Ich höre einen hohen Ton - kennt sich jemand damit aus und kann mir sagen was das genau ist ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dieser Ton kann ganz schön nerven ;) macht sich bei mir immer bemerkbar, wenn es sehr ruhig ist und in mich hineinhöre , .. dann allerdings wird er so laut das ich ihn nur schwer abstellen kann... Eine gute Methode dafür ist ,deine Gedanken auf viele Dinge  bewusst zu lenken  , was wie eine ab bzw. umlenkung wirkt ... , wenn das nicht funktioniert kann man auch den Standort wechseln , z.B. nach draussen um viele Sinneseindrücke zubekommen ( Wind, Regen ,rauschen der Bäume usw. )

Fernsehen funktioniert nicht , weil du dann nur auf Empfang eingestellt bist ( Einbahnstasse)

Ich habe es früher so laut gehört , das ich sogar der Meinung war , das andere es auch hören müssten , weil ich auch davon ausging, das es ein Technisches Signal wäre von Elektrischen Geräten oder Elektro-Smok...

Im nom. kann ich es nur soweit unterdrücken , wenn ich mich nicht darauf einlasse , aber sowie ich meine innere  Antenne darauf einstelle , habe ich sofort wieder das Problem , das es nervt ;)

Es ist gut möglich, das es unserer höheres Selbst ist , was auf ein Kontakt mit uns wartet , auch können es Schwingungen sein , da ich sie auch höher und niedriger wahrnehme ... Es scheint, als ob es sich in der Gedankenebene aufhält und kein  akustisches Geräusch  ist , denn es bleibt genauso , auch wenn du dir die Ohren zuhälst...

Aber ich habe auch noch eine zweite Theorie ...

Möglich wäre auch , das es sich um Magnetfelder  von Haarp handelt...

http://www.warum-wir-krank-werden.ch/533578995d0b19501/index.html

Das wir es aber nicht ständig bemerken,  hängt dann höchstwahrscheinlich mit der Sonne-Mond Konstellation zusammen , die sich regelnd auf das gesamte Magnetfeld der Erde, mehr oder weniger auswirkt und beeinflusst...

iamstxfvn 23.02.2016, 09:46

Wenn ich mich auf diesen Ton konzentriere wird er teilweise richtig laut - also so richtig. Hab schon n paar mal leichte Kopfschmerzen bekommen.

1
AlphaundOmega 23.02.2016, 11:09
@iamstxfvn

Danke, und  die Kopfschmerzen habe ich jetzt auch , weil ich mich darauf eingelassen habe,  um dieses Phänomen näher zu beschreiben ;)

Ja, durch die Konzentration darauf, ( hatte ich auch soeben ausprobiert ), um herauszufinden , ob mir mein h.Selbst, etwas zu sagen hat...hat leider nichts gebracht,  ausser  das daß kaum  auszuhalten ist , jedenfalls nicht für längere Zeit...

Unter Elf Strahlen ( links als Anhang im Link )  sind weiter unten ein paar Methoden die vllt helfen ...ich werde es mal ausprobieren ob es funktioniert ...


"2) Entladen Sie jeden Abend die tagsüber akkumulierte
elektromagnetische Energie, z.B. in einem Fußbad mit salzigem Wasser. Sitzen Sie so oft wie möglich direkt auf der Erde oder gehen sie Barfuß auf der Erde (nicht in der Wohnung)."

3
Philipp3141 17.05.2017, 22:27
@AlphaundOmega

Genau dasselbe Phänomen hatte ich damals immer,  als ich versuchte Astral zu reisen und innerhalb einer Schlafparalyse war. Das war so ein lautes piepen dass es auch schon Weh getan hat,  je mehr man sich drauf Konzentrierte. 

Vielleicht bringt das ja weitere Denk-/ Lösungsansätze

1

Entweder ist es tatsächlich eine Form von Tinnitus, oder jemand in Deiner Umgebung benutzt so ein Abschreckgerät, das ständig einen hohen Ton aussendet (angeblich kann man herumlungernde Jugendliche damit vertreiben, weil die diesen Ton unterbewußt wahrnehmen, und manche von diesen Tönen tragen ziemlich weit). Leider hast Du nicht angegeben, wie alt Du bist. An Dir selbst trägst Du kein Gerät, das das Geräusch verursachen könnte, Handy oder sonstwas? Aber auf den Quatsch mit dem "höheren Selbst" braucht Du nichts geben, wenn Dein Unterbewußtes Dir was sagen will, teilt es Dir die Botschaft per Traum mit, nicht per Hör-Störung.

iamstxfvn 18.02.2016, 13:20

Bin 20 Jahre alt. Das einzige Gerät dass ich immer mit mir mittrage ist mein Handy, aber das ist sicher nicht der Auslöser. Auch wenn ich gar nichts bei mir habe und aus dem Haus gehe höre ich diesen Ton immer noch.

