Ich hasse mich selbst... was tun?

5 Antworten

Hey, das mit dem Selbsthass.. Schreib doch mal Dinge auf die du an deinem Körper schön findest, diese Körperteile, stellen kannst du dann in den Vordergrund stellen oder an dir selbst immer bewundern (ich kann mir vorstellen, dass du eine ganz hübsche Person bist, aber ich kenn das Gefühl. Und wenn du zB. Erstmal nur etwas wie 'meine Augen' aufschreibst, dann ist das doch schon ein Anfang! Dir Fallen sicher ein paar Dinge ein) und dann schreibst du noch gute Eigenschaften von dir auf (nett, hilfsbereit, usw.) und diese listen versuchst du jede Woche ein wenig zu erweitern. Auch wenn es erstmal nur 1-5 wörter sind, wenigstens was! Lerne deine schönen und tollen seiten kennen. Du wirst dich nicht mit einmal lieben können, aber du wirst das schaffen, Stück für Stück. Zum Thema übergewichtig. Jeder Körper ist schön, süße, Zweifel nicht an dir und genieße das essen, du lebst nur einmal(zmd gehen alle davon aus) also Genieße dein leben und mach das was dich glücklich macht. Du musst dich nicht mit diäten rumquälen. Du bist perfekt so wie du bist! Glaub an dich! Ich hoffe ich konnte dir helfen, alles gute!! :))

Also erst einmal, haben wir gewisse Dinge gemeinsam. Ich bin auch manchmal total mies, und aggressiv ich zeige Menschen wie z.B meiner Familie ganz oft die kalte Schulter und komme Ihnen mit einer miesen Laune entgegen. Ich bin manchmal einfach kein netter Mensch und manchmal hasse ich mich ebenso für meine kühle die ich manchmal in mir trage. Obwohl ich im inneren eigentlich kein schlechter Mensch bin. Aber jetzt zu dir, ich hoffe es hat dich ein wenig aufgeheitert, zu wissen das du nicht alleine damit bist. Ebenso mit der Erschöpfung und mit der nicht vorhandnen Motivation. Ich höre aus deinem Text heraus, dass du ziemlich verzweifelt bist. Und selbst nicht weißt, wer du wirklich bist, weil du dich immer hinter einer Maske versteckt hast. Und Menschen die sich hinter einer Maske verstecken, vergessen grundsätzlich wer sie eigentlich waren oder sind. Aufjeden fall würde ich dir ganz dringend eine Therapie empfehlen. Weil leider kann dir hier in den sozialen Netzwerken keiner wirklich helfen. Außer deine Texte lesen, und dir Tipps geben. Aber ein Psychologe kann dir da schon viel viel besser helfen! Und so wie es sich anhört klingt das wirklich nach einer Depression. Die ich übrigens auch habe. Wenn man nach deinem Text geht, hört man auch raus das du dir vielen selbst bewusst bist, und das ist der erste Weg zur Besserung. Und deine Aggressivität und essattacken können ebenso von deiner Unzufriedenheit die du mit dir selbst hast, kommen. Das heißt nicht, dass du kein toller Mensch bist. Ich hoffe das du es in Angriff nimmst, und dir Hilfe suchst. Ich gehe ab 25 Oktober auch wieder in Therapie. Es ist nicht schlimm, sich Hilfe zu suchen. Es kann ja dann schließlich nur besser werden. Und zumindest, bist du schonmal in der Lage überalles zu reden. Und das ist ebenso Klasse !!! 👍 ich bin mir sicher du wirst das schaffen, wenn du anpackst! Und ich hoffe du hast ein paar Freunde die dich auch unterstützen. Liebe Grüße 

Du solltest mal zum Arzt gehen.

Der kann dir vielleicht auch helfen, um abzunehmen. Süßigkeiten und Sport sind nicht alles.

Eventuell wäre auch eine Reha (Kur) etwas für dich. Dort kommst du aus deinem Umfeld raus und bist mit anderen Adipositas-Patienten zusammen. Außerdem bist du dort von deinem Umfeld einen Moment befreit.

Für so eine Reha müsstest du allerdings wirklich adipös sein.

Ansonsten solltest du auf jeden Fall eine Therapie in Angriff nehmen.

Freunde verlieren Intresse an mir...was soll ich tun?

