Ich hasse mich selbst. Ich bin völlig fertig. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Pubertät spielt sicherlich eine Rolle, aber es kann natürlich auch mit deinem mangelnden Selbstwertgefühl zusammenhängen. Derartige Probleme sind nicht an bestimmte Altersklassen gebunden: es gibt viele "Erwachsene", die ebenfalls unglücklich und mit sich selbst nicht in Reinen sind.

Zu deinem Gewicht kann ich dir schonmal sagen, dass du absolut im Normalbereich deiner Altersklasse bist. Du hättest rein theoretisch sogar noch einige Luft nach oben, denn wenn du jetzt noch etwas von deinem Gewicht verlierst, landest du schnell im Untergewicht. Du bist also aktuell eher im unteren Mittelfeld, und somit ganz sicher nicht "fett". Rede dir so etwas also bitte nicht mehr ein, und lass dir auch von anderen in dieser Hinsicht nichts sagen. Es ist gefährlich, mit deiner Gesundheit zu spielen, besonders in diesem jungen Alter!

Ich erkenne bei dir auch noch eine andere "Gefahr": denn du schreibst, dass du gut in der Schule bist und dir sogar schon Gedanken über deine Ziele und Träume gemacht hast. Das ist wunderbar, denn viele in deinem Alter (und auch sehr viel ältere) haben die meiste Zeit ihres Lebens überhaupt keine Ahnung, was sie eigentlich wollen. Du hast diesen Menschen also einiges voraus.

Aber:
Menschen, die sich Gedanken um wirklich wichtige Dinge machen und für ihr späteres Leben lernen, fallen in den "coolen" Jugendcliquen meist negativ auf. Da wird rumgeblödelt, es wird versucht, im Unterricht durch "krasse Sprüche" den Lehrer zu verärgern und Eindruck bei den Mitschülern zu machen, auf dem Pausenhof wird (trotz Verbot) geraucht, und und und... Ich habe das alles schon durch.
Wer bei sowas nicht mitzieht und eher sein eigenes Ding macht, fällt schnell als uncooler "Langweiler" auf, und wird irgendwann entweder ignoriert, oder (was noch viel schlimmer ist!) zum Klassenopfer erklärt und von allen gemobbt.

Du solltest niemals vergessen, dass du letzten Endes für dich selbst verantwortlich bist. Keiner deiner Mitschüler wird irgendwann deine Miete für dich bezahlen, oder dich umsonst bei sich wohnen lassen. Du bist also im Moment auf dem absolut richtigen Weg, und du solltest dich auch durch nichts davon abbringen lassen, ihn weiterzugehen.

Was deinen Charakter betrifft, so darfst du nicht vergessen, dass deine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Du bist jetzt auf einer Art "Zwischenstufe" zwischen Kind und Erwachsener, und du wirst dich sowohl innerlich als auch äußerlich noch verändern. Wenn du wirklich so unzufrieden mit deinem Charakter bist, dann kannst du später immernoch lernen, an dir zu arbeiten und Schwachpunkte gezielt zu bekämpfen.

Tja, vielleicht tröstet es Dich, dass es gar nicht so unnormal ist, was Du empfindest; Du bist mitten in der Pubertät und da hasst man sich sehr oft selbst abgrundtief - geh mal davon aus, dass es anderen Mädels ganz genauso geht wie Dir, nur dass sie eben nicht alle nicht darüber reden.

Es gibt leider kein Wundermittel, um mal eben über Nacht selbsbewußt und fröhlich zu werden; Du kannst nur versuchen, Dich zwischendurch bewußt zu entspannen und Dinge zu tun, die Dir Spaß machen und bei denen Du erfolgreich bist - Erfolg macht selbstbewußt.

Wichtig ist auch, sich zu bewegen - nicht im Zimmer sitzen und fernsehen gucken, sondern rausgehen, radfahren, laufen. Auch wenn Du keine Lust hast, und Dich fragst, was das bringe soll, tue es einfach, es wirkt ausgleichend und manchmal muss man sich einfach an den eigenen Haare aus dem Sumpf ziehen.

Geh mal schwimmen, das dehnt ud streckt den ganze Körper und die Bewegung im Wasser hat eine sehr positve Wirkung auf die Psyche - Wasser macht glücklich, das ist wirklich so

Versuch mal, Dich nicht so sehr nur auf Dich zu konzentrieren, sondern auch andere zu verstehen und Dich auf sie einzulassen. Du hast ja Freunde und auch eine beste Freudin, auch wenn Du sie nicht so oft siehst. Deine Freunde haben auch alle ihre große und kleine Sorgen - nimm daran auch mal Anteil, das hilft und lenkt davon ab, immer nur um Dich selbst zu kreisen.

