Ich hatte mal Haarausfall - und nun dünne Haare!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haarausfall hat oft auch etwas mit einem übersäuerten Körper zu tun. Du solltest Dich mal mit diesem Thema beschäftigen. Das Internet gibt da viele Anregungen. Der Körper nämlich zur Neutralisierung Mineralien aus den Knochen, Haaren, Fingernägeln und Zähnen um nicht innerlich durch die Säuren zu verätzen. Zu Deiner Frage bezüglich Kieselgel. Ich nehme seit ca. 2 Monaten täglich Silicea aus dem Reformhaus und stelle fest, dass weniger Haare ausfallen und sie kräftiger werden. Das müsstest Du in Deiner Situation jedoch mindestens 1/2 Jahre machen, da Haare langsam wachsen.

Kieselerde hilft sehr gut - ich empfehle Dir sie unbedingt über einen längeren Zeitraum einzunehmen.

Weiter Tipps erhältst Du unter den Tipps. "Was alles kann ich bei Haarausfall tun 1/2 und 2/2"

Oder auch unter der Internetseite www.haarberatung-online.de

Hallo, es hört sich zum Einen nach persönlichen Stress an, weiterhin können auch Mangelerscheinungen der Grund für diese Störung sein. Gehe zu einem guten Artzt und lasse von Dir ein grosses Blutbild erstellen, somit kann man die ursachen etwas eingrenzen. Zu deinem Freund möchte ich Dir sagen, dass eine Beziehung gut sein sollte und einen Menschen nicht belasten. Hier gibt es meiner Meinng nach nur zwei Möglichkeiten: 1.) Versuche in einer entspannten Situation mit deinem Freund zu reden und sage ihm was dich belastet. 2.) Wenn das nicht geht, dann solltest Du diese unproduktive Beziehung beenden, auch wenn es sehr schmerzt, aber es geht hier nur um dich. Die probleme mit deinen Haren sind ein Signale deines Körpers

Was möchtest Du wissen?