Naja, ich hab von einigen Leuten gehört dass das mehr oder weniger eine Botschaft sein könnte - wobei ich noch nicht "reif" genug bin um diese zu verstehen bzw. richtig wahrzunehmen. 

1
rofl07 18.02.2016, 13:22
@iamstxfvn

Das kann auch woanders sein, das musst du nicht zwingend bei dir haben.

1
rofl07 18.02.2016, 13:21

Das mit dem Abschreckgerät macht Sinn, denn das sind Frequenzen, die Jugendliche hören können, aber die Älteren können diese Frequenzen nicht mehr hören.

1
iamstxfvn 18.02.2016, 13:22
@rofl07

Kann sein aber ich glaub kaum dass überall in der Stadt und auf dem Land jeder so ein Gerät hat :) Es ist nämlich egal wo ich mich aufhalte.

1
rofl07 18.02.2016, 13:25
@iamstxfvn

Dann ist es unwahrscheinlich, dass es ein solches Gerät bist. Bist du früher oder vor kurzer Zeit oft in Diskotheken unterwegs?

1
rofl07 18.02.2016, 13:26
@iamstxfvn

Gibt es bestimmte Zeitpunkte, zu denen du das am Häufigsten hast?

1
iamstxfvn 18.02.2016, 13:33
@rofl07

Ja also in Diskotheken bin ich schon des öfteren - aber nicht übertrieben oft. 

Ich muss auch noch dazusagen dass ich ansonsten ein relativ gutes Gehör habe. Bei der Musterung vor ca. 2 Jahren hatte ich auch ein überdurchschnittlich gutes Gehör.

Ich höre auch Sachen die andere Leute nicht hören bzw. nicht bewusst wahrnehmen. Wenn ich z.B. in meinem Zimmer bin kann ich hören wenn wer die Treppe raufkommt - obwohl das ansonsten keinen auffällt. Die sind dann immer ganz erstaunt dass ich sowas höre :D Das gleiche passiert mir auch wenn ich bei nem Freund oder so zu Hause bin.

Also bestimmte Zeitpunkte gibts nicht aber meistens fällt mir dieser Ton am Abend oder in der Nacht auf (so ab 18:00).

1
scatha 19.02.2016, 14:06

Wer auf die Träume nicht hört, der kriegt dann schon des öfteren körperliche Symptome.

1
  • Bluthochdruck

  • Stress (dein höheres Selbst hat Urlaub genommen, ohne dich den Workaholic mitzunehmen und die Leere wurde durch einen blöden Hochfrequenzton ersetzt)
  • Alterserscheinung (Verkalkung)
  • Zu viel in der Diskothek gewesen in der Jugend

Übrigens höre ich den Ton auch seit einigen Jahren, mal stärker und mal gar nicht. Ich habe bemerkt das es auch mit Kaffeekonsum zusammenhängt und mit den Tagen Donnerstag und Freitag - PreWeekendSyndrom.

rofl07 18.02.2016, 13:23

Das sind logische Erklärungen, nur können Hörstürze, Hörschäden, Tumore, Blutgefäßschädigungen und auch Mittelohrentzündungen auch Tinnitus auslösen.

1
iamstxfvn 18.02.2016, 13:45

Mein Blutdruck ist normal, Stress hab ich derzeit auch nicht wirklich. Da ich erst 20 Jahre alt bin denke ich dass es nicht mit einer Alterserscheinung zu tun hat.

Kaffee trink ich auch keinen und den Ton höre ich eigentlich fast jeden Tag - egal ob das Wochenende bevorsteht oder nicht.

Aber ich werde mir das auf jeden Fall mal von nem Arzt ansehen lassen.

0

Hallo !

Ich bin 63 und habe seit meiner Jugend so ein dauerndes Peifen im Kopf. Mit einer irre hohen Frequenz. Am Anfang verglich ich es mit dem Pfeifen der damaligen Schwarz-Weiss-Röhrenfernseher, bloß höher.
Es ist im Kopf selber, nicht im Ohr. Tintinus.
Mehrere HNO-Ärzte haben versucht, eine Frequenz festzustellen, mit Hilfe von Frequenzgeneratoren.  "Sagen Sie, wenn die Frequenz gleich ist !". Da jedoch meine Hörgrenze bereits weit unterhalb dieses Pfeifens ist (und auch in meiner Jugend war), ergab das nichts.

