Ich höre mir selbst beim lesen NIE ZU, Krankheit!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Entweder ratterst Du das einfach runter, weil Du es schnell hinter Dich bringen möchtest oder Du legst zuviel Wert auf gute Betonung und deshalb achtest Du nicht mehr auf den Textinhalt.

Du musst Dich einfach mehr auf den Text konzentrieren beim lauten Vorlesen. lg Lilo

Ich ratter den Text runter und lege immernoch Wert auf Betonung. Daran kann es liegen joa. ^^ Ich habe halt angst mich eintönig anzuhören. D:

0

Ich kenne so einiges an Krankheiten, aber eine solche (Teil-)Leistungsschwäche ist mir nicht als wirkliche "Krankheit" bekannt.
Ich vermute, dass es sich um ein Phänomen der Aufmerksamkeitslenkung handelt. Du scheinst mir voll auf das Vorlesen konzentriert zu sein (vielleicht ist es dir auch sehr wichtig, ja keinen Fehler dabei zu machen, um evtl. Kritik zu vermeiden).
Eine "schnelle Lösung" weiß ich jetzt nicht. Es ist ja schon mal gut, dass dir das jetzt bewusster ist. Ich könnte mir vorstellen, dass es hilft, wenn du im privaten Bereich öfter mal  jemanden etwas vorliest zur Übung.

ich bin schon lange erwachsen und ich kann mir selber auch nicht zuhören. ich muß die seite in aller ruhe für mich lesen und dann kann ich es aufnehmen und evtl. weitergeben

Was möchtest Du wissen?