Ich hatte Affäre und mein Mann weiß nicht wohin mit seinen Gefühlen. Ist teilweise emotionslos. Will ihn nicht verlieren. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Vertrauensbruch ist oft schwer zu kitten auch wenn sich der Partner im Grunde sicher sein könnte das dieses nie wieder passiert aber Sicherheit ist nun eben keine Sicherheit mehr und deshalb ist oft eine Beziehung zum scheitern verurteilt obwohl ganz große Gefühle herrschen

Ich würde euch den Rat geben auch der Kinder wegen eine Paar Therapie zu machen...das hat schon viele Paare wieder zusammengeführt ... allein schaffen könnte euch schwer Fallen

Er wird zustimmen wenn auch er eure Ehe retten möchte 😉

Ich wünsche euch beiden viel Glück und Erfolg und wünsche euch das ihr es schafft in Zukunft nichts mehr zwischen euch kommen zu lassen... gemeinsam alt zu werden und noch viele wunderbare Momente zusammen erleben könnt!

Danke dir.
Ich hatte ihm auch schon eine Paartherapie vorgeschlagen aber das will er nicht. Er hält prinzipiell nichts von Psychologen und will auch nicht mit einem wildfremden über seine Probleme reden

0

Haar genau deiner Meinung!

Die Voraussetzungen, dass es wieder klappen kann sind auf alle Fälle da. Auch dass er sich/dir gegenüber eingesteht dass er Angst hat sich eventuell neu zu verlieben usw. sind ein wichtiger Schritt, auch dass er vergibt wenn nciht vergisst ..

Demnach denke ich auch, dass so eine Paar-Therapie wieder einiges richtig stellen kann :)

Viel Glück!

0

Die Affäre hat sich ziemlich mies meinem Mann gegenüber verhalten. Hat
im u.a. mit Fotos unter die Nase gerieben das wir Sex hatten.

An der Stelle musste ich eben mal kurz lachen. DU bist wohl diejenige die sich deinem Mann gegenüber mies verhalten hat und nicht die Affäre! Solche Aktionen sind eine mögliche Konsequenz aus deinem Handeln. Ich persönlich finde es immer seltsam in so einem Zusammenhang von Liebe zu reden. Wenn ich liebe bin ich wohl kaum daran interessiert den Partner bewusst zu betrügen und verletzen, ich wäre gar nicht in der Lage den sexuellen Akt überhaupt zu genießen mit dem Wissen, dass der Mann vllt. gerade zuhause auf einen wartet.

Das dein Mann so ein Verhalten nicht ohne weiteres wegsteckt, kann ich nachvollziehen. Angebracht wären da keine überdimensionierten Liebesschwüre sondern Offenheit und Ehrlichkeit. Offenheit, dass er eben nicht damit zurecht kommt und aufhört sich selbst in die Taschen zu lügen und auf deiner Seite eine Reflektion darüber warum es überhaupt erst dazu kam und offene Gespräche darüber führen.

Er will dir sicher gerne glauben, dass das nicht mehr vorkommt, aber er kann nicht.

Und ganz ehrlich: ich stimme ihm zu!

Ich würde es meinem Freund/Mann im Leben nicht verzeihen, dass er fremdging.

Dein Mann hat das jedoch getan - zunächst. Aber jetzt kommt er wohl doch nicht damit klar... Ich glaube, du hättest ihm mit keiner anderen Sache so verletzen können... Dein Mann tut mir richtig Leid.

Dass er auch sauer wird, wenn du von Trennung sprichst, zeigt, wie sehr er im Zwiespalt steckt: er will dir vergeben, mit dir sein, mit dir wieder eine Familie sein, aber irgendwie kann er nicht. Sein Kopf will, sein Herz kann nicht.

Ich glaube, das braucht alles Zeit. Extrem viel Zeit... Du musst in nächster Zeit sehr liebevoll sein. Ihm zeigen, dass dir eure Einheit wichtiger ist als alles andere...
Oh man, wie konntest du das nur tun?

Dein Mann scheint ein echt liebevoller Mensch zu sein. Einer der weniger verbliebenen, die treu und ehrlich in einer Beziehung sind. Du musst alles dafür tun, dass er dir vergeben KANN! Denn er will es anscheinend.  

Naja, alles Gute.

Was möchtest Du wissen?