Ich hasse raucher aber mein Umfeld besteht nur aus rauchern?

7 Antworten

Deine Eltern sind Nikotinabhängig. Sie müssen aber nicht Zigarettenabhängig bleiben.

Ich glaube das es gut ist wenn Du Deine Eltern überzeugst auf eine E-Zigarette umzusteigen mit den Argumenten:

- das ist bedeutend gesünder

- das ist bedeutend billiger

- es gibt keine gelben Wände mehr

-Du mußt nicht mehr Passivrauchen

(Deine Eltern sollten die Antwort auch lesen)

Mit der E-Zigarette konsumieren Sie keinen Teer und die anderen krebserregenden Stoffe mehr. Ihr Nikotin hätten sie aber weiterhin.

Ich habe 35 Jahre geraucht. Zuletzt 80 filterlose Zigaretten am Tag.

Ich habe von Heute auf Morgen aufgehört Zigaretten zu rauchen. Ich bin umgestiegen auf E-Zigarette. Ich brauche jetzt 5ml Liquid (Stärke 20mg/ml Nikotin) am Tag und bin glücklich.

Mein Liquid kostet mich 44 Cent (inkl. Tabak-Aroma) pro Tag!!!

Das Liquid können sie sich auch selbst mischen.

Eine E-Zigarette bekommen sie im E-Shop bzw. Dampferladen für ca. 30-100 Euro.

Sie sollten für den Umstieg die höchstmögliche Liquid-Nikotinstärke wählen und bei Bedarf die Stärke reduzieren so das es passt.

Hauptsache weg von den Glimmstängeln.

Millionen haben es so schon geschafft. 

Dein Vater und Deine Mutter brauchen aber jeweils eine E-Zigarette weil Raucher immer gleichzeitig rauchen/dampfen.

Ein Verdampferkopf(Coil) hält aber eine Doppelbenutzung nicht aus.

Wenn sie E-Zigaretten haben, brauchen sie nur das Fenster aufmachen 4-5 mal Dampf rauspusten und das Fenster wieder schließen. Das ist eine Aktion von 15 Sekunden und sie haben genug Nikotin für die nächsten 30 Minuten. 

Wenn Ihr Fragen habt zum Thema aufhören mit dem Zigarettenrauchen könnt Ihr ja eine Frage schreiben in der Rubrik E-Zigarette.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
26

Es gibt auch Liquid mit z.B. Erdbeeraroma/-geruch.

0

Hast du wenigstens ein eigenes (rauchfreies) Zimmer? Wenn ja, dann halt dich doch nur noch da drin auf, auch beim Essen usw.

Es ist traurig, dass deine Familie da keine Rücksicht auf dich nimmt. Vielleicht kannst du ihnen erklären wie schädlich Passivrauchen ist. Und es ist ja wohl nicht zu viel verlangt, die Zigaretten auf dem Balkon oder am Fenster zu rauchen.

Wenn nichts hilft, musst du wohl warten, bis du ausziehen kannst. Mach was aus deinem Leben!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hast du denn eine Möglichkeit, sie vom Gegenteil zu überzeugen? Setzt euch mal zusammen und sag, dass du den Rauch einfach nicht mehr erträgst und es sehr schlimm findest, dass auch dich keine Rücksicht genommen wird, und dass deine Familie sich nicht nur die eigene Gesundheit ruiniert, sondern deine noch rücksichtslos mit beeinträchtigt.

Wenn deine Familie wirklich schon seit 30 Jahren abhängig ist, wird sie  meiner Vermutung nach nicht damit aufhören, vor allem wenn du vielleicht irgendwann bald ausziehst. Je nach Wohnsituation solltet ihr einige Regeln aufstellen: Zb absolutes Rauchverbot in der Wohnung, geraucht wird nur Garten, Balkon und zwar so, dass dein Zimmer komplett rauchfrei ist und nichts reinzieht.

