Ich hatte gestern eine Grippeimpfung und nun habe ich Schüttelfrost, Kopf -und Gliederschmerzen, können die Beschwerden mit der Impfung zusammenhängen?

6 Antworten

Wenn Dir der Arzt diese Medikamente HEUTE wegen dieser Symptompe verschrieben hat, dann ja. Schließlich hast Du ihm auch von der Impfung erzählt.

Sind es irgendwelche Medikamente die noch "rumlagen" kann ich kaum etwas konkretes dazu sagen. Ich bin weder Arzt noch weiß ich was Du da in Dich hineinschütten willst.

Die Symptome hängen sicherlich mit der Impfung zusammen. Kann aber auch anders sein. Frag Deinen Arzt.

Die Grippeimpfung löst eine leichte Grippe aus,die Symptome treten häufig nach einer Grippeimpfung auf,Du kannst da normale Medikamente nehmen wie Schmerzmittel oder Mittel gegen Fieber wenn welches auftritt.

Die Symptome haben ganz sicher mit der Impfung zu tun. Ist aber völlig normal.

Ob du Medikamente nehmen darfst weiss ich nicht , da solltest du deinen Arzt fragen.

Die Symptome haben ganz sicher mit der Impfung zu tun.

Mit sicheren Ferndiagnosen ist das so eine Sache - es könnte auch einfach sein, dass der Fragesteller sich zufällig in den letzten Tagen einen grippalen Infekt eingefangen hat

1

ich denke das der Fragesteller intelligent genug ist um zu wissen , das wichtige Diagnosen der Arzt formuliert und nicht die Antworten hier. Es ist trotzdem so das sie Symptome von der Impfung kommen. Hätte der Fragesteller einen grippalen Infekt würde nicht geimpft werden.

0
@jos92

jos, Du vergisst die Inkubationszeit. Der FS könnte sich bereits vor ein paar Tagen angesteckt haben und es hat eben bis heute gedauert, bis er Symptome bekam - dann wäre er völlig symptomfrei bei der Impfung gewesen.

Übrigens wird auch bei einer banalen Erkältung noch die Impfung durchgeführt. Erst bei Fieber über 38.5°C würde die Impfung verschoben: http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/AllgFr_Kontraindi/FAQ04.html

0

Grippe-Impfung Nebenwirkungen

War gestern zur Grippe-Impfung. Heute morgen der Arm wie wenn Elefant drauf gesteppt hat, okay, das ist ja eher ne bekannte NW. Aber kein schüttelfrost, Fieber o.ä.

Aber auf dem Weg zur Arbeit: Totat k.o. kurzatmig, selbst hier im Büro am Tisch plötzlich Herzklabastern. Und ich könnt jk3eden an die Wand klatschen,d er nur fragend guckt

Könnend as auch NW davon sein? Weil- gestern null davon, heute.. so.o.

kenntd as wer von Euich?

Und: Termin Hausarzt hab ich gegen 11.45, sitz hier halt nur noch,w eil es eh gleich weit nach Hause oder zum Doc.

Können so was denn a uch NW von Impfung sein, also kurzatmig, schwummerig, immer mal herzrasen, dezent aggro?

(PS: letztes Jahr erstes Mal geimpft, da hatte ich nix. Generelle Debatte um diese Impfung brauch ma net, die kenn ich und ich hab lange überlegt >> bin halt ne Risiko-Gruppist)

...zur Frage

Hals-/ Kopf-/ Rücken-/ Nacken-/ und Gliederschmerzen, dazu Unwohlsein und selten Schüttelfrost

Ja die o g Symptome seid gestern auf einmal die Halsschmerzen dann kam der Rest :( einer ne Idee was das ist

...zur Frage

erkältung / grippaler infekt (schwacher puls , normal?)

hallo, habe gestern ist bei mir eine schwere erkältung ausgebrochen. das hat sich schon letzte woche durch leichten schüttelfrost angekündigt. jetzt hab ich gliederschmerzen, schüttelfrost, husten, schnupfen. nur mir ist aufgefallen dass da durch mein puls schwächer geworden ist. also der puls ist so bei 90 aber ziemlich schwach. also schwer zu erfühlen. ist das normal? ps: davor konnte man ihn immer gut fühlen....

...zur Frage

Nach Grippeimpfung Gliederschmerzen

Hallo

Ich wurde gestern geimpft gegen die Grippe heut morgen konnte ich nicht aufstehen

habe überall schmerzen ( beine , arme , kopf ... ) ist das normal :(G

...zur Frage

Was tun bei Influenza (Virus Grippe) ich kann nicht mal schlafen weil mir immer warm-kalt ist?

Hallo!:)

Am Samstag Morgen und Mittag gings mir sehr gut, ich war Topfit und alles war gut. Bis es dann am Abend schlechter geworden ist. Ich habe mich krank und schlapp gefühlt und mir war sooo kalt... Dann am Sonntag morgen bin ich aufgewacht und mit meiner Mama runter gegangen. Ich konnte wieder etwas schlafen, aber am Sonntag ging es mir ziemlich schlecht, ich hatte am Mittag über 38°C Fieber, ich hatte Kopf-und Gliederschmerzen, Husten, Halsweh und meine Nase is gelaufen. Ich habe dann eine Paracetamol genommen und mir ging es etwas besser. Aber am Abend war mir dann sooo unglaublich heiß, im Raum hatte es knappe 19°C und ich hatte ein T-Shirt an aber ich habe geschwitzt weil mir einfach soo warm war. Dann konnte ich aber irgendwann einschlafen. Als ich dann gestern aufgewacht bin, ging es mir deutlich besser. Ich hab am Tag auch keine Tablette gebraucht. Aber am Abend ist es wieder schlimmer geworden. Mir war immer warm-kalt-warm-kalt... Wenn ich ganz unter der Decke war war mir sooo heiß. Als ich aber nur einen Arm über die Decke gemacht habe war mir richtig kalt. Dann bin ich iwann eingeschlafen aber 3 mal aufgewacht und einmal habe ich so geschwitzt, dass mein Komplettes T-Shirt nass war und ich ein anderes anziehen musste. Da die Nacht so schlecht war, sind wir dann heute zum Arzt. Ich habe die Virusgrippe. Ich soll Ibuprofen, Schleimlösende Mittel und Vitamintabletten nehmen. Heute Mittag ging es mir dann einigermaßen besser, sodass ich etwas aufstehen konnte. Jetzt ist es aber wieder schlechter. Vor Allem dieses ständige warm-kalt ist so schlimm :/

Was kann man gegen das warm-kalt machen? Wie lange dauert so eine Grippe? Muss ich irgendwas beachten?

Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten

LG

LY4ever

...zur Frage

Geht Ihr zum Arzt nur weil Ihr Schüttelfrost und Gliederschmerzen, aber kein Fieber habt?

ich stell mir nämlich die Frage weil ich seit Tagen, Kopf und Gliederschmerzen, sowie schwitzen und frieren gleichzeitig habe. Kein Fieber: 37,8.


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?