Die Jahre während der Pubertät sind nicht einfach - das wird Dir jeder bestätigen und man kann sich in dieser Zeit sehr oft weder selbst verstehen noch sich selbst leiden.

Das ist so wie im dem Märchen vom hässliche Entlein, das sich überall ausgelacht, unverstanden und fehl am Platz fühlt,  aber keine Sorge - auch Du wirst zum schönen Schwan werden, auch wenn Du Dir das jetzt überhaupt nicht vorstellen kannst; glaub einfach daran ;-)

In der Pubertät verändert sich sowohl dein Körper als auch dein Verständnis von dir selbst. Da ist niemand niemand mit sich und seinem Körper zufrieden. Es ist ein Selbstfindungsprozess. Das lässt sich in deinem derzeitigen Alter nicht ändern.

Beschäftige dich also nicht mit Sachen, die du nicht beeinflussen kannst (die Meinung der anderen über dich), sondern mit Sachen, die du beeinflussen kannst. 

Wenn du mit niemandem reden magst, dann schreibe. Am besten macht sich ein Tagebuch oder Briefe (die musst du ja niemandem zeigen). Aber so redest du über das Thema ohne mit jemandem zu reden. Wenn du es an eine fiktive Freundin schreibst, fühlst du dich auch verstanden, ohne dass du dich irgendwem öffnen musst.

Trotzdem hast du eine beginnende Depression und solltest dich deswegen nicht komplett von deinem sozialen Umfeld abschotten.

Du willst halt geliebt werden, aber nicht zu selbstbewusst daher kommen, obschon du die Mittel haettest. Du bist einzigartig und perfekt, du suchst im Aussen nach Menschen, die dich aufrichtig lieben und ehren.

Wir alle suchen dort draussen, aber so richtig will es nicht passen. Um nicht durch die Suche zerfessen zu werden, wende dich nach innen, zu deinen schoenen Werten, die du verkoerperst. Dort ist Perfektion und Schoenheit jederzeit anwesend, wie du vielleicht weisst.

Natuerlich wird dir dein Verstand mitteilen, dass du nicht gut genug bist oder hier und dort defizitaer, aber das soll dich nicht stoeren, dein Leben zu geniessen.

Ignoriere die Gedanken und heisse dein Leben willkommen, lasse es fliessen und gebe dich ohne Widerstand hin, alles andere loest sich dann von selbst.

Du bist sehr schwer in Ordnung, lasse dich nicht durch deinen Verstand dominieren oder iritieren, er ist ein plappernder Pappagei auf deiner Schulter, lerne ihn zu ignorieren. Viel Glueck!

Hey Anygirl,

das ist sicherlich ein Mix von mehreren Gründen.

Pubertät, mangeldes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Wenn man nicht immer die positiven Rückmeldungen erhält, welche man auch ernst nehmen kann, dann nagt das sicherlich an einem.

Was machst Du denn so in Deiner Freizeit? Im Urlaub?

Sportverein? Konzerte? Gehst auf Feiern? Weitere Hobbys?

Du musst Selbstvertrauen gewinnen und Dich so akzeptieren wie Du bist .

Und wie mache ich das?

1
@Bubibaby

Dich gut finden ,mit Freunden etwas unternehmen und durch Erfolg stark werden.

0
@Bubibaby

Das man sich über eigene Erfolge erfreut  wie eine gute Note, ein neues Kleid wo man trägt und sich darin gefällt ,ein schöner Abend mit Freunden ,etc.

0

Das ist nun mal so in der Pubertät,wenn die Hormone Tango tanzen.

Da mussten schon zig tausende Mädels durch und nach dir werden es wieder zig tausende sein.

Ich glaub das is normal bei Mädchen in der Pubertät. Kenne einige denen es ähnlich geht. Denke mal das wird mit der Zeit besser

Das beste ist du redest mit jemanden bei dem du glaubst das die Person dich versteht

Jemand wo du glaubst das er gleich denkt wie du

0

ich find dich wunderschön auch wenn wir uns nicht kennen bist du was besonderes für mich

Mir geht es ähnlich. Nicht so schlimm wie bei dir, aber ich mag mich selbst auch nicht so gerne...

Hey alles ist gut mach dich selbst nicht kaputt

Was möchtest Du wissen?