Ich höre mir täglich ich sei zu fett, was kann ich tun?

8 Antworten

Ach Mensch, Familie kann schon toll sein :-S

Wenn die Dir so doof kommen, dann konter doch mal genauso.

Das ist wie mein Dad, der mir (46) letztes Jahr bei besuch mal sagte "lauf nicht wie ein Pferd, nimm die Füsse hoch"

Erst hab ich geschluckt, nichts gesagt.

Da sagt er das nach 5min wieder.

Woraufhin ich ganz garstig zurückfragte: hör mal, dir ist schon klar, dass ich eine Gehbehinderung hab und da nichts für kann? (ist tatsächlich wahr. Ich weiss, ich hätte diplomatischer sein können, aber mal ehrlich.. warum, wenn ich mir so einen Sch* anhören darf)

Schon toll wenn die eigene Familie einen so runterzieht. Hast du es deinen Eltern mal gesagt, wie du dich dabei fühlst? Vielleicht wissen sie nichtmal was sie da anrichten.

Ansonsten, versuche dich auf dein Training und weniger auf die Waage zu fokussieren. Motiviere dich und schaue auf deine Erfolge.

  • Ist die Hose wieder ein bischen weiter geworden?
  • Konntest du eine Wdh mehr im Training machen?
  • Hast du mehr Gewichte heben können?

Stell dir die Fragen selber und schau auch auf die kleinen Erfolge.

Ich weiss wie das Gefühl ist, als dick bezeichnet zu werde. Ich finde es richtig blöde das manche Menschen kein Mitgefühl haben, da nicht jede/r etwas Moligere etwas dafür hat wie bei dir. Ich habe lange gebraucht um mein Selbstvertrauen wieder aufzubauen.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Mann soll sein Leben geniessen und nicht jede Sekunde auf die Meinung anderen achten. Klar das ist nicht einfach und kann einen ziemlich runterziehen. Mir haben meine Freunde dabei sehr geholfen. Mit ihnen war ich einfach nur ich und nichts anderes. Ihnen hat das nicht gestört das ich etwas Moliger bin als andere.

Ich hoffe das du dir einen Anker finden kannst an dem du dich festhalten kannst. Wie gesagt für mich waren es meine Freunde.

Aber bitte macht dich nicht selber fertig, jeder ist toll wie er ist! Du hast nichts dafür und die Meinungen der anderen kann dir egal sein.

Wie lange um Muskeln aufzubauen?

Hi Ich bin 1,76 groß und wiege 77kg. Ich hab von 100kg auf 73 abgenommen, doch dann wieder zugelegt. Teilweise durch Muskelmassen und ansonsten schlecht ernährt -.- Meine Frage nun: Wie lange dauert es, bis ich 1kg muskelmassenaufbaue? Ich will täglich (und einen Tag Pause) Krafttraining machen und abschließend 20-40 Minuten Cardio Training machen( um mindestens 500 kcal zu verlieren). Ich treibe sehr viel Sport, aber wie lange würde es dauern? Verschwindet mein fett dann auch? Ich sehe manche in der Umkleidekabine, die zwar etwas fett am Körper haben, aber bei denen sieht man so richtig dass sie muskeln haben. Dies wäre die Technik einfach nur Muskeln aufzubauen, oder ? Ich will jedenfalls wissen, wie lange es dauert bis ich 1kg Muskeln zu mir nehme. Ich mache keinen kalorienüberschuss, da ich ja Reserven im Körper habe, und ansonsten ich noch mehr bräuchte um dieses fett zu verlieren. Wenn es drauf ankommt wie intensiv mein Training ist, um 1kg Muskeln zuzulegen, dann sag ich euch gleich, ich mache es intensiv und gebe mir wirklich Mühe. Könnte mir jemand bitte noch zusätzlich erklären wo der Unterschied zwischen Krafttraining und Volumen aufbauen ist?

...zur Frage

Abnehmen nur durch kraftsport?

Hallo.

Ich habe fast 19 kg abgenommen und hab jetzt aber eine stillstand trotz kaloriendefizit und Sport. Hab die 19 kg in etwa 4 Monaten verloren. Ich mache 4 bis 5 mal die Woche Sport. Jetzt überlege ich gerade ob ich was ändern soll damit es weiter geht. Ich habe gelesen das Kraftsport besser zum abnehmen ist wie Cardiotraining. Zur Zeit esse ich am Tag so um die 1200 kcal. Low carb oder sowas mache ich nicht. Ich esse normal und gesünder. Nur Wasser und keine Süßigkeiten. Noch weiter runter will ich nicht mit den Kalorien. Zurzeit mach ich 3 mal Kraftraining und 2 mal Ausdauertraining. Ich würde dann ab nächster Woche 5 mal Krafttraining machen und anschließen etwas Cardiotraining. Würde das klappen weil das frustriert echt wirklich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?