Ich hatte noch nie eine Katze, ich brauche Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Manchmal muß man wirklich sämtliche Katzenfuttersorten ausprobieren, um eine passende zu finden. Wenn er in so einem schlechten Zustand war, dann braucht sein Magen erst mal eine ganze Weile, um sich an das gute Futter zu gewöhnen, wer weiß, wovon sich das arme Kerlchen ernährt hat. Bitte gib ihm keine Milch, das verschlimmert den Durchfall nur. Wenn eine Katze so schlecht drauf ist, brauchst Du wirklich Geduld und Nerven, aber es ist total lieb, daß Du den kleinen Kerl genommen hast, vielen Dank.

Der Durchfall kann sich durch Futterwechsel, die Wurmkur, Flohmittel und Antibiotika auch verstärken.  Ich würde Dir zu rohem Rind-oder Hühnerfleisch raten, nur ein paar Tage kann es nicht schaden. Das frißt er bestimmt gern. Immer nur kleine Portionen. Stell doch vorübergehend noch 2 oder 3 weitere Klos auf, vielleicht schafft er es noch nicht so schnell, zu seinem jetzigen zu kommen, weil er Schmerzen hat, könnte das sein? Meld Dich doch mal, wie es dem Kleinen in ein paar Tagen geht und streichle ihn ganz lieb von mir. Wenn sein Fell nicht ganz sauber ist, versuche es doch mal mit einem Fensterleder und warmem Wasser. Keine Zusätze, und das Fell in Haarwuchsrichtung leicht abwischen. Die meisten Katzen lassen sich das gefallen, weil es sie an das Ablecken der Mutter erinnert. Nur nicht naß machen, sonst kann er sich in seinem Zustand eine Erkältung holen. Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was fütterst du? 

Manchr Katzen sind super penibel.Mein alter Kater ging immer nur 1mal auf Klo,  wenn man dann nicht sauber gemacht hat, hat er in die Dusche gemacht.

Mein jüngster hat momentan auch probleme mit Weichenstuhl. Ich muss ständig hinterher und schauen ob er sauber ist.

Red mit dem Tierarzt, es gibt verschiedene Mittel die man geben kann damit der Stuhl wieder normal wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaBet
05.12.2015, 17:55

Ich hab vergessen zu erwähnen, dass er erst 2-3 monate alt ist. Die Tierärztin hat mir 2 dosen nassfutter und ne Tüte trockenfutter mitgegeben. Da ging es ihm aber noch sehr schlecht und er hat kaum gegessen. Er war dehydriert und hat 4 tage lang eine infusion bekommen. Danach hat er richtig angefangen zu fressen. Sie sagte wenn das futter leer ist, kann ich ihm handelsüblichen nass und trockenfutter geben. Isst er auch sehr gerne. Sie sagte mir auch das der durchfall bei seinem zustand nicht verwunderlich sei.Aber 10 mal am tag ist echt heftig. Er ist mittlerweile putzmunter und der durchfall macht ihm irgendwie gar nichts aus. Am 11.12 wird er nochmal entwurmt. Ich hoffe das wars dann auch endlich. 

0

Meinen Respekt vor deinem Engagement!

Ich würde dir raten, das lieber mit deiner Tierärztin zu besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?