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Vor 2 Jahren habe ich teilweise selbstverschuldet alle meine derzeitigen Freunde verloren. Zu der Zeit habe ich dann Depressionen, Minderwertigkeitskomplexe und Selbsthass bekommen, bin sitzengeblieben und in eine neue Klasse gekommen, habe dort neue Leute kennngelernt und nach ca. nem halben Jahr bis zu einem Jahr sind ein paar richtig gute Freundschaften entstanden mit Leuten die ganz und gar nicht falsch waren und genau so waren wie ich und eben dieseelben Interessen hatten wie ich. Ich habe endlich angefangen mich selbst zu akzeptieren und meinen Freunden zu vertrauen, da ich im Hinterkopf immer den Gedanken hatten, dass sie mich eigentlich nicht mögen und das das alles bald vorbei sein wird aber für eine Zeit war ich wirklich glücklich und habe meine Ängste abgelegt und ich habe mich Leuten noch nie so nahe gefühlt es waren wirklich die besten Freunde die ich je hatte. Vor ca. zwei Monaten fing aber an diese Verbindung zu den drei einzelnen Freundinnen (es ist keine Gruppe) kaputt zu gehen, nicht etwa durch einen Streit aber nach und nach wurde ich ersetz und als nicht mehr so wichtig von ihnen erachtet. Das passiert mir jetzt schon zum zweiten Mal, dass beste Freundinnen nach ca. einem Jahr einfach das Interesse an mir verliehren und ich frage mich, woran das liegt. Ich bin ganz sicher nicht langweilig eher ziemlich verrückt aber einfühlsam und kann gut anderen zuhören und ich versuche immer zu helfen wo ich kann. Ich fange gerade an wieder komplexe zu bekommen, fühle mich extrem einsam, da sich niemand mehr meldet und gerade Ferien sind und ich mich einfach unwichtig und unbedeutend vorkomme. Wie schafft man es neue Freubde zu finden? Ich bin nicht sehr gut darin und extrem schüchtern. Oder wie man es schafft eben den Kontakt zu alten zu halten ohne das man sich entfremdet, was bei mir einfach IMMER passiert? Hat jemand eine Ahnubg, was bei mir das Problem sein könnte? Mir geht es gerade so schlecht deswegen, ich heule jeden Tag und ich frage mich ob es womöglich an mir liegt, da es sich ja wiederholt hat...Danke im Voraus

...zur Frage

Brutaler Selbsthass, was soll ich tun?

Also ich hasse mich selbst extrem, der Hauptgrund ist, das ich leider Schwul bin. Aber ich habe auch noch andere Gründe, sicher ist das ich mich selbst extrem hasse und am liebsten jemand anderes wäre. Wegen Homosexualität ist es wirklich sicher, dass es angeboren ist? Oder gibt es Möglichkeiten die Homosexualität loszuwerden? Wie gesagt ich kann das unmöglich akzeptieren, aber auch sonst wäre ich am liebsten jemand anderes. Was soll ich gegen diesen brutalen selbstzerstörerischen Selbsthass tun? Und dazu kommt auch das ich Depressionen habe. Vor allem eben weil ich mit mir selbst nicht klar komme. Was soll ich tun?

...zur Frage

Warum muss ich bei meinen Suizid Gedanken sofort in die Psychatrie?

Hii.. Hier bin ich wieder und zwar: Due Psychologin hat gesagt ich muss wenn die Gedanken stärker werden sofort in die Psychatrie. Der Grund ist schon klar...Ich soll mich halt nicht umbringen. Aber warum wird man bei Magersucht, Depressionen, Selbsthass,... nicht sofort eingeliefert. Außerdem bekommt man mit Suizidgedanken schneller nen Platz in der Psychatrie. Warum?

...zur Frage

Warum soll ich noch weiterleben?

Warum sollte ich weiterleben? Seit knapp 1,5 Jahren habe ich nichtd mehr gespürt außer schmerz, trauer, leere, einsamkeit und selbsthass. Ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr.

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich einfach keine Lust mehr habe zu leiden?

Wie kann es möglich sein anderen wunderbar bei ihren Ängsten und Nöten helfen zu können, aber es selbst nicht zu schaffen seine eigenen Depressionen zu überwinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?