Ständiges Verlangen nach Drogen

Hallo,

Ich habe sehr lange überlegt ob ich das hier Posten soll. Ich bin weiblich und 14 Jahre alt, ich gehe auf die Realschule. Ich bin ganz normal aufgewachsen, normales Elternhaus, alle Nichtraucher, nichtalkoholiker. Wir haben schon immer Pferde, Hunde und Kaninchen. Meine Familie und meine Tiere sind für mich das wichtigste. Ich bin von klein auf immer viel draußen gewesen und bin kein Burger King Kind. Es gab nie ein Problem in der Familie. Mit 12 hatte ich dann mal so das erste Verlangen nach einer Zigarette aber ich bin ja das brave Mädchen und habe dem Tapfer widerstanden. Jetzt mit 14 hatte ich im Februar wieder mal ein stärkeres Verlangen(hatte öfters mal kleinere) und habe mir so im Kopf vorgestellt wie ich Kippen von jemandem (Freunde von meinen Eltern) klauen kann. Bis es mir dann irgendwie gedämmert hat das ich das wirklich machen kann. Also hab ich das auch gemacht und kurze Zeit später meine erste Kippe geraucht. Und manchmal wollte ich halt irgendwie Drogen haben, warum auch immer. Ich habe mir dann so eine Regel gemacht, das ich einmal im Monat rauche, das ist nicht sooo schädlich für den Körper. Ich fand rauchen irgendwie schön. Aber eingehalten habe ich das nie. Ich habe bis jetzt 6 mal geraucht. Aber ich will ständig mehr!! Ich weiß wie beschissen Drogen sind ich weiß das alles, alle Folgen!! Aber trotzdem finde ich das irgendwie anregend Drogensüchtig zu sein und den Bach runter zu gehen, aber das ist verdammt nochmal nicht geil!!!!! Ich finde auch den Film wir Kinder vom Bahnhofszoo nicht abschreckend sondern irgendwie toll. Ich habe keine Selbstmord Gedanken! Was ist mit mir los??? Ich habe mir auch auf YouTube viele Dokus angeguckt um mich abzuschrecken aber es hat mich nur noch mehr angeregt!!!Was ist nur los...

Danke für eure Hilfe. LG Lisa

...zur Frage

Freund will später Drogen probieren?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem was mich belastet ,

vor paar Tagen hat mlt mein Freund nämlich erzählt dass er später mal zB Ecstasy oder Pilze testen würde , sich davor sehr gut informieren will und sie auch nur nehmen will wenn er sich zu 100% sicher ist dass er stark genug ist danach nicht abhängig zu sein .

er selbst will auch kein Drogenabhängiger sein sagte er , er möchte es nur probieren in seinem Leben da er sonst denkt dass er sonst was verpasst hat in seinem Leben .

Als ich ihn kenngrlernt hab hat er mir gesagt dsss er 1-2 mal im Monat kifft damit kam ich anfangs auch nicht zurecht habe es aber nach einer Zeit akzeptiert .

( heut zutage findet man auch fast keinen der das nicht tut)

jedenfalls mach ich mir total sorgen

ich habe mich eingelesen und kenne die gefahren ( sogar Tod )

ich will eine normale Zukunft mlt ihm haben

mich stoßt der Gedanke ab dass er später so etwas testen will

ich habe Angst um ihn um mich und unsere Beziehung

das ganze hab ich ihm schon gesagt er fand es verletztend dass ich nicht an ihn glaube dass er genug Kraft/ Stärke haben wird nicht danach abhängig zu sein & dass ich gesagt habe dass ich ihn vllt verlassen würde wenn er sowas tut

er meint er würde es nur 1-2 mal probieren und das wärs dann auch

was soll ich nun tun soll ich mich trennen bevor zB 5 Jahre vergehen er das dann tut abhängig wird und ich dann leide und mich trennen muss oder soll ich ihm vertrauen ?

wir lieben uns beide wirklich sehr

nöchste Woche haben wir unseren ersten gemeinsamen Urlaub

er ist ein toller Mensch und ich will ihn eigentlich nicht verlieren

was soll ich tun ? Übertreibe ich ?

...zur Frage

Bin ich schuld dass mein Freund wieder rückfällig geworden ist?

Hallo

als mein Freund und ich uns kennen lernten, war er über ein Jahr clean. Davor hat er Therapie gemacht weil er 12 Jahre drogensüchtig war(kiffen und Speed). Jetzt seit fast drei Jahren Beziehung ist er seit nem Jahr wieder rückfällig und er hat mit im Streit die Schuld gegeben! Ich gebe zu ich war kein einfacher Mensch, habe oft überreagiert, oft war ich kaltherzig und wollte öfters Schluss machen. Oft aus Angst und Unsicherheit. Er wiederum hat mich auf Knien weinend angefleht ihn nicht zu verlassen. Es war wohl ein mal zuviel denn als ne Weile Funkstille war hat er es wohl die Trauer und den Schmerz nicht ausgehalten und griff wieder zu Drogen. Im Nachhinein wird mir bewusst wie labil er die ganze Zeit war und ich habe es nie wahrgenommen weil ich so blind vor Wut war und nicht erkannte wie sehr ich ihm mit meinem abwesenden Verhalten schadete. Jetzt ist er wieder im Drogensumpf und ich fühle mich schuldig weil ich nicht einfühlsamer war und sinnvoll Konflikte lösen konnte. Ich fühle mich als ob ich die ganze Beziehung über alles falsch gemacht habe. Ich habe die letzten Monate versucht ihm zu helfen aber er nahm weiterhin hinter meinem Rücken Drogen und jetzt bin ich an einem Punkt wo ich nicht länger dabei zugucken kann da es mich innerlich zerstört. Aber ich kann ihn nicht einfach verlassen und ihn fallen lassen! Ich würde mein Leben nicht mehr glücklich werden wenn ich weiß dass ich ein Menschenleben zerstört habe. Ich will doch nur dass er da rauskommt und sein Leben auf die Reihe kriegt aber ich kriegs nicht hin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?