Ich helfe seit 20 Jahren Frettchen in Not und habe es gewagt " Auffangstation" zu schreiben, ist das wirklich so schlimm das man mir mit Polizei drohen muss?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

der begriff wirkt ansich wirkt nicht anstössig- ist ja kein begriff wie klinik oder praxis, mit dem man eine bestimmte vorstellung verbindet und daher ein entsprechendes angebot suggeriert.

allerdings habe ich keine ahnung, aus welchem zusammenhang der begriff gerissen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, was könnte daran schlimm sein? Die Polizei wird sich kein bischen für die Sache interessieren, da kannst du ganz beruhigt sein. Du mußbrauchst ja keinen gesetzlich geschützen Begriff. Wenn du Tiere in Not auffängst, bist du oder hast du eine Auffangstation. Punkt.

Mache Leute haben wirklich eine Knall.. nein, nicht du, der andere...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Stockmeier 01.01.2016, 21:58

Hallo,

ein gutes neues Jahr!

Ja das triffts wohl am besten, manche haben echt einen Knall und am meisten ärgert mich das sie zu feige sind mich persönlich erst mal drauf anzusprechen!

Die sollten lieber die Zeit nutzen und sich um die Leute kümmern die nicht artgerecht mit ihren Tieren umgehen, aber nein auf die wo helfen wollen schießt es sich wohl leichter! 

1

Ich danke euch! Hab echt schon an mir gezweifelt! Da meint man es gut und will den Tieren wie auch den Besitzern helfen und somit vermeiden das Frettchen ausgesetzt werden! Häufig passiert es auch das die Leute das Interesse an den Tieren verlieren, oder sie nicht richtig umgehen können damit und es kann sich jeder an mich wenden wer meine Hilfe braucht und will! Mit jedem Frettchen das mir gebracht wird, fahre ich zum Tierarzt und lasse es untersuchen usw. und ich hab noch nie von den Leuten Geld verlangt die mir ein Tier bringen und trotzdem gerate ich immer wieder in die Schusslinie! Und wenn ich dann so eine Mail wie vorhin bekomme, in der drin steht das ich mich drauf einstellen soll das die Polizei vorbei kommt und mich diese Person gerade angezeigt hat, verstehe ich echt die Welt nicht mehr! Schreibe ich irgendwas falsch das ich Missverstanden werde oder haben da andere " Züchter" Angst das ich ihnen dadurch Frettchen Käufer wegschnappe! Es ist manchmal echt zum heulen, egal wie man es macht oder tut, irgendwie ist´s am Ende doch wieder falsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deamonia 11.01.2016, 14:47

Nicht den Mut verlieren! Ich finde es klasse was du machst!!!  

Irgendwie kann ich mir schon vorstellen welcher "tolle" Züchter dich da angezeigt hat, denn im Grunde gibt es nur einen richtig großen "Vermehrer", der immer wieder für Stress in der Frettchenzehne sorgt -.-*

1

Ich denke um dich "Auffangstation" oder "Tierheim" nennen zu dürfen, brauchst du einen Gewerbeschein o.ä. 

Wenn du einem Verein angehörst, dann kannst du dich als Pflegestelle des jeweiligen Vereines bezeichnen, wenn privat dann "private Pflegestelle". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 31.12.2015, 23:15

Ich wüßte nicht, daß Auffangstation ein irgendwie geschützter Begriff ist und einen Gewerbeschein braucht man dafür ganz sicher nicht.

0
Fretti07 02.01.2016, 13:05

Für das Betreiben einer tierheimähnliche Einrichtungen benütigt man eine Genehmigung vom zuständige Veterinäramt, die Genehmigung kannt Du nur erhalten wenn Du den entsprechenden Sachkundenachweis nach §11 TierSchG erworben hast. Das macht man am besten mit einem Verein da, die Versorgung der Tiere so am besten geregelt werden kann. Auf dieser Grundlage stehen wahrscheinlich die Drohungen, und sind deshalb nicht aus der Luft gegriffen!!!

1

Das Wort "Auffangstation" ist nicht geschützt.

Manche Leute müssen sich halt immer aus irgendeinem Grund aufblähen.

Frettchen sind cool, ich nehme ab und an zwei Stück über den Urlaub der Besitzerin. Die machen echt Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Stockmeier 01.01.2016, 21:37

Hallo,

erst mal ein gute neues Jahr und ein Dankeschön für die aufmunternden Worte!

Bin echt geknickt Momentan da es immer mehr Leute gibt die, die Frettchen Zucht als Konkurrenz Kampf ansehen! Früher haben wir uns gegenseitig geholfen und Erfahrungen ausgetauscht ! Und jetzt wird man schon bestraft von anderen wenn man Frettchen in Not hilft, könnte ja somit einen Pluspunkt sammeln und dadurch mehr Interessenten für meine Welpen bekommen!

So kommt mir das schon fast vor!

Seit das es das Internet gibt, ist das gemeinschaftliche Helfen untereinander fast völlig verloren gegangen!

0

Ich mag Frettchen und finde das übertrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein ist es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?