Ich hatte vor 2 Wochen einen Auto-unfall. Also jemand ist voll von hinten auf melnem Auto reingefahren?

15 Antworten

Hallo felixx7,

es ist nicht notwendig die Polizei zu rufen.

Wichtig ist nur, dass man den Unfall richtig dokumentiert.

Im heutigen Zeitalter der Technik bietet sich vor allem an, dass man mit dem Handy den Unfall mit Fotoaufnahmen vom Unfallort dokumentiert.

Wichtig ist auch zu Dokumentieren.

  • Datum des Unfalls
  • Uhrzeit
  • Ort mit Straße und Hausnummer
  • Angaben der Unfallbeteiligten, Namen, Vornamen und Anschrift
  • Angaben der beteiligten Fahrzeuge
  • wenn möglich Versicherung der beteiligten Fahrzeuge
  • gibt es Zeugen, auch diese Namentlich mit Anschrift

Hier bietet sich der Europäische Unfallbericht an, denn man überall im Fachhandel und beim ADAC kaufen und meist von seiner eigenen Versicherung auch kostenlos bekommt oder im Internet unter https://www.adac.de/_mmm/pdf/Was%20tun%20nach%20einem%20Unfall%202016_34443.pdf herunterladen kann, verwendet. In der Datei zum herunterladen kannst Du auch noch einmal nachlesen, wie Du Dich bei einen Unfall verhalten solltest.

Für die Schadensregulierung ist es unerheblich ob die Polizei den Unfall aufgenommen hat.

In einigen Fällen kann sich die Unfallaufnahme durch die Polizei sogar negativ auswirken und zwar dann, wenn gegen einen der Beteiligten ein Strafverfahren eingeleitet wurde, denn manchmal kommt es vor, dass die Versicherung erst dann den Schaden reguliert, wenn das Strafverfahren eingestellt wurde oder es zu einem Urteil gekommen ist.

Wende Dich einfach mit Deinen Ansprüchen an die gegnerische Versicherung. Die Schadensregulierung erfolgt dann meist innerhalb von 1 - 2 Wochen. Bezüglich der Ermittlung der Schadenshöhe kannst Du einen Gutachter Deiner Wahl nehmen (Gilt nicht, bei Bagatellschäden, wenn abzusehen ist das die Schadenshöhe unter 750 Euro liegt.

Die Kosten für den Gutachter muss die Versicherung des Unfallverursachers genauso übernehmen, wie die Kosten eines Rechtsanwaltes (Immer wichtig zu wissen, wenn man keine Rechtsschutzversicherung hat) .

Schöne Grüße
TheGrow

Ich hätte die Polizei nicht gerufen. Jetzt nicht weil der Typ weinte, sondern weil es nicht notwendig war. Wenn allerdings ein Unfall mit Personenschäden passiert, dann wäre mir egal wer heult, dann ruft man die Polizei.

Dein Vater soll sich nicht so aufregen und lieber einen europäischen Unfallbericht in sein Handschuhfach legen. Wenn du den ausfüllst und zusätzlich ein paar Fotos machst, brauchst du nicht unbedingt die Polizei rufen. Außer bei Personenschäden und Firmenwagen/Leasingfahrzeugen.

Die Polizei nimmt doch auch nur Daten auf und fotografiert den Unfallort.

Ob der Grund, die Polizei NICHT zu rufen wirklich stimmt...?

Wäre da misstrauisch.

Wenn es Zeugen gibt, ist es nicht unbedingt notwendig, die Polizei zu rufen. Ohne Zeugen würde ich mich allerdings nicht darauf einlassen.

Grüße, ------>

Was möchtest Du wissen?