Bei mir ist das tagsüber auf "nur" einer Seite des Kopfs, aber ziemlich störend. Es kommt hauptsächlich auf die Seite an, auf der ich nachts schlafe : Mein Tintinus ist hauptsächlich auf der Seite die im Schlaf unten ist. Rechts ist bei mir der "Ton" höher als links.
Aua, wo ich mich im Moment darauf konzentriere, hab' ich's auf beiden Seiten :-( .

Wie es hier jemand sehr gut schrieb, kommt viel darauf an, auf was ich mich konzentriere. Wenn ich an etwas Interessantem oder Wichtigem arbeite, vergesse ich den Tintinus, er geht etwas in den Hintergrund.

Ich hatte eine "Methode" gefunden, diesen Tintinus zu leben : Andauernd ein Musikstück im Kopf. In meiner Jugend wurde ich deshalb schlecht angesehen - weil ich es auch hörbar pfiff oder summte. Nach mehreren Ohrfeigen schaffte ich es, die Musik nur innen im Kopf zu haben. Seitdem ist nichts mehr davon von aussen hörbar, nur meine Atmung und mein Kehlkopf funtionnieren im Rythmus dieser Musiken.

Ich weiss nicht, ob diese Idee gut war : Ich habe Schwierigkeiten, diesen Ohrwurm gegen einen anderen auzutauschen. Was besonders schlimm ist, wenn es keine wirklichen Musikstücke mit Anfang und Ende sind, sondern kurze Jingles von Nachrichtensendungen, Werbungen und Telefonklingeltöne.

Manchmal aber sehr selten höre ich schussartige Knalle. Dass diese Tintinus sind, erkenne ich daran, dass sie keinen räumlichen Nachhall haben. Da muss ich nicht raus an die Tür die Jäger im Wald draussen anbrüllen. Wir leben in einem abgelegen Haus, am Waldrand. Manchmal schießen Jäger viel zu nahe am Haus. Weil die Wildschweine oft über unser Grundstück flüchten.

Ich kenne keine Lösung gegen Tintinus :-(  , hoffe jedoch dass diese Beschreibung ihnen helfen kann (?)

Du hast glaub ich nicht genug Wissen über Tinitus um das zu beurteilen. Es gibt auch noch andere Arten von Ohrgeräuschen, das solltest du beim HNO abklären lassen.

rofl07 18.02.2016, 13:27

Das kann auch nur der HNO wissen, der hat das ja studiert, wir nicht.

1

Ich glaube, wir alle haben nicht das nötige wissen, zu beurteilen, ob das ein Tinnitus ist, oder nicht. Tinnitus ist außerdem keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom für Hörsturz, Lärmtrauma, Mittelohrentzündung u.s.w.. Ist so wie mit dem Blutzucker und Diabetes, der hohe Blutzucker ist da auch nur ein Leitsymptom. Da wir aber nicht das wissen haben, empfehle ich dir, einen Arzt aufzusuchen. Der hat dieses ganze Zeug um Medizin ja studiert und wir sind nur ganz normale Leute.

Hast du das in letzter Zeit herausgefunden, dass es das gibt und die Symptome gegoogelt? Dann hast du "wahrscheinlich" keinen Tinnitus.

Aber falls irgendwelche Symptome auftreten, solltest du einen Arzt aufsuchen, weil bei Tinnitus etwas sehr ernstes hinterstecken kann. Das kann im schlimmsten Falle zur Taubheit führen, zwar nicht der Tinnitus selbst, sondern die sich dahinter verbirgende Mittelohrentzündung.

Sonst wünsche ich dir noch gute Besserung und alles Gute

Gruß rofl07

Bluthochdruck

Stress (dein höheres Selbst hat Urlaub genommen, ohne dich den Workaholic mitzunehmen und die Leere wurde durch einen blöden Hochfrequenzton ersetzt)Alterserscheinung (Verkalkung)Zu viel in der Diskothek gewesen in der Jugend

Übrigens höre ich den Ton auch seit einigen Jahren, mal stärker und mal gar nicht. Ich habe bemerkt das es auch mit Kaffeekonsum zusammenhängt und mit den Tagen Donnerstag und Freitag - PreWeekendSyndrom.

Das kann sein. Vor allem die Alterserscheinungen und die Diskotheken haben einen sehr großen Einfluss auf unser Gehör. Hörschäden können dadurch entstehen, wodurch Tinnitus ausgelöst werden kann.

tinnitus

Was möchtest Du wissen?