Ich hatte viel Burnout und will ich kündigen aber keine Sperre?

4 Antworten

Wenn Du wirklich Burnout hast/hattest, dann solltest Du mit Deinem Arzt sprechen. Da es "Burnout" als ärztliche Diagnose noch nicht gibt, dürftest Du unter einer psychischen Erschöpfung leiden (Neurasthenie). Dein Therapeut kann Dir eine Reha vermitteln. Das erste Ziel sollte sein, wieder arbeitsfähig zu werden. Wenn das nicht klappt, kann eine Umschulung angedacht werden. In der Reha werden Dir Möglichkeiten aufgezeigt, wie Du Dich beruflich entwickeln kannst, ohne erneut zu erkranken. 

Warst Du noch nicht in Behandlung, solltest Du das nun angehen. Wenn eine Kündigung nachweislich aus medizinischer Sicht angeraten wird, bekommst Du keine Sperre.

Du solltest weiter arbeiten, denn mit einer Kündigung würdest du deine Arbeitslosigkeit selbst herbei führen und somit eine Sperre bekommen.

Bewirb dich weiter, denn aus einer Arbeit heraus bewirbt es sich deutlich besser als ohne Arbeit.

Selbst kündigen ohne Anschlussjob ist sozialer "Harakiri" und die Sperre ist dir sicher.

Gehe zum Arzt und lasse dich krankschreiben bzw. auf Berufsunfähigkeit attestieren.

Berufsunfähigkeit ist eine Schade, nicht wahr?

0
@VLkuul

Warum? Es gibt z. B. Bäcker die eine Mehlstauballergie haben und deshalb umgeschult werden

0

Ich möchte nichtmehr dorthin! Was soll ich tun?

Leute ich bin voll am ende. Ich habe vor einem monat bei aldi angefangen. Und nun bin ich am ende meiner nerven und gesundheit. Es ist eine psyscho Anstalt. Man wird von kopf bis fuss gedemütigt. Ich habe einen Teilzeitvetrag muss aber arbeiten wie eine Vollzeitkraft. Ich bin echt am ende. Ich möchte kein schritt mehr in den laden machen. Was soll ich machen ? Kündigen ( 3 Monate Sperre ?) Krankenschein ? Mit den Regionalleitern hab ich schon geredet aber habe keine Unterstützung bekommen. Deswegen weiss ich nicht was ich machen soll. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Muss eine Firma auf eine Bewerbung antworten?

Ich wohne in der Schweiz und habe mich für eine Lehrstelle beworben und auch schon geschnuppert. Ich warte schon seit zwei Monaten auf eine Antwort. Nach gefragt habe ich auch schon und da haben sie mir gesagt dass die Antwort in den nächsten paar Tagen erhalten werde. Es ist bereits einen Monat seither vergangen und die Antwort habe ich immer noch nicht bekommen. Weswegen machen sie dass so? Und sind Firmen nicht dazu verpflichtet auf Bewerbungen zu antworten?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen

...zur Frage

Müssen Firmen meine Bewerbungsunterlagen wieder zurückschicken?

Hallo, habe schon einige Bewerbungen geschrieben und auch schon Antworten bekommen. Doch manche Firmen stellen sich einfach tot. Müssen die mir antworten und meine Bewerbungsunterlagen zurückschicken oder ist das freiwillig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?