richtig oder falsch bei der Handhabe. Höchstens einen Film wie "American Pie" auf Entwicklungspsychologie hin zu untersuchen oder einen Film wie "2001 - Odyssee im Weltraum" als Science-Fiction-Film mit Affen, Steinen und nem Baby im Weltraum zu verstehen. ;)

Also mir persönlich geht es jetzt nicht so aber ich kenne einige Leute, denen es genau so geht wie dir. Das kommt halt einfach immer auf die Person bzw. auch auf die jeweiligen Interessen an.Manche Menschen wollen halt eben einen Film schauen um abzuschalten und machen sich dann eben auch nicht so viele Gedanken über die Bedeutung hinter dem Film und andere hingegen mögen es eben sich mit dem Film und dessen Bedeutung auseinanderzusetzen. Daher gibt es eigentlich auch keinen Grund jemanden wegen SOWAS als dumm abzustempeln.. also da brauchst du echt nicht viel drüber nachdenken , das ist jetzt nicht irgendwas total abnormales ..... 

Und was ist, wenn symbolische Hinweise im Film versteckt sind, die nötig sind, um die Story zu kapieren? 

Dann interessiert dich die Story plötzlich auch nicht mehr?

Warum hasst du denn die Zahl des Teufels in deinem Namen? 

Was möchtest Du wissen?