Ich hebe versehentlich 3 Liter Diesel getankt, was soll ich tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Tank hat ein Volumen von 50 Liter. Das sind also wenn du ihn auffüllst 6% Anteil von Diesel im Kraftstoff. 

Der Motor verkraftet das. Bei der geringen Menge wird er mit vernebelt und einfach verbrannt. 

Tipp vom ADAC

  • Auch bei kleinen Mengen Motor nicht mehr anlassen bzw. sofort anhalten und Motor ausschalten
  • in der Betriebsanleitung nachsehen. Wenn dort kein Hinweis zu finden ist, Werkstatt des Fahrzeugherstellers anrufen. Je nach Motor und Menge des falschen Kraftstoffs kann man entweder vorsichtig weiter fahren (und immer wieder richtigen Sprit nachtanken) oder aber muss den Tank leer pumpen lassen. Schäden an der Einspritzanlage sind nicht auszuschließen. 

Der Motor kann das einmalig ab. 

2
@Klaudrian

Habe da den Tipp vom ADAC kopiert.. Meine persönliche Meinung ist auch, das der Motor das einmal verträgt. Qualmt vielleicht en wenig....

1
@Kleckerfrau

Vertragen würde er das auch öfters. Die Motoren gelten allgemein als unkaputtbar. 

2

ja, voll mit Benzin tanken, es wird nichts passieren, sicherheitshalber gemässigt fahren bis der Tank wieder leer wird

wer noch Zweifeln hat, der soll bei vox, Sendung "auto mobil" nach dem entsprechenden Beitrag vor ca. 2 Jahren nachschauen, ein konkreter Fall wurde gefilmt, es ist nichts passiert

mach ihn ebenvoll mit benzin,der ist robust und verträgt es.normal gehen da 50 ltr.rein zumindest war es bei meinem so.kaputt geht deshalb nix nur umgekehrt wär es schlechter

erstens würde ich bei meiner bzw. bei einer Werkstatt anrufen und den Fall schildern.

Zweitens könnte ich mir denken, dass man fahren kann. Der ADAC hatte mir im umgekehrten Fall auch total abgeraten vom Weiterfahren. Mein Werkstattmensch hat mir erklärt, dass dem Diesel im Winter sowieso Benzin beigemischt würde (damit der Diesel nicht verklumpt, oder so)

Das war früher so. Nur geht einem heute davon die Kraftstoffhochdruckpumpe kaputt, da die Schmierung nicht ausreichend ist. Bei alten Systemen mit 300 bis 600 bar hat das noch funktioniert. Heute hat man teils über 3000 bar. 

3
@Klaudrian

Nicht nur die Hochdruckpumpe. Auch Kraftstoffpumpe und Injektoren können kaputt gehen

0

Was möchtest Du wissen?